Uwe Kamp

Pressesprecher

030-308693-11

26.02.2018

Deutsches Kinderhilfswerk unterstützt Medienprojekt in Greifswald mit 5.000 Euro

Das Deutsche Kinderhilfswerk unterstützt das Projekt "Meine Idee - Mein Spiel" des Medienzentrums Greifswald e.V. mit 5.000 Euro. Ziel des Projektes ist es, Kindern und Jugendlichen Medienkompetenzen zu vermitteln, indem sie eigene Spiele und Apps programmieren. Dabei bringen sie verschiedene Fähigkeiten ein, beispielsweise Schreiben, Designen und Programmieren, und bauen diese aus.

Dazu erklärt Uwe Kamp, Sprecher des Deutschen Kinderhilfswerkes: "Das Deutsche Kinderhilfswerk unterstützt sehr gerne das Projekt ‚Meine Idee - Mein Spiel‘ in Greifswald. Denn es ist sehr wichtig, dass Kinder und Jugendliche möglichst frühzeitig Medienkompetenzen erwerben. So werden nicht nur Neugier und Wissen gefördert, sondern auch Fähigkeiten erworben, von denen sie in der Schule und später im Berufsleben profitieren können. Ein tolles Projekt, das zur Nachahmung auffordert."

Lukas Ewert, Projektverantwortlicher "Meine Idee – Mein Spiel", fügt hinzu: "Wir haben gemerkt, dass bei Kindern und Jugendlichen ein großes Interesse besteht, eigene Spiele zu entwickeln und sich mit diesem Thema auseinanderzusetzen. Um dieses Interesse zu fördern, haben wir das Projekt ‚Meine Idee – Mein Spiel‘ ins Leben gerufen. Uns ist wichtig, dass wir den Kindern und Jugendlichen einen Raum bieten, an dem sie ihre Fähig- und Fertigkeiten nutzen, weiterentwickeln und neue erlernen können, und das anhand eines Themas, das sie aus ihrer Lebenswelt abholt."

Das Deutsche Kinderhilfswerk hat in den letzten fünf Jahren durch seine Förderfonds 2.010 Projekte mit insgesamt rund 6.063.000 Euro unterstützt. Durch die Fonds erhalten Projekte, Einrichtungen und Initiativen finanzielle Unterstützung, die die Teilhabe von Kindern und Jugendlichen, unabhängig von deren Herkunft oder Aufenthaltsstatus, zum Grundsatz ihrer Arbeit gemacht haben. Dabei geht es vor allem um Beteiligung in Bereichen demokratischer Partizipation, um Chancengerechtigkeit und faire Bildungschancen für benachteiligte Kinder, gesunde Ernährung oder kinder- und jugendfreundliche Veränderungen in Stadt und Dorf, auf Schulhöfen, Kita-Außengeländen oder Spielplätzen. Die Schaffung sinnvoller Freizeitangebote und Möglichkeiten zur Entwicklung einer kulturellen Identität, zu kultureller Bildung und Medienkompetenz sind ebenso Förderschwerpunkte. Ein Foto des Projekts zum honorarfreien Abdruck stellen wir für redaktionelle Zwecke gerne zur Verfügung.

Weitere Informationen und Rückfragen: Uwe Kamp, Pressesprecher
Telefon: 030-308693-11
Mobil: 0160-6373155
Fax: 030-2795634
Mail: presse@dkhw.de
Internet: www.dkhw.de und www.facebook.com/dkhw.de
Twitter: @DKHW_de

Das Deutsche Kinderhilfswerk e.V. setzt sich seit mehr als 40 Jahren als Interessenvertreter für ein kinderfreundliches Deutschland bundesweit für die Rechte der Kinder und die Überwindung von Kinderarmut in Deutschland ein. Der gemeinnützige Verein finanziert sich überwiegend aus privaten Spenden, dafür stehen seine Spendendosen an ca. 40.000 Standorten in Deutschland. Das Deutsche Kinderhilfswerk initiiert und unterstützt Maßnahmen und Projekte, die die Teilhabe von Kindern und Jugendlichen, unabhängig von deren Herkunft oder Aufenthaltsstatus, fördern. Schwerpunkte sind hierbei insbesondere die Kinderrechte, die Mitbestimmung von Kindern und Jugendlichen und die Überwindung von Kinderarmut in Deutschland.