Ihre Unternehmens- kooperation für Kinder

Mit einer Partnerschaft mit dem Deutschen Kinderhilfswerk investiert Ihre Firma in die zukünftige Generation. Starten Sie Ihr Engagement! 

Ihre Unternehmens-
kooperation für Kinder

Mit einer Partnerschaft mit dem Deutschen Kinderhilfswerk investiert Ihre Firma in die zukünftige Generation. Starten Sie Ihr Engagement! 

Ihr Unternehmen investiert in die Zukunft? Investieren Sie in die kommende Generation! Werden Sie Partner*in des Deutschen Kinderhilfswerkes und helfen Sie, gerechte und gute Lebensbedingungen für alle Kinder zu schaffen.

Mit Ihrer Hilfe kann das Deutsche Kinderhilfswerk Kinder in Armut unterstützen, faire Bildungschancen ermöglichen, Partizipationsprojekte für Kinder fördern, für Kinderrechte eintreten – kurzum: ein kindgerechtes Umfeld in Deutschland gestalten. 

Gemeinsam können wir bewirken, dass die Zukunft in Deutschland ein Stück besser wird!
 

So profitiert Ihr Unternehmen von einer Partnerschaft mit dem Deutschen Kinderhilfswerk

Tue Gutes und sprich darüber! Ihr Unternehmen leistet Gutes und profitiert von einer Partnerschaft mit dem Deutschen Kinderhilfswerk:

  • Ihr gesellschaftliches Engagement für Kinder wird von Ihrem Umfeld positiv wahrgenommen.
  • Bestehende Kund*innen können enger an Ihr Unternehmen gebunden und neue dazu gewonnen werden.
  • Als Arbeitgeber*in oder Wirtschaftspartner*in wird Ihr Unternehmen noch attraktiver.
  • Das Engagement Ihres Unternehmens trägt dazu bei, Deutschland weiterhin als sozialen und dadurch wirtschaftlich attraktiven Standort zu gestalten.
  • Darüber hinaus leistet Ihr Unternehmen einen gesamtgesellschaftlichen Beitrag für die Zukunft, der uns allen zu Gute kommt.

Unsere Kooperationsmöglichkeiten

Welche Art der Partnerschaft ist für Ihr Unternehmen am besten geeignet? Verschaffen Sie sich einen Überblick über unsere Kooperationsmöglichkeiten. Lust auf etwas anderes? Wir sind offen für Ihre kreativen Ideen und Ihr soziales Engagement. Sprechen Sie uns an!

    Firmenspende

    Eine Firmenspende ist eine reine Spendenüberweisung, die von einer Pressemeldung und/oder einem Foto von der Scheckübergabe flankiert werden kann. Firmen erhalten nach ihrer Spende eine Zuwendungsbescheinigung. Das Deutsche Kinderhilfswerk behält sich die Prüfung vor, ob das Unternehmen zu den Grundsätzen des Deutschen Kinderhilfswerkes passt, wie sie in der Satzung und im Leitbild festgehalten sind. Sie können Ihre Firmenspende auch gerne online tätigen.

    Lizenzvereinbarung

    Mit einer Lizenzvereinbarung haben Unternehmen die Möglichkeit, mit dem Logo des Deutschen Kinderhilfswerkes auf ihre Produkte zu verweisen oder dieses für gezielte Marketingaktivitäten einzusetzen. Das Unternehmen kann zum Beispiel auf der Verpackung des Produktes darauf hinweisen, dass ein bestimmter Betrag des Verkaufspreises als Projektunterstützung an das Deutsche Kinderhilfswerk geht. Eine vertragliche Basis sorgt für beiderseitige Absicherung.

     

    Sponsoring

    Beim Sponsoring erhält das Unternehmen eine konkrete Gegenleistung: Das Deutsche Kinderhilfswerk bietet eine aktive Öffentlichkeits- und Pressearbeit, die Logonutzung und/oder Beratungsleistungen an. Die Leistungen beider Seiten werden vertraglich festgehalten. Ein möglicher Einsatz für Sie als Sponsor*in ist zum Beispiel der Deutsche Kinder- und Jugendpreis.

    Strategische Partnerschaften

    Strategische Partnerschaften bieten allen Beteiligten einen effektiven Austausch von Ressourcen wie beispielsweise von Wissen, Produkten oder Expertise. Bereits vorhandene oder neue Firmenkooperationen können als strategische Allianz mit dem Deutschen Kinderhilfswerk vereinbart werden. In einer vertraglich festgehaltenen Beziehung werden so gemeinsam die langfristigen Ziele erreicht. Alle beteiligten Partner*innen bleiben dabei rechtlich unabhängig.

    Kundendank mit Sinn

    Origineller als ein Kugelschreiber oder eine Flasche Wein und immer eine gute Idee: Schenken Sie eine Spende – zu Weihnachten, als Dankeschön oder einfach um bei Ihren Kund*innen in Erinnerung zu bleiben. Zeigen Sie Ihr soziales Engagement. Gern helfen wir Ihnen dabei. Mit Informationsmaterial, Grußkarten und Einlegern.

So können Sie als Unternehmen Kinder noch unterstützen

Orte schaffen, an denen benachteiligte Kinder ein offenes Ort finden, tolle Spielplätze zum Toben und Freunde treffen bauen, einen Preis sponsern, der das Engagement von Kindern und Jugendlichen würdigt: Es gibt viele Möglichkeiten, wie Sie Kinder in Deutschland als Unternehmen unterstützen können. Welches Engagement passt zu Ihnen? 

Als Firma Kinderhaus-Pate werden!

Für Kinder, die von Armut betroffen sind, die Gewalt oder Vernachlässigung erleben, sind Kinderhäuser wichtige Orte. Dort finden sie Vertrauenspersonen, erhalten eine warme Mahlzeit, Hilfe bei den Hausaufgaben und können mit anderen Kindern unbeschwert spielen und einfach Kind sein. Sie können diese wichtigen Angebote fördern. Werden Sie Partner an der Seite der Kinderhäuser! 

mehr erfahren

Als Firma Spielplätze sanieren!

Kaputte oder veraltete Spielgeräte, traurige Betonplätze, auf denen eine Wippe und eine Schaukel stehen: Viele Spielplätze in Deutschland werden den Bedürfnissen von Kindern nicht gerecht. Mit Ihnen gemeinsam können wir das ändern!

mehr erfahren

Diese Unternehmen sind schon dabei

Zahlreiche Unternehmen unterstützen die Arbeit des Deutschen Kinderhilfswerkes. Ohne diese großzügigen Spenden könnten wir unsere bundesweite Arbeit für Kinder nicht realisieren. Lernen Sie einige unserer Unternehmenspartner*innen kennen! Vielleicht gehört auch Ihr Unternehmen bald dazu?  

    Als Kindergarten- und Schulausstatter wollen wir das Lachen, Leben und Lernen nachhaltiger gestalten. Bildung spielt dabei die maßgebende Rolle. Natürlich wissen wir, dass insbesondere Kinderarmut einen direkten Einfluss auf das Bildungsniveau hat und dann leider oft auf der Strecke bleibt. Unser soziales Engagement verstehen wir als verantwortungsvolles Handeln gegenüber Mensch und Umwelt. Gemeinsam helfen bedeutet dabei nachhaltig handeln, denn zusammen sind wir stärker. Darum entscheiden wir uns als Team immer wieder gern für die Zusammenarbeit mit dem Deutschen Kinderhilfswerk und dessen Expertise – sowohl im Rahmen der Aktionstage 'Zu Fuß zur Schule und zum Kindergarten' als auch mit Spenden zur Bekämpfung der Kinderarmut in Deutschland.

    BACKWINKEL GmbH

    Als Baufinanzierungsvermittler möchten wir nicht nur helfen, Menschen ihr eigenes Zuhause zu finanzieren. Auch verantwortliches Handeln ist Teil unserer Unternehmensstrategie „Mission Zuhause“. Seit der Umstellung unseres Kunden-werben-Kunden-Programms spenden wir für jeden geworbenen Kunden 50 Euro an das Deutsche Kinderhilfswerk. Mit der Patenschaft für das Internationale Kinderhaus in Frankfurt am Main tragen wir dazu bei, benachteiligten Kindern eine Art zweites Zuhause zu ermöglichen. Dass dank unserer Spende bald eine weitere Honorarkraft für pflegebedürftige Kinder eingestellt werden kann, macht uns sehr stolz. Besonders jetzt, wo für viele Kinder die Schule als feste Anlaufstelle wegfällt, ist es wichtig, außerschulische Angebote zu unterstützen.

    Jörg Utecht, CEO der Interhyp Gruppe
     

    Kinder sind unsere Zukunft! Wenn wir in einem der reichsten Länder der Welt es nicht schaffen, jedem Kind eine Perspektive zu bieten, dann machen wir grundsätzlich etwas falsch. Wir als Unternehmer, die übrigens auch Kinder haben, wollen einen kleinen Beitrag dazu leisten. Daher unterstützen wir das Deutsche Kinderhilfswerk. Wir wissen, dass unsere Spende hier gut verwendet wird und den jüngsten Mitgliedern unserer Gesellschaft zugutekommt.

    K. Steiner und R. Podgornik, Geschäftsführer stepscon GmbH

    Wir erleben täglich wie wichtig die schulische Ausbildung ist und welchen schwierigen Weg manche jungen Menschen gehen müssen. Daher hat uns das Projekt Chancengerechter Bildungsstart des Deutschen Kinderhilfswerkes sehr angesprochen. Gerade in Anbetracht der Tatsache, dass die Zahl der Kinder in Deutschland stark abnimmt, möchten wir dazu beitragen, dass jedem Kind eine reelle Chance und idealer Start in das Schulleben und Unterstützung z.B. bei Lernproblemen ermöglicht wird. Nur dann ist die Bereitschaft und Freude am Lernen gegeben und nur so kann verhindert werden, dass Kinder frustriert und demotiviert aufgeben. Keiner sollte vergessen: Kinder sind unsere Zukunft und in diese muss man investieren.

    Hanne Brugman, get&use Academy GmbH
     

Passen wir zusammen?

Da Ziele von Wirtschaftsunternehmen im Konflikt zu wichtigen Zielen des Deutschen Kinderhilfswerkes stehen können, prüfen wir Kooperationsmöglichkeiten mit besonderer Sorgfalt.

Als Projektpartner bleibt das Deutsche Kinderhilfswerk unabhängig. Eine kritische Öffentlichkeitsarbeit darf durch Kooperationen nicht eingeschränkt werden. Das Deutsche Kinderhilfswerk steht dadurch nicht unter der Einflussnahme von Firmen und bleibt weiterhin unabhängig. Die Verantwortung für das Wohl der Kinder wird ernst genommen und der Einzelfall anhand von Kriterien geprüft.

Gemeinsame Ziele für eine wirksame Zusammenarbeit

Im Rahmen einer Zusammenarbeit legen das Deutsche Kinderhilfswerk und das kooperierende Unternehmen die Zielsetzungen verbindlich fest. Wichtige Voraussetzungen dafür sind die Bereitschaft des Unternehmens, thematisch mit bestehenden Projektpartnern des Deutschen Kinderhilfswerkes zu arbeiten, an kritischen Dialogen teilzunehmen und die Funktions- und Arbeitsweise des Deutschen Kinderhilfswerkes und die seiner Partner zu akzeptieren.

Unser Prüfverfahren für Kooperation mit Unternehmen

Kriterien für die Zusammenarbeit

Die nachfolgenden Kriterien, nach denen das Deutsche Kinderhilfswerk prüft, ob Spenden oder Sponsoringmittel von Einzelnen oder Unternehmen angenommen werden, orientieren sich an den Vorgaben der UN- Kinderrechtskonvention, der Satzung und dem Leitbild des Deutschen Kinderhilfswerks sowie nationalen und internationalen Empfehlungen und Normen wie die der International Labour Organisation (ILO). So soll sichergestellt werden, dass Spender*innen und Sponsor*innen Kinderrechte und Kinderinteressen wahren und die Unabhängigkeit des Deutschen Kinderhilfswerks in keiner Weise eingeschränkt wird.

Sie möchten Unternehmenspartner*in werden?

Gerne informieren wir Sie über die Möglichkeiten und finden gemeinsam mit Ihnen die passende Kooperationsform! Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Unsere Kolleginnen Sabine Immken und Marion Erdmann freuen sich, von Ihnen zu hören.