BMX- und Skatepark Schlachthof in Flensburg

Seit 2001 gibt es den BMX- und Skatepark Schlachthof des Vereins Sportpiraten e.V. in Flensburg. Er ist ein Ort an dem Kinder mitbestimmten können, selbst Hand anlegen und auch Anlaufpunkt für viele weitere Aktivitäten. Wir freuen uns, Ihnen hier unseren Kinderhauspartner, den BMX- und Skatepark Schlachthof vorzustellen.

Ein Ort der Vielfalt für Kinder

Als der BMX- und Skatepark Schlachthof in Flensburg 2001 ins Leben gerufen wurde, waren von Anfang an Kinder und Jugendliche mit beteiligt: sowohl bei der Lobby- und Öffentlichkeitsarbeit für das Projekt als auch später bei der konkreten Planung und dem Bau der Skaterampen. „Letztlich ist der Jugendpark Schlachthof mit den Kids gewachsen und die Kids mit ihm“, sagt Dirk Dillmann vom Verein Sportpiraten e.V., der den Schlachthof betreibt. Der Verein ist anerkannter Träger der freien Jugendhilfe und bietet in Flensburg Offene Kinder- und Jugendarbeit und generationsübergreifende Integrationsarbeit an. Der „Schlachthof“, das Herzstück des Vereins, liegt in der Flensburger Nordstadt, einem Stadtteil an der Flensburger Förde, in dem viele finanziell benachteiligte Familien leben.

Zurzeit wird der Jugendpark auf 10.000 Quadratmeter ausgebaut. Neben BMX- und Skateboarding, finden Kinder und Jugendliche dort zukünftig auch Streetsoccer, Streetbasketball, Parkour, Calisthenics und weitere Angebote. Der Schlachthof zählt bereits jetzt als einer der größten BMX- und Skateparks Europas. Rund 1000 Kinder und Jugendliche besuchen ihn pro Woche.

Der Schlachthof ist für viele Kinder ein zweites Zuhause. Für einige Kinder auch ein Zuhause und für viele weitere wie ein Wohnzimmer. Viele Kids und viele Menschen aus der Flensburger Nordstadt, aus Flensburg und der Region identifizieren sich mit diesem Ort der Vielfalt. Hier können sie sich einbringen, werden gehört und können diesen Lebensort maßgeblich mit gestalten.

– Dirk Dillmann, Geschäftsführer des BMX-Park Schlachthof in Flensburg 

Von Kindern für Kinder: Der BMX-Park Schlachthof

  • Kinder beim Bauen
    Alle packen mit an: An der aktuellen Erweiterung des Schlachthofs sind Kinder und Jugendliche selbstverständlich beteiligt
  • Kinder und Jugendliche beim Fahrradfahren
    Auch gemeinsame Ausflüge stehen auf dem Programm.
  • Jugendliche bauen eine Skaterampe
    Die Kinder werden beim Bau der Skaterampen aus Holz beteiligt.
  • Ein Junge skatet.
    Kinder und Jugendliche aller Altersstufen kommen gern in den Skatepark.
  • Kinder beim Bauen
  • Kinder und Jugendliche beim Fahrradfahren
  • Jugendliche bauen eine Skaterampe
  • Ein Junge skatet.

Werden Sie Kinderhaus-Unterstützer*in!

Ihre Spende sorgt für eine konstant hochwertige pädagogische Arbeit in den Kinderhäusern, mit denen wir zusammen arbeiten. Ermöglichen Sie auf diese Weise benachteiligten Kindern gerechte Chancen für ihr Leben.

Jetzt helfen!

Unser Qualitätssiegel

In allen Kinderhäusern, mit denen wir kooperieren, bildet die UN-Kinderrechtskonvention mit sieben konkreten Qualitätsmerkmalen die Grundlage für die pädagogische Arbeit. Und diese Qualität zeigen wir: mit dem Kinderhaus-Siegel des Deutschen Kinderhilfswerkes. So wissen Kinder und ihre Familien, dass sie in diesem Kinderhaus eine geschützte und pädagogisch wertvolle Umgebung vorfinden. 

Diese sieben Qualitätsmerkmale müssen die Kinderhäuser erfüllen:

1. Chancengerechtigkeit herstellen 
2. Kinder stärken, indem sie beteiligt werden 
3. Diskriminierung überwinden 
4. Variierende Spiel- und Bildungsmöglichkeiten anbieten 
5. Durch feste Angebote Halt geben 
6. Elternarbeit leisten 
7. Sorgen- und Beschwerdemanagement anbieten, Kinderschutz zusichern