Markus Senft

Spenderservice

030 - 30 86 93-58

Aktuelle Spendenprojekte

Wo läuft was zum Thema Kinderrechte in Deutschland? Welche Projekte gibt es in meiner Region? Die Kinderpolitische Landkarte des Deutschen Kinderhilfswerkes ermöglicht einen bundesweiten Überblick über Einrichtungen, Projekte und Initiativen, die sich mit den Themen Kinderrechte und Politik mit Kindern und für Kinder befassen. Hier stehen Ihnen regionsspezifische Informationen zu einzelnen Projekten und deren Kontaktdaten zur Verfügung.

  • Für das Projekt spenden

    Ein offenes Haus für alle Generationen, in dem Kinder, Jugendliche, Familien und Bewohner der Umgebung Kulturangebote wahrnehmen können: Kostenlose Buchausleihe, Lesecafé oder Projekte zu Musik, Medien und Büchern. Hier können Menschen aller Generationen gemeinsam oder für sich Neues entdecken und sich in schwierigen Lebenssituationen kompetenten Ansprechpersonen anvertrauen.

  • Für das Projekt spenden

    Ein Platz für Kinder! Kinder und Jugendliche finden hier einen Ort, an dem sie alles besprechen können, was sie bewegt, an dem sie Hausaufgaben machen, Theater spielen, die Natur erkunden oder in Ruhe lesen können. Ein Ort, an dem sie Gemeinschaftsgefühl erfahren und sich bilden können. Hier bieten Sozialpädagog/innen und Erzieher/innen Kindern und Jugendlichen wertvolle Angebote für ihre Freizeit.

  • Für das Projekt spenden

    Das Mehrgenerationenhaus ist ein wichtiger Ort, an dem Kinder und Senioren gemeinsam aktiv sind: Sprachpaten helfen jungen Migranten in der Schule, „Leih-Großeltern“ unternehmen Ausflüge mit „ihren“ Kindern, Lesepaten widmen sich dem Vorlesen. Und umgekehrt: Kinder zeigen älteren Menschen den Umgang mit Computern oder Handys, üben mit ihnen Englisch, halten Vorträge über aktuelle Themen oder unterhalten sich über Geschichte. Als Mehrgenerationenhaus und soziokulturelles Zentrum beheimatet das Bürgerhaus etwa 200 Gruppen und Initiativen, bringt...

    Weiterlesen
  • Für das Projekt spenden

    Kultur ist Bildung. Im Verein Chapeau Claque können sich Kinder kulturell austoben: Als Mitwirkende auf der hauseigenen Bühne, bei Theaterworkshops, um gemeinsam ein eigenes Stück auf die Bühne bringen oder bei Stücken mit jugendrelevanten Themen wie Zivilcourage, Essstörungen, Mobbing oder Soziale Medien.

  • Für das Projekt spenden

    Kinder können sich hier an einem breit aufgestellten Programm der Kultur- und Erlebnispädagogik beteiligen: Schreib- und Literaturwerkstatt, Kunstaktionen mit Alltagsgegenständen, Akrobatik und Clownerie, Lesenächte und Erzählertage oder gemeinsam die Natur erforschen. Das Ziel dabei: Inklusion zu fördern und Kultur als einen Bildungbaustein für alle Menschen erlebbar zu machen.

  • Für das Projekt spenden

    Ein Ort, an dem Familien Unterstützung finden! Hier lernen sie andere Familien kennen, finden ein offenes Ohr bei Problemen und können sich beraten lassen. Im regelmäßigen Frühstückscafé können Väter und Mütter Fragen der Kindererziehung mit Pädagogen besprechen oder sich in Gesprächskreisen, bei Veranstaltungen, Vortragsreihen und Kurse über verschiedene Familien-Themen informieren.

  • Für das Projekt spenden

    Das FEZ-Berlin macht aus Kindern Kulturexperten! Berühren, Fragen, Mitmachen im Kindermuseum, mit Künstlern kreativ werden, eigene Kräuter auf der „Ökoinsel“ anbauen oder mit Musikinstrumenten Klanggeschichten erzählen. Das FEZ-Berlin ist ein in seiner Größe und Vielfalt einzigartiger Komplex, der unter einem Dach das größte nicht kommerzielle Kinder- und Jugendfreizeitzentrum Europas, die Landesmusikakademie Berlin und eine Vielzahl freier Träger vereinigt.

  • Für das Projekt spenden

    Demokratische Bildung für Kinder! Durch die Projekte des Hauses Steinstraße können Kinder und Jugendliche sich an der Gestaltung ihres Stadtteils beteiligen, ihre Interessen in der Schule vertreten und lernen, Konflikte gewaltfrei zu lösen. Außerdem gibt es verschiedene Kulturangabote: Von Theater, Tanz, Musik, Malerei über Grafik, Buchdruck, Keramik bis hin zu Neuen Medien.

  • Für das Projekt spenden

    Der Jugendtreff Blockdiek ist eine wichtige Anlaufstelle für Jugendliche. Hier können sie sich bei Sport- und Spaßturnieren austoben, durch gesunde gemeinsames Kochen über gute Ernährung lernen, Ausflüge in die Natur unternehmen oder sich gegenseitig bei den Hausaufgaben helfen. Bei Problemen mit der Familie, in der Schule, Ausbildung oder mit Behörden finden sie hier Unterstützung und lernen, Lösungsstrategien zu entwickeln.

  • Für das Projekt spenden

    Durch das Kinder- und Jugendbüro können sich Kinder an der Stadtplanung beteiligen, mit Verantwortlichen der Kommune direkt Wünsche und Fragen besprechen und so demokratische Prozesse erfahren. Hier werden sie unterstützt, wenn sie eigene Kultur- oder Kinderrechteaktionen planen oder sie lernen als Erstwähler/innen, wie das mit dem Wählen eigentlich funktioniert.

  • Für das Projekt spenden

    Ein lebendiger Kulturort! Hier werden Kinder und Jugendliche zu Entdeckern und erfahren mit allen Sinnen Wissenswertes über Wissenschaft, Kunst, Natur oder Technik. Die jungen Besucher/innen spielen und experimentieren, erfahren, das Lernen Spaß machen kann und begreifen letztlich die Welt ein Stück mehr.

  • Für das Projekt spenden

    Demokratie lernen und leben! Das Kinder- und Jugendparlament vertritt die Interessen junger Menschen in dem Berliner Bezirk Tempelhof-Schöneberg und gestaltet so aktiv Politik mit. Die Kinder und Jugendlichen bringen politische Ideen ein, diskutieren diese mit Politiker/innen, führen eigene Projekte durch und erleben, wie demokratische Prozesse funktionieren.

  • Für das Projekt spenden

    Das Kinderhaus Weimar wird hauptsächlich von Kindern besucht, deren Alltag von Ausgrenzung, Armut, Sucht und gekennzeichnet ist. Hier finden sie einen „geschützten Raum", in dem sie einfach Kind sein können – verträumt, verspielt, verletzlich. Sie haben die Möglichkeit, kreativ zu werden, Theater zu spielen, regelmäßig und gesund zu essen, ihre Ängste und Sorgen loszuwerden oder einfach nur unbeschwert zu spielen.

  • Für das Projekt spenden

    Mitmachen und Anfassen ausdrücklich erwünscht! Hier finden Theater für Kinder, theaterpädagogische Aktionen mit Kindern und Kindertheaterfestivals statt. Objekte zu Themen aus Geschichte, Natur, Technik und Kulturen anderer Länder können Kinder anfassen, sehen und ausprobieren. Unter dem Dach des Kachelbaus leben das „Theater Mummpitz“, das „Kindermuseum Nürnberg“ und das Amt für Kultur und Freizeit der Stadt Nürnberg mit dem „KinderKunstRaum“.

  • Für das Projekt spenden

    Kreative Kinder können mehr! Im Verein Kulturfenster können Kinder sich ausprobieren und viel dabei lernen: Kuschelmonster nähen, ausgedachte Comics zeichnen, Stilelemente von Filmen kennenlernen, als Reporter unterwegs sein, Daumenkinos malen, T-Shirts bedrucken, Musik machen oder Theater genießen.

  • Für das Projekt spenden

    In einer Region, die von Abwanderung beherrscht wird, ist die Einbeziehung von dort lebenden Familien und jungen Menschen besonders wichtig – denn wer ernst genommen wird, engagiert sich! Mit zahlreichen Fachveranstaltungen fördert das Bündnis den Dialog zwischen den Generationen und rückt dabei die Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen, Familien und älteren Menschen in den Mittelpunkt.

  • Für das Projekt spenden

    Ein ganz besonderer Ort für Kinder: Im MACHmit! Museum können Kinder mit allen Sinnen Neues entdecken und spielerisch über die Kinderrechte lernen. Wechselnde interaktive Ausstellungen, ein „Amphitheater“, riesige Kletterregale und Werkstatt-Tische, dazu Workshops bilden, machen Spaß und wecken die Neugier!

  • Für das Projekt spenden

    Hier finden Kinder und Jugendliche einen Ort, an dem sie spielen und lernen können und an dem sie Hilfe in Notsituationen bekommen. Mit Mädchenfußball, Ferienfahrten, Bildungsprojekten oder auch Kinderfesten ist der Verein eine wichtige Anlaufstelle für Kinder!

  • Für das Projekt spenden

    Jugendliche an Demokratie heranführen – die Projektschmiede ist ein Ort, an dem Projekte dazu geplant und umgesetzt werden. Zum Beispiel wenn Kinder und Jugendliche gemeinsam mit dem Grünflächenamt den Umbau des Skaterparks planen. Oder sie im Jugendkongress diskutieren, wie sich in ihrer Region einbringen können.

  • Für das Projekt spenden

    Hier finden Kinder einen Ort, an dem sie kulturell, sportlich, verspielt oder einfach nur neugierig aktiv sein können. Und einen ganz eigenen Platz unter ihrer Verantwortung gibt es auch: Der Naturerlebnisgarten wird von Kindern selbst geplant und mitgebaut!

  • Für das Projekt spenden

    In einer medialen Welt spielt Medienerziehung eine unabkömmliche Rolle. Bei der SimTV Kinderfilmakademie schreiben Kinder Drehbücher, erfahren film- und fototechnische Grundlagen und lernen, sich auch kritisch mit Medien auseinanderzusetzen.

  • Für das Projekt spenden

    Ein kinder- und familienfreundliches München! Mit einem breiten Netzwerk aus Fachleuten werden eigene Aktionen mit Kindern organisiert, Modellprojekte als Motivation für anderen Initiativen und Vereine durchgeführt, Informationen und Beratungen in Sachen „Spiel in München“ weitergetragen und politische Lobbyarbeit für das Recht auf Spiel geleistet.

  • Für das Projekt spenden

    Um eine Stadt zu einem kinderfreundlichen Ort zu gestalten, müssen Freiraum- Grünflächen- und Verkehrsplanungen miteinbezogen werden – genauso wie die Kinder selbst! SpielLandschaft e.V. erschließt neue Spielflächen, setzte Beteiligungsprojekte mit Kindern um, bildet Fachkräfte weiter und schafft eine Öffentlichkeit für die Bedürfnisse von Kindern.

  • Für das Projekt spenden

    Einladung zum Spielen! Rote Rübe ist in allen Kasseler Stadtteilen unterwegs, um mit Kindern gemeinsam zu spielen, zu toben, zu entdecken, zu gestalten und zu bauen. Außerdem unterstützt die Rote Rübe Schulen bei der Entwicklung von Ganztagsangeboten und demokratischen Strukturen.

  • Für das Projekt spenden

    Spielfeste, fahrende Spielmobile, Projekte der Gewaltprävention und Fortbildungen für Fachkräfte: Insbesondere in sozial benachteiligten Stadtteilen erschließt SpielTiger e.V. Spielräume und Bewegungsmöglichkeiten für Kinder und agiert als Anwalt für die Bedürfnisse der Kinder.

  • Für das Projekt spenden

    Die Kontaktstelle ist im Kinder- und Familienzentrum EMMA angesiedelt, eine offene Anlaufstelle für Kinder und ihre Familien. Hier finden Kinder genügend Platz und Möglichkeiten zum Spielen, sie können sich mit Gleichaltrigen austauschen und an verschiedenen Workshops teilnehmen. Familien verbringen hier zusammen Zeit – und werden so letztlich gestärkt.

  • Für das Projekt spenden

    Jugendarbeit mit Bewegung und Sport! Der großzügige Skater- und BMX-Park gibt Jugendlichen die Möglichkeit, sinnvoll mit Gleichaltrigen Zeit zu verbringen während die Kleineren sich auf dem danebenliegenden Spielplatz austoben können. Außerdem finden Kooperationen mit Schulen statt sowie die Ausbildung von jungen Leuten in handlungsorientierter Erster Hilfe.

  • Für das Projekt spenden

    Der Stadtjugendring Steinfurt vertritt alle bedeutenden Jugendverbände der Stadt und vertritt als solcher auch deren Interessen gegenüber dem Gemeinderat, der Verwaltung und Behörden in Steinfurt auf. Gleichzeitig informiert er die breite Öffentlichkeit über Vorstellungen und Anliegen jugendpolitscher Themen.

  • Für das Projekt spenden

    Neugierde bei Kindern ist wichtig! Und genau so wichtig ist, diese zu bedienen. Deswegen können Kinder mit all ihren Fragen zum triki-büro (Informationsbüro für Trierer Kinder) kommen und dort Antworten bekommen – egal, ob es zum Beispiel um Spiele, Freizeiten, Schulprobleme, kaputte Spielplätze, Fragen zu Büchern oder Veranstaltungen geht!