Ihre Hilfe für Kinder in Armut

Ein gutes Bett und eine warme Decke

Es wird Winter. Für viele Familien in Deutschland bringt das unüberwindbare Schwierigkeiten mit sich. Dann, wenn die zerschlissene Bettdecke nicht mehr richtig wärmt und kein Geld für warmes Bettzeug oder gar ein eigenes Bett vorhanden ist. 

Jedes fünfte Kind in Deutschland wächst in Armut auf. Das kann besonders in der kalten Jahreszeit auch gesundheitsgefährdende Auswirkungen haben.

Wie bei Tim*: Vergangenes Jahr erreichte uns ein Antrag auf Einzelfallhilfe für den Jungen aus Schleswig-Holstein. Tim hatte mehrere Wochen eine schwere Bronchitis und es bestand die Gefahr einer chronischen Erkrankung. Die wahrscheinliche Ursache lag laut der Familienhelferin darin, dass die Schlafsituation völlig unzureichend war: Tim schlief in seinem alten, mittlerweile viel zu klein gewordenen Babybett mit einer zerschlissenen Decke während gleichzeitig aus Kostengründen nicht richtig geheizt werden konnte. Tims Eltern beziehen Arbeitslosengeld II. Das reicht gerade, um durch den Alltag zu kommen, aber nicht für neue Anschaffungen.

Tims Mutter stellte schließlich einen Antrag beim Kindernothilfefonds des Deutschen Kinderhilfswerkes. Die Familie erhielt einen Zuschuss für ein neues Bett und eine warme, kuschelige Bettdecke. Eine wichtige Hilfe für eine Familie in Not.

Schutz vor Kälte für Flüchtlingskinder

Unsere große Sorge gilt auch den vielen Kindern, die nach Deutschland geflüchtet sind. Jeder dritte Flüchtling ist ein Kind. Die Kinder leiden besonders unter den stark sinkenden Temperaturen. Viele von ihnen müssen nach wie vor in nicht wetterfesten Zelten schlafen und tagsüber mit ihren Familien stundenlang für ihre Registrierung anstehen. Helfende Menschen vor den Erstaufnahmestellen und Notunterkünften berichten sogar von lebensbedrohlichen Situationen aufgrund der immer stärker werdenden Kälte, insbesondere für Babys und Kleinkinder – mitten in Deutschland.

Mit dem Kindernothilfefonds helfen wir Kindern und ihren Familien, die in Not geraten sind. Seit 1993 springt das Deutsche Kinderhilfswerk für Familien in Notsituationen ein, wenn staatliche Hilfe zu langsam ist oder nicht gewährleistet werden kann.

Dank Spenden: Hilfe für zwei Millionen Kinder

Rund zwei Millionen Kinder konnten wir seitdem mit konkreter Hilfe unterstützen. Hilfe für Kinder in Not, die nur dank unserer Spenderinnen und Spender möglich ist. Denn für diese Hilfe im Einzelfall können wir nur mit unseren Spendeneinnahmen leisten. Je mehr Menschen den Kindernothilfefonds unterstützen, desto mehr können wir helfen.

Bitte helfen Sie. Leisten Sie einen Beitrag für Kinder in Deutschland, unabhängig ihrer Herkunft. Kinder, denen das Notwendigste für ein gesundes Leben fehlt. Ihre Spende hilft Kindern!

Das bewirken Ihre Spenden ganz konkret:

  • 15 Euro: Ein eigenes Kuschelkissen zum Schlafen und Träumen
  • 30 Euro: Eine wohlig-warme Decke für ein Flüchtlingskind
  • 85 Euro: Jacke, Hose, Winterstiefel, die vor Kälte schützen
  • 180 Euro: Ein Kinderbett mit guter Matratze und wärmender Bettdecke
  • 300 Euro: 10 Decken für 10 Flüchtlingskinder

Herzenswärme schenken – Decken spenden

Kinder brauchen ein gutes Bett und eine warme Decke. Besonders in der kalten Jahreszeit. Doch was tun, wenn das Geld dafür nicht reicht? Spenden Sie, um Familien zu helfen, denen das Nötigste im Leben fehlt!

Jetzt helfen

* Name von der Redaktion geändert

Ja, hier will ich helfen

Haben Sie Fragen?

Cornelia Teichmann

Leiterin Fundraising

E-Mail:

Fon: 030 - 30 86 93-23

Ja, ich will mehr Informationen

Unser Spendenkonto:

Bank für Sozialwirtschaft
IBAN:

DE23 1002 0500 0003 3311 11
BIC: BFSWDE33BER
Kontonummer: 333 11 11
BLZ: 100 205 00

Spendenquittung

Spenden an das Deutsche Kinderhilfswerk sind steuerlich absetzbar.