Ehrenamtliches Engagement für Kinder

Regina Halmich

"Alle Kinder in Deutschland müssen die Chance bekommen, ihr Leben und ihre Zukunft positiv zu gestalten. Egal, aus welchem Land oder aus welchen sozialen Verhältnissen sie kommen. Deshalb dürfen wir uns nicht an Kinderarmut und ungleiche Bildungschancen in unserem Land gewöhnen, sondern müssen mit allen Mitteln, die wir haben, dagegen angehen. Die Interessen von Kindern werden bei politischen Entscheidungen noch immer zu wenig berücksichtigt. Hier sollten wir auch auf das hören, was Kinder zu sagen haben. Wir müssen endlich die Kinder ernst nehmen, sie an Problemlösungen in ihrem Umfeld beteiligen. Leider haben wir Erwachsene den Hang, Kinder zu wenig zuzutrauen. Das muss sich schleunigst ändern. Dafür möchte ich mich gemeinsam mit dem Deutschen Kinderhilfswerk einsetzen."
Regina Halmich, Boxweltmeisterin und Botschafterin des Deutschen Kinderhilfswerkes

Die Karriere im Überblick

Regina Halmich begann ihre sportliche Laufbahn als elfjährige beim Judo, wechselte dann zu Karate und Kickboxen und widmete sich schließlich dem Boxsport. Als Amateurboxerin wurde sie dreimal Deutsche Meisterin und auch Europameisterin. Nach ihrem Wechsel in den Profiboxsport bestritt sie 56 Kämpfe, davon allein 48 um eine Weltmeisterschaft. Den 46 Siegen dabei stehen eine Niederlage und ein Unentschieden gegenüber. Seit dem Ende ihrer Profiboxkarriere arbeitet Regina Halmich gelegentlich für verschiedene Fernsehsender als Co-Moderatorin bei Boxkämpfen.

Für das Deutsche Kinderhilfswerk im Einsatz für Kinder

Seit September 2014 ist Regina Halmich Botschafterin des Deutschen Kinderhilfswerkes. Sie war unter anderem auf dem bundeszentralen Weltkindertagsfest des Deutschen Kinderhilfswerkes anlässlich des Weltkindertages aktiv sowie bei der Verleihung der Goldenen Göre, der Beteiligungspreis des Deutschen Kinderhilfswerkes.

Regina Halmich engagiert sich außerdem für den Verein Weisser Ring, der sich für die Unterstützung von Kriminalitätsopfern einsetzt. Beim Deutschen Olympischen Sportbund ist sie Schirmherrin der Aktion „Gewalt gegen Frauen – nicht mit uns“.