Wir fördern eure innovativen Schulprojekte!

Das Deutsche Kinderhilfswerk, ROSSMANN und Procter & Gamble fördern unter dem Dach der Initiative „Zukunft Mitgemacht“ deutschlandweit innovative Schulprojekte mit einer Million Euro. Gefördert werden dabei sowohl die Einrichtung offener, kreativer Lernräume – sogenannte Maker Spaces – als auch “DigitalSchoolStory” – ein Format, das die Begeisterung für soziale Medien in eine kraftvolle Lernressource verwandelt.

Jetzt mitmachen und bewerben!

So können interessierte Schulen mitmachen:

Für eines der beiden Projekte entscheiden und Interesse bekunden: Maker Spaces oder “DigitalSchoolStory”
Interesse bekunden für Maker Spaces Interesse bekunden für “DigitalSchoolStories” 

Nach positivem Jury-Bescheid im Herbst:

  • Für eine Maker-Space-Förderung den offiziellen Förderantrag auf der Seite des Deutschen Kinderhilfswerkes stellen.
  • Die Gewinner der “DigitalSchoolStory”-Förderungen werden über unsere Partner zur Abwicklung kontaktiert.

Projektbeginn ist Anfang 2025.

Erfahrt hier mehr über die beiden Projekte:

Maker Spaces

Maker Spaces sind offene Lernräume, die einen einfachen Zugang zu Werkzeugen, Technologien, Materialien und Know-how bieten und so einen gezielten Raum für kollaboratives und interdisziplinäres Arbeiten bilden. In Maker Spaces wird projektorientiert, experimentell und kreativ gearbeitet – mithilfe von verschiedenen digitalen sowie analogen Hilfsmitteln, wie zum Beispiel 3D-Druckern, Fräsern, Lasercuttern oder Plottern für handwerkliches Arbeiten, Kameras und Greenscreens zur Produktion von Filmen und Videos sowie mit Laptops und Tablets zum Programmieren und Visualisieren

Durch das Teilen von Gelerntem und durch das Meistern von Herausforderungen werden unterschiedlichste Fähigkeiten und Zukunftskompetenzen der Schüler*innen gefördert.

Mehr Infos unter: www.zukunftmitgemacht.de/maker-spaces-2024 

"DigitalSchoolStory"

Für Jugendliche ist TikTok ein Leitmedium, viele Stunden verbringen Sie mit ihren Smartphones in dieser Welt der Kurzvideos. Dabei geraten sie immer mehr ins Visier von Fehlinformationen und Fälschungen, die manipulieren. 

Im Rahmen des Projektes “DigitalSchoolStory” erstellen Schüler*innen im regulären Unterricht kreative Kurzvideos zu einem Thema im Social-Media-Format, wobei sie von bekannten Persönlichkeiten auf TikTok und Instagram durch konstruktives Feedback unterstützt werden. Diese Kurzvideos sind ein Mittel, um die digitalen, methodischen, sozialen und persönlichen Kompetenzen der Jugendlichen zu stärken.

Mehr Infos unter www.zukunftmitgemacht.de/digitalschoolstory  

Erhöhung des Spendenvolumens auf 1 Million Euro

Die Erhöhung des jährlichen Spendenvolumens der Initiative „Zukunft Mitgemacht“ auf 1 Million Euro wird durch die Einführung einer neuen Spendenmechanik möglich: Mit jedem Kauf eines Procter & Gamble Produktes bei ROSSMANN fließt fortan ein Cent in den Fördertopf. Ende 2024, sobald die Spendensumme von 1 Million Euro erreicht ist, werden die Gewinner ausgezeichnet.

Gemeinsame Initiative "Zukunft Mitgemacht"

Bereits seit vielen Jahren engagieren sich ROSSMANN, das Deutsche Kinderhilfswerk und Procter & Gamble gesellschaftlich für Familien und Kinder – seit 2021 unter dem gemeinsamen Dach “Zukunft Mitgemacht”. Ziel der Partner ist es, junge Menschen zu stärken und ihnen die Möglichkeit zu geben, selbstbestimmt zu lernen und die Gesellschaft aktiv mitzugestalten. Dabei wird Schüler*innen besondere Aufmerksamkeit geschenkt. Neben Digitalisierung geht es bei „Zukunft Mitgemacht“ auch um Themen wie Nachhaltigkeit, Diversität oder die Förderung der MINT-Fächer, also Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. In diesem Zusammenhang unterstützen die Partner auch in diesem Jahr wieder die Bildungsinitiative #wirfürschule .