Beteiligung im Deutschen Kinderhilfswerk

Der Kinder- und Jugendbeirat

Mitbestimmung leben. Das steht im Deutschen Kinderhilfswerk an oberster Stelle. Wir arbeiten eng mit unserem Kinder- und Jugendbeirat zusammen, der aus 11 sehr engagierten Mädchen und Jungen besteht. Sie beraten bei Projekten, prüfen, wie diese auf Kinder und Jugendliche wirken und unterbreiten Vorschläge, wie die Interessen von Kindern und Jugendlichen stärker berücksichtig werden können.

Eine der zentralen Aufgaben des Beirates ist die Auswahl der Preisträgerinnen und Preisträger der Goldenen Göre, dem Beteiligungspreis des Deutschen Kinderhilfswerkes. Konkret unterstützt uns der Kinder- und Jugendbeirat bei Veranstaltungen, wie etwa dem Weltkindertagsfest in Berlin und berät bei Projekten, die sich direkt an Kinder und Jugendliche wenden. Hier geht es zum Beispiel um Themen wie Kinderrechte ins Grundgesetz, Kinder- und Jugendkonferenzen oder die Umsetzung der Kinderrechte in den Bundesländern. Weiterhin steht der KiJuBei im regelmäßigen Austausch mit unserem Vorstand und gibt auch schon mal der Presse ein Interview, wenn es zum Beispiel um das Thema Beteiligung geht.

Mitglieder des Kinder- und Jugendbeirats

11 Mädchen und Jungen gestalten als Mitglieder des Kinder- und Jugendbeirats die Arbeit des Deutschen Kinderhilfswerke aktiv mit. Wir freuen uns, sie Ihnen vorstellen zu dürfen:

Olivia Bodensiek und Olivia Huslage (Wolfsburg) | Carla Golm, Mathilda Gross und Serina Taylor (Berlin) | Urs Jentzsch und Jonathan Neubert (Freiburg) | Tamara Nelz und Amelie Thiel (Gau-Algesheim) | Damian Schottowski und Gerda Krull (Rostock)

Sie finden den Kinder- und Jugendbeirat auch auf der Kinder-Internetseite des Deutschen Kinderhilfswerkes www.kindersache.de und auf facebook.