Kinderrechte von Anfang an

Jedes Kind ist einzigartig und hat ein Recht darauf, dass seine Meinung ernstgenommen wird. Das gilt bereits für Kinder im Kita- und Grundschulalter. Wir setzen uns dafür ein, dass Kinder früh ihre Rechte kennenlernen und zu selbstbestimmten Persönlichkeiten heranwachsen können. Helfen Sie uns dabei!

Demokratische Prozesse erleben und erlernen

Was soll es zum Mittagessen in der Schulkantine geben? Welches Spielgerät wollen wir für den neuen Außenbereich der Kita anschaffen? Schon junge Kinder haben das Recht nach ihrer Meinung gefragt zu werden und mitzubestimmen, wenn es um Dinge geht, die ihre Lebensrealität betreffen. So erleben sie, wie man Ideen formuliert und sich zusammen auf eine Entscheidung einigt. Sie fühlen sich ernst genommen, gehört und gesehen und werden dadurch in ihrem Selbstbewusstsein gestärkt. Sie machen die Erfahrung, dass sie etwas bewirken können. Kurzum: Sie erleben und erlernen demokratische Prozesse. Und: Je früher sich Kinder beteiligen, desto selbstverständlicher engagieren sie sich später gesellschaftlich als Erwachsene.

Ganzheitliche Demokratiebildung

Das Deutsche Kinderhilfswerk fördert daher eine ganzheitliche, an den Kinderrechten orientierte Demokratiebildung in Kindertageseinrichtungen, Ganztag und Hort. 

Mit dem Kompetenznetzwerk „Demokratiebildung im Kindesalter“ entwickeln wir den frühkindlichen Bildungs- und Grundschulbereich zu einem demokratischen Lern- und Lebensort. Grundschulen unterstützen wir mit dem Modellprojekt Kinderrechteschulen darin, die Kinderrechte in Schule und Schulumfeld zu vermitteln und umzusetzen. Zudem entwickelt das Deutsche Kinderhilfswerk Praxis- und Informationsmaterialien, um die Kinderrechte in pädagogischen Einrichtungen zu vermitteln. Und mit unseren PIXI-Büchern führen wir Kinder im Kita-Alter ganz spielerisch ans Thema Kinderrechte heran.

Damit Demokratiebildung von Anfang an gelingt, fordert das Deutsche Kinderhilfswerk, dass Bildung im Ganztag kindgerecht gestaltet und konsequent an den in der UN-Kinderrechtskonvention normierten Kinderrechten ausgerichtet sein muss. Mehr dazu in unserem Kernforderungspapier Gute Bildung im Ganztag .

Das Recht auf Beteiligung

Kinder müssen bei allen Angelegenheiten, die sie betreffen, nach ihrer Meinung gefragt werden. So steht es in Artikel 12 der UN-Kinderrechtskonvention. Die Meinung des Kindes muss entsprechend seines Alters berücksichtigt werden.

Projekt „Demokratiebildung im Kindesalter“

Als größtes Demokratiebildungsprojekt im Deutschen Kinderhilfswerk setzt sich das Kompetenznetzwerk „Demokratiebildung im Kindesalter“ (kurz: DEKI) für Demokratiebildung in Kitas, Horten und Ganztagsgrundschulen ein. Dabei sollen die Rechte aller Kinder auf Bildung, Beteiligung und Schutz vor Diskriminierung hervorgehoben werden. Das Kompetenznetzwerk wird vom Bundesprogramm "Demokratie leben!" des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert und ist ein Zusammenschluss des Instituts für den Situationsansatz (ISTA) und des Deutschen Kinderhilfswerkes. 

Demokratische Lern- und Lebensorte entwickeln

Das Netzwerk hat das Ziel, frühkindliche Bildungs- und Grundschulbereiche zu demokratischen Lern- und Lebensorten zu entwickeln. Darüber hinaus sollen Fachkräfte, Einrichtungen und die Öffentlichkeit für die Rechte aller Kinder auf Bildung, Beteiligung und Schutz vor Diskriminierung sensibilisiert werden. Das Netzwerk verbreitet bestehende Konzepte zur ganzheitlichen Demokratieförderung in Kitas, Horten und Ganztagsgrundschulen in der Fachwelt, entwickelt diese weiter und befördert den Transfer von Theorie und Praxis rund ums Thema Demokratiebildung. 

Demokratiebildung im Kindesalter im Web

Ausführliche Informationen zum Kompetenznetzwerk, Informationsangebote, Hinweise und Praxistipps rund um das Thema Demokratiebildung im frühkindlichen- und Primarbildungsbereich finden Sie auf unserer Fachseite.

mehr erfahren

Weitere Fachseiten zu Kinderrechten in Schule und Hort

Um Kindern die Kinderrechte näher zu bringen, ist die Schule ein wichtiger Multiplikator, denn dort verbringen Kinder einen Großteil ihrer Zeit. Das Deutsche Kinderhilfswerk entwickelt für pädagogische Fachkräften Materialien, die ihnen Impulse geben, wie sie die UN-Kinderrechtskonvention im Unterricht, Ganztag und Hort behandeln können. Nur, wenn alle Schüler*innen ihre Kinderrechte kennen, können sie sich dafür einsetzen. 

Materialien für Lehrkräfte

Auf schulsache.de finden pädagogische Fachkräfte Praxis- und Informationsmaterialien zur Vermittlung der Kinderrechte in Schule und Hort. 

schulsache.de

Online-Dossier zur Umsetzung der Kinderrechte

Unser multimediales Online-Dossier zeigt auf, wie eine ganzheitliche Umsetzung der Kinderrechte in Schulen und Hort gelingen kann und warum das wichtig ist.

Online-Dossier

PIXI-Bücher

Um Kinder im Kita-Alter ganz alltagsnah und spielerisch ans Thema Kinderrechte heranzuführen, hat das Deutsche Kinderhilfswerk mehrere PIXI-Bücher veröffentlicht. Jedes der Bücher behandelt in einer spannenden Geschichte jeweils ein Kinderrecht und widmet sich darüber hinaus ganz selbstverständlich den Themen Vielfalt und Inklusion. Begleitend zu den PIXI-Büchern unterstützen unsere Methodenhefte Fachkräfte bei der Auseinandersetzung mit den Kinderrechten. 

Per Klick auf das jeweilige Pixi-Cover landen Sie direkt in unserem Infoshop, wo Sie die PIXI-Bücher kostenfrei bestellen können.

Modellprojekt „bestimmt bunt“

Mit dem Modellprojekt "bestimmt bunt – Vielfalt und Mitbestimmung in der Kita" (2016-2019) begleitete und unterstützte das Deutsche Kinderhilfswerk zehn Kitas in ihrer partizipatorischen und vorurteilsbewussten Erziehungs- und Bildungsarbeit. Durch altersgerechte Mitbestimmungsmöglichkeiten erlernen Kinder demokratische Prozesse von Anfang an. Außerdem ging es darum, im Kita-Alltag ein Miteinander zu fördern, in dem Vielfalt wertgeschätzt wurde und das die Kinder aktiv mitgestalten konnten.

Hier finden Sie alle Kitas, die an dem Projekt teilgenommen haben, sowie eine Evaluation des Projektes.

Ihre Spende für Kinderrechte

Mit Ihrer Spende für Kinderrechte unterstützen Sie Demokratieprojekte und sorgen dafür, dass Kinder in Deutschland mehr über ihre eigene Rechte erfahren.

25 Euro helfen, eine Kitagruppe mit Materialien zu Kinderrechten auszustatten. So können Kinder von klein auf ihre Rechte kennenlernen. 

Mit 50 Euro ermöglichen Sie einem Kind die Teilnahme an einem mehrtägigen Kinderrechte-Workshop. 

Mit 100 Euro helfen Sie, dass eine Schule zur Kinderrechteschule werden kann, in der die Kinderrechte aktiv gelebt werden.

Mit 250 Euro tragen Sie anteilig dazu bei, dass ein Kinderrechte-Ferienprogramm organisiert werden kann.

Ja, ich will spenden:

Bitte wählen Sie einen Spendenrhythmus
Bitte wählen Sie einen Spendenbetrag