Claudia Neumann

Abteilungsleiterin Kinder- und Jugendbeteiligung

030-30 86 93-22
weltspieltag Am 28. Mai

Raus in die Natur!

Spielen, was das Zeug hält! Das sollte am besten jeden Tag für alle Kinder möglich sein. Daran erinnert jedes Jahr am 28. Mai der Weltspieltag. Der weltweite Aktionstag bietet für alle Kinder landesweite Spielaktionen, um dem natürlichen Grundbedürfnis von Kindern, dem freien Spiel, nachzukommen.

In Deutschland initiiert das Deutsche Kinderhilfswerk jedes Jahr gemeinsam mit dem Bündnis "Recht auf Spiel" bundesweit Aktionen im öffentlichen Raum, natürlich alle kostenfrei.

"Raus in die Natur!" ist das Motto für den diesjährigen Weltspieltag. Damit will das Deutsche Kinderhilfswerk gemeinsam mit seinen Partnern im "Bündnis Recht auf Spiel" dafür werben, dass Kinder wieder mehr draußen, insbesondere in der Natur spielen. Dazu sollte es in den Städten mehr naturnahe Spielflächen und Naturerfahrungsräume geben. Auch das Draußenspiel im ländlichen Raum muss in den Fokus gerückt werden, das aufgrund der zunehmenden Ökonomisierung der Agrarwirtschaft längst nicht mehr selbstverständlich ist.

Kommunen, Vereine, Initiativen und Bildungseinrichtungen können darüber hinaus gern mit einer Aufmerksamkeit erregenden Aktion am Weltspieltag 2020 teilnehmen.

Im vergangen Jahr wurden rund um den 28. Mai in ganz Deutschland viele Straßen, Parks und Marktplätze bespielt. 2019 setzten alle Weltspieltagsaktive das Motto „Zeit zu(m) spielen!“ kreativ um und boten Kindern und Erwachsenen einen tollen Tag mit viel freiem Spiel und einer Menge Spaß. Viele Kinder machten bei unserer Jojo-Aktion mit und dachten sich tolle Choreographien und Tricks mit dem Jojo aus und filmten dies mit dem Handy oder einer Kamera .

Artikel 31 – Das Recht auf Spiel, Ruhe und Freizeit

Artikel 31 der UN-Kinderrechtskonvention besagt: Kinder haben das Recht auf Ruhe und Freizeit, auf Spiel und altersgemäße aktive Erholung sowie auf freie Teilnahme am kulturellen und künstlerischen Leben. Spielen und Erholung sind wichtig für Seele und Körper von Kindern. Durch das freie Spiel werden ihre motorischen und sozialen Fähigkeiten gestärkt, sie lernen Risiken einzuschätzen und ihre Umwelt kennen. Doch vor allem haben Kinder beim Spielen eine Menge Spaß – und das ist gesund!

Dafür setzen wir uns ein. Aus diesem Grund heißt es jährlich am 28. Mai: Spielen bis die Puste ausgeht!

Sind Sie neugierig geworden? Dann schauen Sie einfach mal auf die Internetseite des Weltspieltags. Hier finden Sie alle Informationen, eine Übersicht aller Aktionen, die Ergebnisse der Weltspieltags-Umfragen der vergangenen Jahre, Hintergründe und noch viel mehr: www.recht-auf-spiel.de

Spenden Sie für ein Grundbedürfnis!

Spielen ist für Kinder so wichtig wie Schlafen, Essen oder Trinken. Der Weltspieltag erinnert an die Wichtigkeit des Spielens. Erinnern Sie mit! Helfen Sie, die kostenlosen Spielaktionen am Weltspieltag zu finanzieren. Jede Spende verhilft Kindern ein Stück zu ihrem Recht auf Spiel!

Jetzt helfen