Claudia Keul

Stabstelle Kindernothilfe und Förderungen

030 - 30 86 93-17
Chancengleichheit für alle Kinder

Schulranzen zum Schulbeginn

Jedes Jahr verteilt das Deutsche Kinderhilfswerk bis zu 2.000 Schulranzen, gefüllt mit Schreibmaterialien, Heften und Sportbeuteln an Kinder aus einkommensschwachen Familien. So können sie unter denselben Voraussetzungen wie andere Kinder in ihr Schulleben starten. Denn welche Chancen jemand auf einen guten Schulabschluss hat, wie gut Kinder aus finanziell benachteiligten Familien gefördert werden und wie groß das Risiko ist, ohne Abschluss die Schule zu verlassen, hängt nach wie vor stark vom familiären Hintergrund ab.

Kinder aus einem Elternhaus mit geringem Einkommen besuchen weitaus seltener das Gymnasium als der Nachwuchs von Besserverdienenden. Ihnen wird von Lehrkräften und ihrem Umfeld weniger zugetraut und durch die belastende Situation zuhause können sie sich weniger auf die Schule konzentrieren. Sie fühlen sich häufig als gesellschaftlicher Außenseiter, trauen sich wenig zu und es fehlt ihnen das Geld für eine gute Schulausstattung.

Gleiche Chancen auf Bildung

Bildung ist der zentrale Weg aus der Armut. Doch Bildungserfolg ist nicht für alle Kinder gleichermaßen möglich. Mit Ihrer Spende können wir für Schulranzen und Schulmaterialien sorgen, die sich Familien nicht leisten können.

Jetzt helfen

Kinder fördern heißt aus der Armut helfen

Gerade für Kinder aus bedürftigen Familien ist eine fundierte Bildung wichtig, denn sie ist der zentrale Weg aus der Armut. Doch Bildungserfolg ist nicht für alle Menschen gleichermaßen möglich. Der Besuch einer guten Schule, Nachhilfe, außerschulischer Musik- oder Sportunterricht – all das trägt zu einer guten Bildung bei. Doch all das kostet auch Geld. Geld, das rund 2,7 Millionen Kindern in Deutschland nicht zur Verfügung steht.

Mit Ihrer Spende können wir für Schulranzen und Schulmaterialien sorgen, die sich die Familien sonst nicht leisten könnten. 


Stiftung RTL – Wir helfen Kindern e.V. unterstützt die Schulranzen-Aktion des Deutschen Kinderhilfswerkes.

Das könnte sie auch interessieren