Berliner Unternehmen Lieferheld unterstützt Deutsches Kinderhilfswerk – Salabanda e.V. in Berlin-Friedrichshain erhält Förderung

 

10.000 Euro für den Ernährungsfonds des Deutschen Kinderhilfswerkes: Das ist das Ergebnis der Aktion „Helden helfen Helden“ des Berliner Unternehmens Lieferheld. Bei dieser Aktion wurden von Lieferheld für Facebook-Likes, Tweets, Google +1 sowie der Angabe des Bestellcodes „CharEaty“ Spenden für den Ernährungsfonds des Deutschen Kinderhilfswerkes gesammelt. Von dieser Spende wird dem gemeinnützigen Verein Salabanda e.V. in Berlin-Friedrichshain eine Projektförderung in Höhe von 1.600 Euro für das Ernährungsprojekt „Kochen wie zu Omas Zeiten“ zur Verfügung gestellt. Einen entsprechenden Scheck hat Lieferheld heute gemeinsam mit dem Deutschen Kinderhilfswerk an Salabanda e.V. überreicht.

„Es ist uns ein besonderes Anliegen, die gesunde Ernährung von Kindern zu fördern. Die meisten Kinder haben noch kein Bewusstsein für gesundes Essen entwickeln können. Hier wollen wir helfen und kooperieren mit dem Deutschen Kinderhilfswerk. Denn so kommt die Hilfe den Kindern direkt zugute“, erklärt Hugo Suidman, Leiter des Marketing bei Delivery Hero.

„Das Deutsche Kinderhilfswerk ist sehr dankbar, dass Unternehmen wie Lieferheld den Ernährungsfonds unterstützen. Kindern und Jugendlichen gesundes und ausgewogenes Essen näher zu bringen und ein Verständnis dafür aufzubauen, gehört für uns zu den grundlegenden Pfeilern einer gesunden Entwicklung. Das Projekt ‚Kochen wie zu Omas Zeiten’ ist ein ganz tolles Beispiel wie man gesunde Ernährung und Generationen zusammenbringt“, betont Holger Hofmann, Bundesgeschäftsführer des Deutschen Kinderhilfswerkes.

Mit dem Ernährungsfonds des Deutschen Kinderhilfswerkes werden Kinder- und Jugendprojekte gefördert, die eine gesunde Ernährung zu ihrer Grundlage machen. Besonders wichtig ist dabei sowohl die Beteiligung von Kindern als auch die Einbeziehung der Eltern in die Projekte. So sollen Kinder und Eltern gemeinsam für eine gesündere Ernährung gewonnen werden. Das Deutsche Kinderhilfswerk hat mit seinem Ernährungsfonds bisher deutschlandweit mehr als 150 Projekte mit rund 300.000 Euro unterstützt.

 

 

Weitere Informationen und Rückfragen: Uwe Kamp, Pressesprecher
Telefon: 030-308693-11
Mobil: 0160-6373155
Fax: 030-2795634
Mail: presse@dkhw.de
Internet: www.dkhw.de
Facebook: www.facebook.com/dkhw.de
Twitter: @DKHW_de
Instagram: deutscheskinderhilfswerk_e.v

Das Deutsche Kinderhilfswerk e.V. setzt sich seit 50 Jahren für die Rechte von Kindern in Deutschland ein. Die Überwindung von Kinderarmut und die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen an allen sie betreffenden Angelegenheiten stehen im Mittelpunkt der Arbeit als Kinderrechtsorganisation. Der gemeinnützige Verein finanziert sich überwiegend aus privaten Spenden, dafür stehen seine Spendendosen an ca. 40.000 Standorten in Deutschland. Das Deutsche Kinderhilfswerk initiiert und unterstützt Maßnahmen und Projekte, die die Teilhabe von Kindern und Jugendlichen, unabhängig von deren Herkunft oder Aufenthaltsstatus, fördern. Die politische Lobbyarbeit wirkt auf die vollständige Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention in Deutschland hin, insbesondere im Bereich der Mitbestimmung von Kindern, ihren Interessen bei Gesetzgebungs- und Verwaltungsmaßnahmen sowie der Überwindung von Kinderarmut und gleichberechtigten gesellschaftlichen Teilhabe aller Kinder in Deutschland.

Diese Nachrichten könnten Sie noch interessieren

Bernau bei Berlin erhält das Siegel „Kinderfreundliche Kommune“

Die Stadt Bernau bei Berlin wird heute mit dem Siegel „Kinderfreundliche Kommune“ ausgezeichnet. Damit würdigt der Verein Kinderfreundliche Kommunen e.V. die Verabschiedung eines Aktionsplans, der die kommunale Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention zum Ziel hat. Mit dem Erhalt des Siegels bekennt sich Bernau bei Berlin dazu, die Rechte von Kindern und Jugendlichen zu stärken und stellt sich…

Kinder bekommen Schulranzen zur Einschulung

Deutsches Kinderhilfswerk hilft 60 Schulkindern in Berlin-Marzahn-Hellersdorf

Das Deutsche Kinderhilfswerk verteilt heute im Kinderhaus „Buntes Haus“ in Berlin-Marzahn-Hellersdorf 60 Schulranzen an Erstklässlerinnen und Erstklässler. Damit soll Kindern aus finanziell schwierigen Verhältnissen ein guter Schulstart ermöglicht werden. Die Schulranzen sind gefüllt mit Federmappen, Buntstiften, Schulheften und einem Sportbeutel.

Claudia Keul, Referentin für den…

Ein Mädchen sitzt in Mitten von anderen Kindern und spricht in ein Mikrofon.

Bis zu 10.000 Euro für Kinder- und Jugendprojekte: Jetzt Anträge beim Förderfonds des Deutschen Kinderhilfswerkes stellen

Für Initiativen, Vereine und Projekte der Kinder- und Jugendarbeit aus dem gesamten Bundesgebiet besteht noch bis zum 30. September 2024 die Möglichkeit, Anträge für die vier Themenfonds des Deutschen Kinderhilfswerkes zu stellen. Ziel der Themenfonds ist die Bekanntmachung der Kinderrechte und die Verbesserung der Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen unter dem Aspekt der Mitbestimmung. Anträge…