Franziska Schulz

030-308693-29
Auszeichnung von Beteiligungsprojekten

Deutscher Kinder- und Jugendpreis – die Goldene Göre hat einen neuen Namen

Seit über fünfzehn Jahren zeichnet das Deutsche Kinderhilfswerk Kinder und Jugendliche für ihr soziales und politisches Engagement mit der "Goldenen Göre" aus. Gewürdigt werden dabei Projekte, die sich im Sinne der UN-Kinderrechtskonvention für eine stärkere Beteiligung von Kindern und Jugendlichen in allen sie betreffenden Fragen in beispielhafter Weise einsetzen. Auch weiterhin werden Kinder- und Jugendprojekte unter dem Beteiligungsaspekt durch die Vergabe des neuen Deutschen Kinder- und Jugendpreises mit der "Goldenen Göre" als Preisfigur geehrt. Um aber der Vielfältigkeit der Projekte gerecht zu werden und die Umsetzung dieser durch die Kinder und Jugendlichen gezielter zu würdigen, wird es einige Neuerungen geben.

Was ist neu?

Der Name

Um die Kinder und Jugendlichen in den Vordergrund zu stellen, brauchte es eine Veränderung des Namens: Aus der „Goldenen Göre“ wird nun der Deutsche Kinder- und Jugendpreis. Der neue Titel macht sofort deutlich, wer die Hauptakteurinnen und Hauptakteure sind – das ist uns wichtig. Denn der Deutsche Kinder- und Jugendpreis geht nur an Projekte, die Kinder und Jugendliche bei der Planung und Umsetzung auf allen Ebenen in hohem Maße beteiligen.

Die Preis-Kategorien

Zukünftig werden Preise in den Kategorien Solidarisches Miteinander, Politisches Engagement und Kinder- und Jugendkultur vergeben, um eine Beteiligung von Kindern und Jugendlichen in den spezifischen Bereichen besonders hervorzuheben. Durch die Unterteilung in spezielle Preiskategorien können die einzelnen Beteiligungsprojekte eine individuellere Würdigung erhalten.

Das Preisgeld

In jeder der drei Kategorien wird ein Preisträgerprojekt mit 6.000 Euro gekürt. Außerdem wird es jeweils eine lobende Erwähnung geben, die mit 3.000 Euro dotiert ist. Zusätzlich wird ein Projekt mit dem Europa-Park JUNIOR CLUB Award gekürt, welcher mit 3.000 Euro gewürdigt wird. Mit einer Gesamtsumme von insgesamt 30.000 Euro ist der Deutsche Kinder- und Jugendpreis der höchst dotierte Beteiligungspreis für Kinder und Jugendliche in Deutschland.

Die Partner

Unsere langjährigen Partner, der Europa-Park in Rust und das Bundesjugendministerium, bleiben uns auch weiterhin gewogen. Neben den bestehenden Partnern wird zusätzlich auch die Deutsche Fernsehlotterie den Deutschen Kinder- und Jugendpreis unterstützen. Jede Partnerin und jeder Partner soll die Verantwortung für eine der Preis-Kategorien übernehmen und ist an der Projektauswahl beteiligt.

Das Juryverfahren

Die Projekte können sich in den jeweiligen Kategorien bewerben oder aber auch der Jury die Zuordnung überlassen. Die verantwortlichen Partnerinnen und Partner nominieren in ihrer jeweiligen Kategorie drei Projekte und werden dabei von einer Person mit Fachexpertise, einer Person des öffentlichen Lebens und dem Deutschen Kinderhilfswerk unterstützt. Aus den Nominierten in jeder Kategorie bestimmt der Kinder- und Jugendbeirat des Deutschen Kinderhilfswerkes die jeweiligen Preisträgerinnen und Preisträger sowie die lobende Erwähnung.

Die Bewerbungsphase für den Deutschen Kinder- und Jugendpreis 2020 hat begonnen. 

Die Bewerbungsfrist endet am 31. Januar 2020.

Jetzt hier bewerben!

Was bleibt bestehen?

Die Preisfigur

Die "Goldene Göre" bleibt als Preisfigur des Deutschen Kinder- und Jugendpreises erhalten. Denn die Beteiligung als Kernstück des Preises wird konsequent weitergeführt: Mit der Auszeichnung der Projekte durch die Vergabe der goldenen Preisfigur sollen weiterhin Projekte gewürdigt werden, die in beispielhafter Art und Weise Beteiligung von Kindern und Jugendlichen praktisch umsetzen.

Der Schwerpunkt

Der Deutsche Kinder- und Jugendpreis zeichnet wie auch die Goldene Göre Projekte aus, die sich in beispielhafterweise im Sinne der UN-Kinderrechtskonvention für die Umsetzung der Kinderrechte einsetzen. Hierbei ist der Aspekt der umfangreichen Beteiligung der Kinder und Jugendlichen bei der Planung und Durchführung der Projekte ein zentrales Kriterium für die Auswahl der Nominierten.

Die Zielsetzung

Durch die würdigende Preisverleihung, die hohe öffentliche Aufmerksamkeit sowie die Auszeichnung durch die Preisfigur "Goldene Göre" und das Preisgeld erfahren die Projekte eine umfangreiche Anerkennung. Das Erleben von Wertschätzung fördert hierbei die Motivation, die für Partizipationsprozesse benötigt wird und regt die Kinder und Jugendlichen zu weiterem Engagement an.

Der Veranstaltungsort

Durch die großzügige Unterstützung unseres langjährigen Partners – dem Europa-Park in Rust – wird die Veranstaltung wie auch in den vergangenen Jahren in Deutschlands größtem Freizeitpark stattfinden. Sowohl die feierliche Atmosphäre bei der Preisverleihung als auch das Ambiente des Europa-Parks geben der Auszeichnung einen altersgerechten und zugleich würdigenden Rahmen.

Goldene Göre 2016: Deutschlands renommiertester Preis für Kinder- und Jugendbeteiligung wird jährlich vom Deutschen Kinderhilfswerk im Europa-Park in Rust vergeben.

Impressionen der Goldenen Göre der letzten Jahre

In den vergangenen Jahren hat das Deutsche Kinderhilfswerk mit prominenter Unterstützung das Engagement und die Kreativität vieler Kinder und Jugendlicher gewürdigt.

Zu den Gewinnerprojekten und Nominierten der letzten Jahre


Unser Gastgeber:

Unser Kooperationspartner: