Luise Meergans

Bereichsleiterin Kinderrechte und Bildung

030 - 308693-19
Kreativität, Bildung und Gemeinschaftsgefühl

Kinderkultur-Projekte

Das Deutsche Kinderhilfswerk fördert jedes Jahr rund 20 Kulturprojekte, an denen Kinder und Jugendliche aktiv beteiligt sind. Einige davon möchten wir Ihnen hier vorstellen:

„KidsKultür“

Neue Kulturwege e.V., Potsdam

Die Initiative führt Kinder aus einkommensschwachen Familien frühzeitig an Kultur heran. Das Konzept dahinter ist so simpel wie wirkungsvoll: Kulturveranstalter stellen ihre nicht verkauften Eintrittskarten für Kinderveranstaltungen oder bestimmte Kontingente kostenlos zur Verfügung. Diese werden daraufhin an registrierte Familien von Kultür Potsdam vermittelt, die so die Möglichkeit haben, kostenfrei an Kulturveranstaltungen für Kinder teilnehmen.

Durch diese kulturelle Bildung wird die Persönlichkeitsentfaltung der Kinder gestärkt, werden Wissen und Inspiration vermittelt sowie ein gesellschaftliches Zugehörigkeitsgefühl geschaffen. Außerdem festigen die gemeinsamen Erlebnisse den familiären Zusammenhalt und erweitern den Austausch innerhalb der Familien.

„Teen Spirit island Kreativ-Workshop“

Hannoversche Kinderheilanstal, Hannover

Das Ziel ist ein Leben ohne Sucht: In der therapeutischen Station für suchtabhängige Kinder und Jugendliche arbeiten die Patienten in oftmals monate- oder jahrelangen Prozessen auf dieses „neue“ Leben hin. Kunst-, Musik-, Theater- oder Werk- und Bewegungskurse als ergänzende Angebote helfen ihnen dabei. Die Kurse übernehmen externe Workshopleiter.

Die Kinder und Jugendliche lernen beispielsweise mit einem Schmied in seiner mitgebrachten mobilen Werkstatt das Schmieden. Sie binden mit einer Buchbinderin Mappen, Alben und Broschüren, lernen mit einem Koch gesundes Essen zuzubereiten oder beschäftigen sich gemeinsam mit einem Gärtner auf kreative Weise mit der Natur.

Durch die kulturellen Aktionen können sich die jungen Patienten ausprobieren, eigene Talente entdecken, praktische Erfahrungen machen sowie Selbstvertrauen und Verantwortung lernen.

„KinderKulturMonat Berlin 2014“

WerkStadt Kulturverein Berlin e.V., Berlin

Ein Festival für Kinder! Im Oktober 2014 bot der „KinderKulturMonat2014“ im Berliner Stadtteil Neukölln ein vielfältiges und interaktives Mit-Mach-Programm für Kinder an. Es wurde in Workshops selbst gemalt, gebastelt oder gebaut, durch Erkundungstouren die Kulturszene der Stadt kennengelernt oder gebannt die Geschehnisse auf der Bühne in Kindertheatern verfolgt. Wer besonders interessiert war, konnte zudem einen Blick hinter die Kulissen von Kultureinrichtungen und -projekten werfen.

Zudem gab es einen Parcours, bei dem Kinder an verschiedenen Kulturorten wie Museen, Opernhäuser und Theater Hintergründe zu Kunst und Kultur erfuhren. Im Anschluss konnten die Kinder selbst kreativ werden und das Erlebte direkt „verarbeiten“. Die Ergebnisse wurden der Öffentlichkeit als Ausstellung präsentiert, zudem bekam jedes Kind ein „KinderKultur-Diplom“ verliehen.

Kinderkultur-Projekte ermöglichen den Kindern unendlich viel: Sie können gesellschaftlich stärker teilnehmen, sich bilden, ihre Kreativität entdecken sowie Kunst erfahren und begreifen.

All diese Kinderkultur-Projekte – auch jene, die hier nicht vorgestellt werden konnten – ermöglichen den Kindern unendlich viel: Sie können gesellschaftlich stärker teilnehmen, sich bilden, ihre Kreativität entdecken sowie Kunst erfahren und begreifen.

Erfahrungen, die das ganze Leben dirigieren können.