Torsten Krause

Koordinierungsstelle Kinderrechte, Referent Medienpolitik

030 - 30 86 93-51
General COmment des UN-Ausschusses

Kinderrechte in der digitalen Welt

Junge Menschen kommen sehr früh mit Medien in Kontakt. Fast jedes Kind hat mittlerweile Zugang zum Internet und nutzt diesen täglich. Oft stehen auch mehrere Endgeräte in den Familienhaushalten zur Verfügung.

Für uns ist klar, dass Kinderrechte auch im digitalen Raum gelten. Dennoch stellen sich viele Fragen zur Umsetzung der Rechte des Kindes im Internet. Um die Rechte des Kindes für den digitalen Raum auszulegen, bereitet der UN-Kinderrechtsausschuss neue Allgemeine Bemerkungen (General Comment) vor.

Um den Entwurf dieser Allgemeinen Bemerkungen zu diskutieren und Hinweise dazu an den UN-Kinderrechtsausschuss geben zu können, hat die Koordinierungsstelle Kinderrechte des Deutschen Kinderhilfswerks im Frühjahr 2020 relevante Organisationen, Einrichtungen und Institutionen zur Gründung eines Expert*innenkreises für Kinderrechte in der digitalen Welt eingeladen. Dieser besteht aus interdisziplinären Akteur*innen der Bereiche Forschung, Medienpädagogik, politische Bildung, Kinder- und Jugendmedienschutz, Informatik und Design, Kinder- und Jugend(schutz)verbänden, weiteren gemeinnützige Organisationen und Interessenvertretungen, den Freien Selbstkontrollen sowie dem Unabhängigen Beauftragten für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs.

Gemeinsam hat der Expert*innenkreis im Jahr 2020 eine Stellungnahme zu dem Entwurf der Allgemeinen Bemerkungen des UN-Ausschusses für die Rechte des Kindes zu den Kinderrechten in der digitalen Welt verfasst. In den kommenden Monaten wird der Ausschuss alle eingereichten Dokumente lesen und seine Schlussfolgerungen daraus ziehen. Für das Jahr 2021 erwarten wir die Verabschiedung und Veröffentlichung des General Comment zu Kinderrechten in der digitalen Welt.

Mit Veröffentlichung der Allgemeinen Bemerkungen durch den UN-Ausschuss wollen sich die Expert*innen für Kinderrechte in der digitalen Welt gemeinsam dafür einsetzen, diese bekannt zu machen und mit dafür wirken, dass die Pflichten im Bereich der Kinderrechte Berücksichtigung finden und bei Gesetzesänderungen mit nachvollzogen werden.

Weiterführende Informationen: