Claudia Neumann

Referentin Spiel und Bewegung

030-30 86 93-22
Jedes Jahr Am 28. Mai

Der Weltspieltag

Spielen, was das Zeug hält! Das sollte am besten jeden Tag für alle Kinder möglich sein. Daran erinnert jedes Jahr am 28. Mai der Weltspieltag. Der weltweite Aktionstag bietet für alle Kinder landesweite Spielaktionen, um dem natürlichen Grundbedürfnis von Kindern, dem freien Spiel, nachzukommen.

In Deutschland initiiert das Deutsche Kinderhilfswerk jedes Jahr gemeinsam mit dem Bündnis „Recht auf Spiel“ bundesweit Aktionen im öffentlichen Raum, natürlich alle kostenfrei.

Spielen und Erholung sind wichtig für Seele und Körper von Kindern. Durch das freie Spiel werden ihre motorischen und sozialen Fähigkeiten gestärkt, sie lernen Risiken einzuschätzen und ihre Umwelt kennen. Doch vor allem haben Kinder beim Spielen eine Menge Spaß – und das ist gesund!

Am 28. Mai war Weltspieltag!

Stattgefundene Spielaktionen und Presseresonanz

Deutschlandweit wurden kreative und ungewöhnliche Spielaktionen angeboten. Auf der Weltspieltag-Homepage www.recht-auf-spiel.de finden Sie weiterhin eine Übersicht der stattgefundenen Aktionen. Hier können Sie sich einen Eindruck der Presseresonanz verschaffen: Zum Pressespiegel Weltspieltag 2016

Unsere Forderung

Lesen Sie, warum die Möglichkeiten des Spiels bei der Integration von Flüchtlingskindern mehr als bisher zu nutzen sind:
Pressemitteilung "Potenziale des Spielens bei der Integration von Flüchtlingskindern stärker nutzen"!

Motto Weltspieltag 2016: "Spielen überwindet Grenzen"

Gemeinsames Spielen, Kommunizieren und Kooperieren braucht wenig Worte und hilft gleichzeitig, sich in eine andere Kultur einzuleben, Freunde zu finden und die neue Sprache „spielend“ zu lernen. Es verbindet alle Kulturen auf der Welt, denn draußen gespielt wird überall. Der öffentliche Raum, ob nun die Straße oder der Spielplatz, ist für alle da, unbeachtet des sozialen Hintergrunds, der Kultur, der Religion oder des Alters. Er bietet eine Plattform, um aufeinander zu zugehen.

Umfrage zum Weltspieltag 2016

Knapp zwei Drittel der Kinder und Jugendlichen in Deutschland würden gern häufiger draußen gemeinsam mit anderen Kindern spielen. Das ist das Ergebnis einer bundesweiten Online-Umfrage des Deutschen Kinderhilfswerkes zum Weltspieltag, an der sich 1.825 Kinder und Jugendliche beteiligt haben. Passend zum Motto wurden die Kinder und Jugendlichen auch zu ihren Kontakten mit Flüchtlingskindern befragt. 52 Prozent gaben an, schon einmal mit einem geflüchteten Kind gespielt zu haben, 48 Prozent bisher noch nicht. Möchten Sie mehr erfahren? Hier können Sie sich die Studie herunterladen.

Oh wie schön!

JANOSCHs Kleiner Bär und Kleiner Tiger werben für den Weltspieltag 2016:

Rückblick Weltspieltag 2015

Machen Sie sich selbst ein Bild: Schöne Fotos und spannende Umfragergebnisse des Weltspieltags 2015, der unter dem Motto "Unsere Straße ist zum Spielen da!" bundesweit stattfand. Sehen Sie selbst, wie viel Spaß der Weltspieltag macht!

Zum Rückblick des Weltspieltags 2015

Artikel 31 – Das Recht auf Spiel, Ruhe und Freizeit

Artikel 31 der UN-Kinderrechtskonvention besagt: Kinder haben das Recht auf Ruhe und Freizeit, auf Spiel und altersgemäße aktive Erholung sowie auf freie Teilnahme am kulturellen und künstlerischen Leben. Spielen und Erholung sind wichtig für Seele und Körper von Kindern. Durch das freie Spiel werden ihre motorischen und sozialen Fähigkeiten gestärkt, sie lernen Risiken einzuschätzen und ihre Umwelt kennen. Doch vor allem haben Kinder beim Spielen eine Menge Spaß – und das ist gesund!

Dafür setzen wir uns ein. Aus diesem Grund heißt es jährlich am 28. Mai: Spielen bis die Puste ausgeht!

Nicola Hengst-Gohlke

„Wir waren mit befreundeten Familien bei der spielerischen Bewegungsaktion in der Turnhalle von me-sport [in Mettmann, Nordrhein-Westfalen] – und die WDR-Maus war als Stargast mit dabei. Den Kindern hat es unglaublich gut gefallen! Und bei uns Erwachsenen kamen wundervolle Kindheitserinnerungen wieder hoch. Wir freuen uns schon sehr auf die Weltspieltag-Aktionen im nächsten Jahr. Für uns ist klar: Wir sind wieder dabei!“

Nicola Hengst-Gohlke, Netzwerk Spielplatzpaten für Mettmann“

Sind Sie neugierig geworden? Dann schauen Sie einfach mal auf die Internetseite des Weltspieltags. Hier finden Sie alle Informationen, eine Übersicht aller Aktionen, die Ergebnisse der Weltspieltags-Umfragen der vergangenen Jahre, Hintergründe und noch viel mehr: www.recht-auf-spiel.de

Spenden Sie für ein Grundbedürfnis!

Spielen ist für Kinder so wichtig wie Schlafen, Essen oder Trinken. Der Weltspieltag erinnert an die Wichtigkeit des Spielens. Erinnern Sie mit! Helfen Sie, die kostenlosen Spielaktionen am Weltspieltag zu finanzieren. Jede Spende verhilft Kindern ein Stück zu ihrem Recht auf Spiel!

Jetzt helfen