Für eine gerechte Chance auf Bildung

Für Kinder beginnt mit der Einschulung ein spannendes neues Kapitel. Doch viele Familien blicken mit Sorge auf den Schulstart: Denn die Ausstattung dafür können sie sich nicht leisten. Helfen Sie benachteiligten Kindern, damit sie ihren Schulanfang genießen können! 

Für eine gerechte
Chance auf Bildung

Für Kinder beginnt mit der Einschulung ein spannendes neues Kapitel. Doch viele Familien blicken mit Sorge auf den Schulstart: Denn die Ausstattung dafür können sie sich nicht leisten. Helfen Sie benachteiligten Kindern, damit sie ihren Schulanfang genießen können! 

Seit 20 Jahren Schulranzenübergaben

Rund 40 Kinder stehen vormittags mit ihren Familien vor dem Familienzentrum Buntes Haus im Berliner Stadtteil Mahrzahn-Hellersdorf. Die Kinder sind aufgeregt, denn gleich findet hier eine Schulranzenübergabe des Deutschen Kinderhilfswerkes statt.

Seit fast 20 Jahren verteilt das Deutsche Kinderhilfswerk einmal im Jahr deutschlandweit Schulranzen an armutsbetroffene Kinder, deren Familien sich die Schulausstattung sonst nicht leisten könnten. Im Bunten Haus gibt es die Schulranzenübergabe seit 2009. "Die Aktion kommt wirklich bei den jenigen an, die es am meisten brauchen", sagt Katrin Rother, Leiterin des Bunten Hauses. Das Familienzentrum ist eines von zwölf Kinderhäusern, die das Deutschen Kinderhilfswerk mit seinem Partnerschaftsprogramm unterstützt. Dort bekommen benachteiligte Kinder zum Beispiel regelmäßig eine warme Mahlzeit oder Hilfe bei den Hausaufgaben. Für die Familien der Kinder, die ins Bunte Haus kommen, sei die Einschulung eine große finanzielle Belastung, sagt Rother. 

Für die Einschulungsfeier bleibt kein Geld

Kinder benötigen zu Schulbeginn Federmappe, Brotboxen, Trinkflasche, Hefte, Zeichen- und Bastelmaterial, Sportzeug und natürlich einen Schulranzen. Familien, die Anspruch auf staatliche Unterstützung haben, können beim Jobcenter ein Schulstarterpaket beantragen. Dann erhalten sie für die Einschulung 116 Euro. Das ist jedoch selbst für die Grundausstattung viel zu knapp bemessen. „Das Geld für die Einschulung reicht einfach nicht aus“, sagt Katrin Rother. Viele Familien müssten dann eine Entscheidung treffen: Kaufen wir den Schulranzen – und verzichten auf die Einschulungsfeier? 

Die Kinder suchen sich ihren Ranzen selbst aus 

Alle Kinder sollten einen guten Schulranzen haben, der ergonomisch gebaut ist und ihnen dabei hilft, die schweren Schulbücher zu tragen. Rother betont, dass Kinder, deren Familien sich keinen Ranzen leisten können, oft ausgegrenzt würden. "Dann geht es sofort los mit den Hänseleien." 

Bei der Schulranzenaktion im Bunten Haus suchen sich die Kinder ihre Schulranzen selbst aus. Das ist wichtig, damit jedes Kind auch wirklich den Ranzen bekommt, den es am schönsten findet. "Wenn sie ihren Ranzen ausgesucht haben, lassen sie ihn gar nicht mehr aus den Augen und wollen ihn den ganzen Tag tragen", berichtet Rother. Der Schulranzen sei für die Kinder ein wichtiges Symbol, dass jetzt etwas ganz Neues für sie kommt. “Sie sind voller Euphorie und würden am liebsten direkt los in die Schule.”

Schaffen Sie gerechte Bildungschancen!

Bildung darf nicht vom Geldbeutel der Eltern abhängen. Spenden Sie für Schulranzen, Nachhilfe
oder Hausaufgabenbetreuung für Kinder aus von Armut betroffenen Familien. 

Mit 60 Euro ermöglichen Sie einem Kind drei Nachhilfestunden, dank denen es die Förderung erhalten kann, die es braucht. 

125 Euro ermöglichen es einem Kind, ein Jahr lang an außerschulische Aktivitäten wie Sportkursen oder Musikunterricht teilzunehmen. 

250 Euro helfen, Erstklässler*innen mit Schulranzen auszustatten, die mit Federmappe, Buntstiften und einem Sportbeutel bestückt sind.

Ich spende für Bildung...

Bitte wählen Sie einen Spendenrhythmus
Bitte wählen Sie einen Spendenbetrag

Helfen Sie Kindern auf ihrem Bildungsweg! 

Viele finanziell benachteiligte Kinder geraten von der ersten Unterrichtsstunde an in den Bildungsrückstand. Ihre Familien haben weniger Geld für Schulmaterialien zur Verfügung, können sich keinen Nachhilfeunterricht oder außerschulische Aktivitäten leisten. Dabei sollte es doch anders sein: Alle Kinder sollten eine gerechte Chance auf Bildung haben! 

Deshalb verteilt das Deutsche Kinderhilfswerk jedes Jahr Ranzen mit Schreibmaterial, Lesebüchern und Sportbeutel. Bislang haben wir bereits mehr als 30.000 Ranzen im Wert von mehr als fünf Millionen Euro verteilt. Die Schulranzenaktion wird ausschließlich über Spenden finanziert. Es ist großartig und wichtig, dass wir dabei auf das Engagement zahlreicher Menschen zählen können. Bitte sorgen Sie gemeinsam mit uns dafür, dass auch zukünftig Kinder von dieser wichtigen Unterstützung profitieren können und voller Begeisterung mit ihrem neuen Ranzen ihren Bildungsweg starten. 

Mit Ihrer Hilfe wollen wir so vielen Kindern wie möglich einen schönen Schulanfang ermöglichen! 

Jetzt spenden