Kinderrechte, Beteiligung und Kampf gegen Kinderarmut

Machen wir Deutschland zu einem Ort für Kinder!

Unsere Mission: Ein Deutschland, in dem kinderfreundliche Lebensbedingungen in der Stadt und auf dem Land herrschen und eine Gesellschaft, in der die Kinder ihre Interessen selbst vertreten. Denn wir wissen: Kinder können das. 

Seit über 45 Jahren setzt sich das Deutsche Kinderhilfswerk für Kinder in Deutschland ein. Die Kinderrechte - seit 1992 geltendes Recht in Deutschland - bilden dafür die Grundlage. Ihre Bekanntmachung und Umsetzung in der Gesellschaft wie in der Politik sind Ausgangspunkte für unsere Arbeit.

Wir sind davon überzeugt, dass Vielfalt unsere Gesellschaft bereichert. Daher zieht sich das Thema Vielfalt durch unsere komplette Arbeit – sei es bei der Auswahl der Projekte, die wir fördern, oder bei unseren Publikationen, die in vielen Sprachen, auch der Leichten Sprache, erscheinen und die existierende Vielfalt unserer Gesellschaft durch Figuren, Bilder und die verwendete Sprache wiederspiegeln. Darüber hinaus geben wir Fachkräften Methoden an die Hand, um das Thema Vielfalt mit Kindern zu thematisieren.

Außerdem bekennt sich das Deutsche Kinderhilfswerk klar gegen jede Form von Rassismus. Wir engagieren uns sowohl im Innen- als auch Außenfeld insbesondere aus kinderrechtlicher Perspektive gegen alle Formen gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit.

So helfen wir Kindern in Deutschland

  1. Hilfe für Kinder in Armut
    Wir leisten jährlich Einzelfallhilfe für über 2.000 Kinder und ihre Familien in Armut, unterstützen Hilfseinrichtungen für Kinder und arbeiten gemeinsam mit Kommunen strategisch und präventiv gegen Kinderarmut.
     
  2. Förderungen von Kinder- und Jugendprojekten
    Rund 300 Projekte pro Jahr fördert das Deutsche Kinderhilfswerk, die Kinder und Jugendliche von Anfang bis Ende aktiv miteinbeziehen. Die inhaltlichen Ausrichtungen der Förderprojekte richten sich nach unseren Schwerpunktthemen.
     
  3. Informieren und Qualifizieren
    Schulen, Kinder- und Jugendeinrichtungen, Kommunen und Privatpersonen bieten wir eine Vielzahl von Informationsangeboten über Kinderrechte an. Fachkräfte qualifizieren wir mit Fortbildungen, Materialien und Netzwerktreffen.
     
  4. Politische Lobbyarbeit für Kinder
    Kinder brauchen eine Stimme. Wir setzen uns in der Politik für die Interessen der Kinder ein. Wir veröffentlichen Stellungnahmen zu Anträgen und Gesetzesentwürfen, führen Gespräche mit Entscheidungstragenden und stellen Forderungen an die Politik.

Das sind unsere Schwerpunktthemen

  1. Kinderarmut bekämpfen
    Wir helfen Kindern und ihren Familien, die in Armut leben und unterstützen sie dort, wo es besonders wichtig ist: Im Bildungsbereich, bei einer ausgewogenen Ernährung oder bei Erholungsmaßnahmen.
     
  2. Beteiligung von Kindern und Jugendlichen
    Wer mitbestimmt, erfährt wichtige Entwicklungspotenziale: Eine eigene Meinung bilden und diese formulieren, zu diskutieren und auch Kompromisse machen zu können. Beteiligung ist die zentrale Erfahrung von Demokratie. Ein wertvoller Grundstein für eine gerechte Zukunft.
     
  3. Genügend Zeit und Raum für Spiel und Bewegung
    Spielen ist ein Grundbedürfnis von Kindern. Durch freies Spielen lernen sie und entdecken sie die Welt. Wir setzen uns für kinderfreundliche Stadtgestaltung ein und unterstützen Kinder darin, Zeit und Raum für freies Spielen zu haben.
     
  4. Medien kompetent nutzen
    Medien reflektiert zu nutzen, sie kritisch bewerten zu können und letztlich das eigene Handeln im Netz sicher auszuprobieren, ist heute wichtiger denn je. Mit Projektförderungen, bundesweiten Netzwerken und der Kinderinternetseite www.kindersache.de schaffen wir eine Grundlage für kinderfreundliche Medienangebote in Deutschland. 
     
  5. Kulturelle Bildung
    Kulturell aktive Kinder bauen neues Wissen auf, entwickeln Fantasie und stärken ihr Ausdrucksvermögen. Wir fördern kulturelle Angebote für Kinder und Jugendliche, insbesondere für jene, die keinen oder wenig Zugang zu Bildung haben. Das ist ein Stück Bildungsgerechtigkeit.

Unabhängige Spendenorganisation

Das Deutsche Kinderhilfswerk e.V. ist politisch und konfessionell unabhängig und finanziert sich fast ausschließlich aus privaten Spenden.

Wir haben uns verpflichtet, die uns anvertrauten Spenden verantwortungsbewusst einzusetzen. Dies lassen wir uns durch eine jährliche Prüfung eines unabhängigen Wirtschaftsprüfers bestätigen. Unsere finanzielle Situation veröffentlichen wir jedes Jahr in unserem Jahresbericht.

Das DZI Spenden-Siegel bescheinigt dem Deutschen Kinderhilfswerk eine sparsame und wirtschaftliche Verwendung der Spendengelder. Unsere hohe Effektivität und Transparenz zeigen wir darüber hinaus durch unsere Mitgliedschaft im Deutschen Spendenrat und durch das Siegel der Initiative „Transparente Zivilgesellschaft“, das wir führen dürfen.

Unsere Position zur Anti-Rassismus-Arbeit

Das Deutsche Kinderhilfswerk engagiert sich für alle Kinder in Deutschland unabhängig von ihrer Herkunft und bekennt sich klar gegen jede Form von Rassismus. Es engagiert sich gemäß dem Leitbild des Vereins und auf Basis der UN-Menschenrechte und der UN-Kinderrechtskonvention sowohl im Innen- als auch Außenfeld insbesondere aus kinderrechtlicher Perspektive gegen alle Formen gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit. Im Außenfeld findet dies Ausdruck in der bundespolitischen Bündnis- und Netzwerkarbeit des Vereins, die sich aktiv entsprechenden Bündnispartnerinnen und -partnern zuwendet und proaktiv einer Vereinnahmung durch Akteurinnen und Akteuren widersetzt, die den oben genannten Zielen entgegenstehen. Zudem setzt sich das Deutsche Kinderhilfswerk durch eigene Projekt- und Öffentlichkeitsarbeit für ein inklusives Bildungswesen sowie diskriminierungskritische, vorurteilsbewusste und Vielfalt bejahende Bildung in Schulen und außerschulischen Bildungsbereichen ein. Im Innenfeld entwickelt die Geschäftsstelle nachhaltige Maßnahmen zur Förderung von Inklusion und Diversität in der Personalentwicklung und Gremienarbeit des Vereins.

Unsere Homepages für Interessierte, Fachkräfte und Kinder

  1. www.kinderrechte.de
    Methoden, Aktions- und Projektbeispiele für die Arbeit in der Praxis und fachspezifische Informationen
     
  2. www.kinderpolitik.de
    Fachinformationen, Hintergründe, Methoden und Vernetzungsmöglichkeiten
     
  3. www.kindersache.de
    Selbst Artikel verfassen und andere kommentieren, Spiele, Bastelideen, Filmtipps, Infos und Nachrichten für Kinder zwischen 8 und 14 Jahre
     
  4. www.weltkindertag.de
    Informationen rund um den Weltkindertag am 20. September und zum bundeszentralen Weltkindertagsfest des Deutschen Kinderhilfswerkes
     
  5. www.recht-auf-spiel.de | www.weltspieltag.de
    Fach- und Hintergrundinformationen zum Recht auf Spiel sowie alles Wissenswerte rund um den jährlichen Weltspieltag am 28. Mai
     
  6. www.zu-fuss-zur-schule.de
    Die Projektseite zur jährlich stattfindenden Aktionswoche "Zu Fuß zur Schule", die für mehr Bewegung und Eigenständigkeit von Kindern sorgt
     
  7. www.kompetenznetzwerk-deki.de
    Die Webseite zum Kompetenznetzwerk Demokratiebildung im Kindesalter. Ziel des Netzwerks ist die Förderung ganzheitlicher Demokratiebildung in Kindertageseinrichtungen sowie in Ganztagsgrundschulen und Schulhorten.
Das könnte sie auch interessieren
Mit dem Kindernothilfefonds hilft das Deutsche Kinderhilfswerk bedürftigen Familien mit Kindern ganz mit Kleidung, Ausstattung für das Kinderzimmer oder Lernmaterialien.
Kinderarmut
Am 20. November 1989 wurde die UN-Kinderrechtskonvention unterschrieben. Seitdem steht die Bekanntmachung und Umsetzung der Kinderrechte in Deutschland ganz oben auf der Aufgabenliste des Deutschen Kinderhilfswerkes.
Kinderrechte