bereits 30 Euro helfen für Weihnachtswünsche

„Ein Stoffbär, der mich beschützt!“

„Ich weiß, dass wir weniger Geld als alle anderen haben, die ich kenne. Manchmal ist das okay, aber meistens ist mir das schon peinlich.“
Mara, 8 Jahre alt, aus Thüringen

Mara und ihre Mutter leben unterhalb der Armutsgrenze. Lebkuchen, Weihnachtsmärkte, die Vorfreude auf Geschenke – während für die meisten Kinder Weihnachten die schönste Zeit des Jahres ist, merkt Mara gerade dann besonders stark die Armut. Sie traut sich nicht, einen Weihnachts-Wunschzettel zu schreiben, denn sie will ihrer hart arbeitenden Mutter die Verlegenheit ersparen, Mara sagen zu müssen, dass sie nichts davon kaufen kann.

Doch im Gespräch sagte Mara zu uns: „Vielleicht habe ich ja dieses Jahr Glück. Zu Weihnachten wünsche ich mir so sehr einen Stoffbären. Der soll mich beschützen.“

Obwohl ihre alleinerziehende Mutter arbeitet, reicht das Geld nicht einmal für das Nötigste. Maras Mutter berichtete, dass nun auch noch die Miete erhöht wurde, sie im Winter nur sehr sparsam heizen und Mara noch nicht einmal eine dicke Winterjacke besäße sondern mit der ihr mittlerweile zu klein gewordenen Herbstjacke herumlaufen müsse. „Ich vermute, dass Mara deshalb so oft krank ist.“

An den erhöhten Mietkosten können wir nichts ändern, aber bei der Winterjacke können wir helfen

Maras Mutter stellte einen Antrag beim Kindernothilfefonds des Deutschen Kinderhilfswerkes. An den hohen Miet- und Heizkosten lässt sich dadurch nichts ändern, aber immerhin kann Maras Mutter ihrer Tochter nun eine richtig warme Winterjacke kaufen. Und: ihre Mutter hat etwas Geld übrig, um Mara den kleinen Stoffbären zu schenken!

Es sind oft nur kleine Wünsche, aber für Kinder wie Mara scheinen sie unerreichbar – ein Paar Winterstiefel, ein Kinobesuch oder das eine ganz bestimmte Kuscheltier. Bitte helfen auch Sie. Leisten Sie einen Beitrag für Kinder in Deutschland, unabhängig von ihrer Herkunft. Danke!

Ihre Spende kommt dort an, wo sie soll!

Uns erreichen jeden Tag viele Anträge, in denen Familien um finanzielle Unterstützung für Notsituationen bitten. Mal geht es um ein Nachhilfe, mal brauchen sie eine neue Matratze für das Kinderbett. Wir prüfen jeden Antrag sorgfältig, stehen in direktem Kontakt mit den Familien und sorgen dafür, dass das Geld genau für den beantragten Zweck verwendet wird.

Jetzt helfen

So hilft Ihre Spende konkret:

  • 30 Euro: Damit können wir einem Kind einen ganzen Monat lang täglich eine warme Mahlzeit finanzieren.
  • 45 Euro: Schenken Sie Kindern in Armut ein paar Stunden Kreativität, Freude und kulturelle Bildung durch die Teilnahme am Mal-, Kunst- oder Tanzunterricht.
  • 85 Euro: Winterjacken, wetterfesten Stiefeln und warmen Pullovern werden besonders gebraucht.
  • 180 Euro: Soviel kosten ein Kinderbett mit guter Matratze und eine wärmenden Bettdecke.
  • 380 Euro: Ein Schreibtisch mit einem Kinderstuhl oder ein Kleiderschrank – eine Kinderzimmerausstattung ist wichtig für Kinder zum Wohlfühlen, Spielen oder Hausaufgaben machen.

* Name von der Redaktion geändert

Ja, hier will ich helfen

Haben Sie Fragen?

Markus Senft

Spendenservice

E-Mail:

Fon: 030 - 30 86 93-58

Wir sind Mitglied im Deutschen Spendenrat, unsere Verpflichtung für Sparsamkeit und Transparenz.

Unser Spendenkonto:

Bank für Sozialwirtschaft
IBAN:

DE23 1002 0500 0003 3311 11
BIC: BFSWDE33BER
Kontonummer: 333 11 11
BLZ: 100 205 00

Spendenquittung

Spenden an das Deutsche Kinderhilfswerk sind steuerlich absetzbar.