Isabel Regenaermel

Spendenservice

030 - 30 86 93-58
Wir sind durchschaubar!

Transparenz des Deutschen Kinderhilfswerkes

Das Deutsche Kinderhilfswerk e.V. unterzieht sich jedes Jahr freiwillig der Prüfung durch das Deutsche Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI) und hat als Zeichen des Vertrauens das DZI Spenden-Siegel zuerkannt bekommen. Dieses Siegel bescheinigt eine sparsame und wirtschaftliche Verwendung der eingenommenen Spendengelder sowie eine vertretbare Höhe unserer Verwaltungsausgaben. Zudem stellt das Deutsche Zentralinstitut für soziale Fragen mit der Zuerkennung des Siegels transparente, effiziente und wirksame Strukturen und Prozesse aus sowie sachliche Information und Werbung.

Ebenso erfolgt jährlich auf freiwilliger Basis eine Prüfung des Jahresabschlusses unter Einbeziehung der Buchführung durch einen unabhängigen Wirtschaftsprüfer. Wie in den vorangegangenen Jahren wurde ein uneingeschränkter Bestätigungsvermerk erteilt. Damit wird bescheinigt, dass die Grundsätze ordnungsgemäßer Buchführung eingehalten wurden und der erstellte Jahresabschluss ein den tatsächlichen Verhältnissen entsprechendes Bild der Vermögens-, Finanz- und Ertragslage des Vereins vermittelt.

Darüber hinaus tragen wir als geprüftes Mitglied das Spendenzertifikat des Deutschen Spendenrats. Es steht für transparente Arbeit und eine sparsame, richtlinienkonforme und satzungsgemäße Verwendung der Mittel und Spendengelder.

Das Deutsche Kinderhilfswerk ist außerdem kooperatives Mitglied der Initiative Transparente Zivilgesellschaft von Transparency International. Damit verpflichten wir uns, Mittelherkunft, Mittelverwendung oder Personalstruktur der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.­

Ferner tragen wir das Erbschaftssiegel und verpflichten uns damit zu ethischen Richtlinien und Transparenz für das gemeinnützige Erbe. Geprüft und verliehen wird das Erbschaftssiegel von der Initiative „Mein Erbe tut Gutes“.

„Wir können unsere deutschlandweite Arbeit für Kinder nur dank unserer Vereinsmitglieder, zahlreicher Einzelspenderinnen und -spender und Fördererinnen und Förder durchführen. Es ist Grundlage unserer Arbeit, umfassend offen zu legen, wofür wir die uns anvertrauten Mittel verwenden.“

„Wir können unsere deutschlandweite Arbeit für Kinder nur dank unserer Vereinsmitglieder, zahlreicher Einzelspenderinnen und -spender und Fördererinnen und Förder durchführen. Es ist Grundlage unserer Arbeit, umfassend offen zu legen, wofür wir die uns anvertrauten Mittel verwenden.“

Holger Hofmann, Bundesgeschäftsführer des Deutschen Kinderhilfswerkes

Entsprechend der unterzeichneten Selbstverpflichtungserklärung finden Sie im Folgenden grundlegende Punkte, die jede zivilgesellschaftliche Organisation der Öffentlichkeit zugänglich machen sollte:

1. Name, Sitz, Anschrift und Gründungsjahr

  • Deutsches Kinderhilfswerk e.V.
    Leipziger Strasse 116-118
    10117 Berlin
  • Eingetragen im Vereinsregister des Amtsgerichtes Charlottenburg unter der Vereinsregisternummer 15507
  • Gegründet 1972 in München

Weiterlesen

2. Satzung, Leitbild und Förderkriterien

Weiterlesen

3. Freistellungsbescheid des Finanzamtes

Das Deutsche Kinderhilfswerk e.V. ist durch den Bescheid des Finanzamtes für Körperschaften I Berlin, Steuernummer 27/663/52924 als ausschließlich und unmittelbar gemeinnützigen steuerbegünstigten gemeinnützigen Zwecken dienend mit gültigem Bescheid vom 27.04.2021 nach §§ 51 ff der Abgabenordnung, anerkannt.

Weiterlesen

4. Name und Funktion der wesentlichen Entscheidungsträger/innen

Oberste Entscheidungsträgerin im Deutschen Kinderhilfswerk ist die Mitgliederversammlung.

Der Vorstand als Aufsichtsorgan und Entscheidungsträger wird von der Mitgliederversammlung alle zwei Jahre bestimmt. Er besteht aus

  • Präsident Thomas Krüger, Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung
  • Vizepräsidentin Anne Lütkes, Rechtsanwältin, ehemalige Justizministerin Schleswig Holsteins und ehem. Regierungspräsidentin in Düsseldorf
  • Vizepräsidentin Nathalie Schulze-Oben, Regierungsdirektorin Ministerium des Inneren Nordrhein-Westfalen
  • Schatzmeister Haimo Liebich, Stadtrat in München
  • Siegfried Barth, Beauftragter für Kultur- und Medienbildung der Stadt Sindelfingen
  • Katja Dörner, MdB
  • Harald Geywitz, Repräsentant Telefónica Deutschland und Mitglied der 12. Synode der EKD
  • Katja Mast, MdB
  • Norbert Müller, MdB
  • Matthias Seestern-Pauly, MdB
  • Birgit Schmitz, ehemalige Leiterin des Amtes für Kinderinteressen der Stadt Köln und freiberufliche Mediatorin
  • Marcus Weinberg, MdB

Der Bundesgeschäftsführer des Deutschen Kinderhilfswerkes ist Holger Hofmann.

Der gemäß Satzung vorgesehene Kinder- und Jugendbeirat ist ein vom Vorstand berufener Beirat, der die Ziele des Vereins öffentlich vertritt, die Arbeit aktiv begleitet, darauf Einfluss nimmt und hierfür mit bestimmten Rechten ausgestattet ist.

Weiterlesen

5. Jahresbericht

Der jährlich vorgelegte Jahresbericht des Deutschen Kinderhilfswerkes ist als Printausgabe über unseren Onlineshop erhältlich oder steht hier als PDF zum Download bereit.

Weiterlesen

6. Spendensiegel

Das Deutsche Kinderhilfswerk ist mit dem Spenden-Siegel des Deutschen Zentralinstituts für soziale Fragen (DZI) ausgezeichnet. Darüber hinaus tragen wir als geprüftes Mitglied das Spendenzertifikat des Deutschen Spendenrats.

Weiterlesen

7. Mittelherkunft

Angaben über die Einnahmen des Deutschen Kinderhilfswerkes stellen wir ausführlich in unserem aktuellen Jahresbericht dar.

Weiterlesen

8. Mittelverwendung

Angaben über die genaue Verwendung der Einnahmen können Sie unserem aktuellen Jahresbericht entnehmen.

Weiterlesen

9. Spenden, die an andere Organisationen weitergeleitet werden

Das Deutsche Kinderhilfswerk hat in den letzten Jahren durch seine Förderfonds 2.010 Projekte mit insgesamt rund 6.063.000 Euro unterstützt. Durch die Fonds erhalten Projekte, Einrichtungen und Initiativen finanzielle Unterstützung, die die Teilhabe von Kindern und Jugendlichen, unabhängig von deren Herkunft oder Aufenthaltsstatus, zum Grundsatz ihrer Arbeit gemacht haben. Dabei geht es vor allem um Beteiligung in Bereichen demokratischer Partizipation, um Chancengerechtigkeit und faire Bildungschancen für benachteiligte Kinder, gesunde Ernährung oder kinder- und jugendfreundliche Veränderungen in Stadt und Dorf, auf Schulhöfen, Kita-Außengeländen oder Spielplätzen. Die Schaffung sinnvoller Freizeitangebote und Möglichkeiten zur Entwicklung einer kulturellen Identität, zu kultureller Bildung und Medienkompetenz sind ebenso Förderschwerpunkte.

Weiterlesen

10. Bestätigungsvermerk der Wirtschaftsprüfer

Das Deutsche Kinderhilfswerk erstellt den Jahresabschluss gemäß den Vorschriften des Handelsgesetzbuches. Unabhängige Wirtschaftsprüfer bestätigen dem Deutschen Kinderhilfswerk die Einhaltung aller gesetzlichen Vorgaben.

Weiterlesen

11. Personalstruktur

Der Vorstand des Deutschen Kinderhilfswerkes arbeitet ausschließlich ehrenamtlich und erhält für seine Tätigkeit keinerlei Bezüge. Es werden lediglich Aufwendungen, wie z.B. Reisekosten, erstattet.

Hier finden Sie eine Übersicht der durchschnittlichen Bruttojahreseinkommen der hauptamtlichen Mitarbeiter/innen auf Vollzeitbasis:

Abteilungsleiter/innen: 47.500 Euro
Projektleiter/innen: 35.800
Mitarbeiter/innen: 32.000 Euro

Die Vergütung der Standortbetreuer/innen basiert auf einer monatlichen Grundvergütung und einer variablen Vergütung auf der Basis des monatlichen Sammelergebnisses.

Die Jahresvergütung des Bundesgeschäftsführers beträgt 61.500 Euro.

Weiterlesen

13. Namen von juristischen Personen, deren jährliche Zahlungen mehr als 10 % des Gesamtjahresbudgets ausmachen

Es gibt keine Spenden oder Zahlungen, die mehr 10% des jährlichen Gesamtbudgets ausmachen.

Weiterlesen

Wenn Sie noch mehr wissen möchten, finden Sie hier Antworten auf die meistgestellten Fragen. Selbstverständlich können Sie uns auch jederzeit gerne anrufen.

Das könnte sie auch interessieren
Das Deutsche Kinderhilfswerk übernimmt die Verantwortung für einen sicheren, sorgfältigen und effektiven Umgang mit den uns anvertrauten Spenden für Kinder.
Ihre Spende kommt an!
Mit einer Fördermitgliedschaft helfen Sie dauerhaft, Bildungs-, Ernährungs- und Gesundheitsprojekte für Kinder umzusetzen. Bereits ab 5 Euro monatlich.
Fördermitglied werden
Jede Spende hilft! Chancengerechter Bildungsstart, gesunde Ernährung, Ferienglück – entscheiden Sie selbst, welches Projekt Sie unterstützen möchten.
Spendenprojekte