Länderfonds Bremen "Spielräume schaffen"

Kinder haben ein Recht auf Freizeit, Spiel, aktive Erholung und Ruhe. Das ist vor allem in städtischen Gebieten oft nicht ausreichend gegeben. Um das zu ändern und jungen Menschen mehr Spielraum zu ermöglichen, fördern das Deutsche Kinderhilfswerk und die Bremer Sozialsenatorin mit dem Länderfonds “Spielräume schaffen” kostenfreie und öffentlich zugängliche Angebote. Jetzt einen Antrag stellen!

Engagierte Bremer*innen

Kostenfreie und öffentlich zugängliche Spielangebote entstehen häufig dort, wo Raum ungenutzt bleibt: auf freien Flächen, Baulücken, verkehrsberuhigten Straßen, auf Grünflächen zwischen Wohnblöcken, Sportplätzen oder Vorplätzen von Schule und Kindergärten. Zurück geht die Umsetzung überwiegend auf das Engagement und die Eigeninitiative von Bürger*innen. Wir unterstützen Bremer*innen, die sich für mehr Spielräume in ihrer Stadt einsetzen wollen! Wichtig ist dabei, dass Kinder und Jugendliche im Projekt möglichst stark beteiligt werden: von der Projektplanung bis zur Projektumsetzung. 

Das Wichtigste im Überblick

Wer kann sich bewerben? 

Bewerben können sich für diese Förderung Einzelpersonen, Straßen- und Hausgemeinschaften, Initiativen, Vereine oder Jugendbeiräte. 

Wie hoch ist die Förderung? 

Je nach Projektvorhaben und Finanzierungplan können Sie maximal 5.000 Euro beantragen. Für Projekte mit besonderer Bedeutung für ein Quartier können sie bis zu 10.000 Euro beantragen. 

Für einmalige Spiel-Aktionen fördern wir außerdem Sachmittel mit bis zu 500 Euro. 

Wann kann ich mich bewerben? 

Sie können sich fortlaufend bewerben, es gibt keine Bewerbungsfrist. 

Wie kann ich einen Antrag stellen? 

Einen Antrag können Sie über den Verein SpielLandschaftStadt e.V.  stellen. Eine vorherige Beratung über das Mobilteam des Vereins ist dafür verpflichtend.

Der Fonds ist noch nicht der Richtige für Ihr Projekt?
zurück zur Fondsübersicht

Alle wichtigen Dokumente zum Download