Kinderreport Deutschland 2018

Gemeinsam gegen Kinderarmut in Deutschland!

Was denken Sie, wie viel Staat und Gesellschaft für die Bekämpfung von Kinderarmut tun? Rund drei Viertel aller Deutschen sind der Ansicht, dass "eher wenig" oder "sehr wenig" getan wird, um Kinderarmut in Deutschland wirkungsvoll entgegenzutreten. Das ist ein zentrales Ergebnis des Kinderreports Deutschland 2018 des Deutschen Kinderhilfswerkes. 

Kinderarmut führt zu geringeren Bildungschancen, mangelndem Selbstbewusstsein und schlechterer Gesundheit. Kindern auch finanziell schwachen Familien fehlen Dinge, die für andere selbstverständlich sind: Eine warme Jacke. Eine funktionierende Heizung. Nachhilfe, ein Zoobesuch oder Geld für das Erlernen eines Musikinstruments.

Das Deutsche Kinderhilfswerk setzt sich mit verschiedenen Mitteln gegen Kinderarmut ein:

  • Der Kindernothilfefonds hilft bedürftigen Kindern und ihren Familien schnell und unbürokratisch, wo staatliche Stellen zu lange brauchen. So kann akut die schlimmste Not gelindert werden, zum Beispiel mit Kleidung oder Lernmaterialien.
  • Das Deutsche Kinderhilfswerk verteilt jedes Jahr zum Schulbeginn kostenlos rund 2.000 gut gefüllte Schulranzen an Kinder aus einkommensschwachen Familien. Damit leisten wir einen wichtigen Beitrag für einen chancengleichen Bildungsstart und ermöglichen es den Kindern, mit derselben Ausstattung wie ihre Mitschülerinnen und Mitschüler ins Schulleben zu starten.
  • Mit dem Projekt "Ferienglück für alle Kinder" erleben Kinder aus armen Familien Ferienfahrten. Dabei können die Kinder zusammen mit anderen Mädchen und Jungen für eine kurze Zeit ihre Probleme und Schwierigkeiten im Alltag vergessen.
  • Das Deutsche Kinderhilfswerk fördert bundesweit Kinderhäuser, in denen Kinder aus finanziell bedürftigen Familien nach der Schule unter anderem eine warme Mahlzeit bekommen. Außerdem unterstützen wir Projekte, bei denen Kinder lernen, frische Lebensmittel zuzubereiten und gesund zu kochen.

Bei der Frage, was gegen die Kinderarmut in Deutschland unternommen werden sollte, fordert ein Großteil der Bevölkerung laut Kinderreport 2018 eine umfassende Veränderung politischer Rahmenbedingungen. Dazu gehören die Unterstützung von einkommensschwachen Familien mit Lehrmittelfreiheit, kostenfreie Beteiligungsmöglichkeiten an Bildung, Kultur und Sport, sowie kostenlose Ganztagsbetreuungen und kostenfreies Essen in Schulen und Kitas. In genau diesen Bereichen setzen wir uns für Kinder in ganz Deutschland ein. So stellen wir zum Beispiel Lehrmittel über unseren Kindernothilfefonds zur Verfügung oder bieten kostenlose Kulturprojekten für Kinder und Jugendliche an.

Dem Kinderreport zufolge ist auch die Forderung sehr stark verbreitet, in Schulen und Kitas mehr Fachkräfte und Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter einzusetzen, die sich um benachteiligte Kinder kümmern. Ebenso wird mehr Beratung, zum Beispiel in staatlichen Einrichtungen, als wichtig erachtet. Auch hier tut das Deutsche Kinderhilfswerk viel: Wir begleiten Kitas und Schulen dabei, die Kinderrechte in ihren Einrichtungen zu vermitteln und zu leben, unterstützen Kinderhäuser, in denen benachteiligte Kinder betreut werden, und bilden regelmäßig Moderatorinnen und Moderatoren für Kinder- und Jugendbeteiligung aus.

Alle sind aufgefordert mitzuhelfen, Kinderarmut endlich in Deutschland zu beseitigen. Denn ohne wirksame Maßnahmen für ein kinderfreundliches Deutschland riskieren wir nichts weniger als die Zukunftsfähigkeit unserer Gesellschaft. Helfen Sie mit!

Jede Spende hilft Kindern in Armut!

Egal ob für einen gefüllten Schulranzen, eine warme Winterjacke oder die Teilnahme an einem Ferien-Kochkurs – Ihre Spende kommt genau dort an, wo sie am dringendsten benötigt wird: Bei den Kindern.

Jetzt helfen

Ja, hier will ich helfen

Haben Sie Fragen?

Markus Senft

Spendenservice

E-Mail:

Fon: 030 - 30 86 93-58

Wir sind Mitglied im Deutschen Spendenrat, unsere Verpflichtung für Sparsamkeit und Transparenz.

Unser Spendenkonto:

Bank für Sozialwirtschaft
IBAN:

DE23 1002 0500 0003 3311 11
BIC: BFSWDE33BER
Konto: 333 11 11
BLZ: 100 205 00

Spendenquittung

Spenden an das Deutsche Kinderhilfswerk sind steuerlich absetzbar.