Lara, 9 Jahre alt

„Am Küchentisch zu basteln oder Hausaufgaben zu machen ist nervig. Ich hätte gern einen eigenen Schreibtisch."

Laras Eltern sind getrennt. Ihr Vater Daniel kümmert sich alleinerziehend um sie und ihre beiden Geschwister. Die Familie lebt unterhalb der Armutsgrenze. Vater Daniel hat als Reinigungskraft gearbeitet, doch der befristete Vertrag ist ausgelaufen. Im Gespräch mit uns erzählte er, dass er schlicht nicht weiß, wie er mit seinen Kindern Weihnachten feiern soll. Weder für ein weihnachtliches Abendessen noch für Geschenke ist Geld vorhanden.

Die Geschichten, wie Familien in prekäre Situationen gelangen, sind vielfältig. In Daniels Fall begann es damit, dass seine Frau und Mutter der drei Kinder erkrankte und ihren Job, ebenfalls als Reinigungskraft, nicht mehr ausüben konnte. Die Kosten für die Behandlung waren hoch, während gleichzeitig ihr Einkommen entfiel. Krankheitsbedingt ist sie weiterhin nicht in der Lage zu arbeiten oder die Kinder zu versorgen. Daniel kümmert sich nun allein um die drei Kinder im Alter von 4, 6 und 9 Jahren.

Die zwei älteren Geschwister gehen oft nach der Schule in ein Berliner Kinderhaus, das das Deutsche Kinderhilfswerk regelmäßig fördert. Dort bekommen sie ein warmes Mittagessen, spielen, machen Hausaufgaben und finden ein offenes Ohr bei den Betreuungspersonen. Ihr Vater Daniel hat einen Antrag für einen Schreibtisch beim Kindernothilfefonds des Deutschen Kinderhilfswerkes gestellt. Er möchte seinen Kindern ermöglichen, in Ruhe Schulaufgaben zu machen – und auch die Kinder wünschen sich einen Platz, an dem sie Malen und Basteln können.

Ihre Spende hilft, Kindern das Wichtigste zu ermöglichen und letztlich so dazu beizutragen, dass Kinder aus benachteiligten Familien mit denselben Chancen aufwachsen wie Kinder aus finanziell besser gestellten Familien. Seit über 45 Jahren helfen wir Familien und ihren Kindern in Notsituationen. Als gemeinnütziger Verein sind wir dafür auf Spenden angewiesen. Bitte spenden Sie.

Ihre Spende kommt an

Uns erreichen jeden Tag viele Anträge, in denen Familien um finanzielle Unterstützung in Notsituationen bitten. Mal geht es um ein Nachhilfe, mal um eine neue Matratze für das Kinderbett oder, wie in Daniels Fall, um einen Schreibtisch für seine Kinder. Wir prüfen jeden Antrag sorgfältig, stehen in direktem Kontakt mit den Familien und sorgen dafür, dass das Geld genau für den beantragten Zweck verwendet wird.

Jetzt helfen

So hilft Ihre Spende konkret:

  • Mit 50 Euro schenken Sie Kindern in einem Kinderhaus an einem kalten Winternachmittag viel Freude mit warmen Kakao, Obst, Keksen und Basteln.
  • Durch eine Spende von 85 Euro können wir einem Kind mit einer dicken Winterjacke und wetterfesten Stiefeln helfen.
  • Und 150 Euro ermöglichen es, einen Schreibtisch mit einem höhenverstellbaren Kinderstuhl zu finanzieren.

Lassen Sie uns gemeinsam den ein oder anderen Kinderwunsch erfüllen und Kindern in Armut helfen. Wir versichern Ihnen: Ihre Spende wirkt.

Ja, hier will ich helfen

Haben Sie Fragen?

Markus Senft

E-Mail:

Fon: 030 - 30 86 93-58

Wir sind Mitglied im Deutschen Spendenrat, unsere Verpflichtung für Sparsamkeit und Transparenz.

Unser Spendenkonto:

Bank für Sozialwirtschaft
IBAN:

DE23 1002 0500 0003 3311 11
BIC: BFSWDE33BER
Kontonummer: 333 11 11
BLZ: 100 205 00

Spendenquittung

Spenden an das Deutsche Kinderhilfswerk sind steuerlich absetzbar.