Sabine Immken

Unternehmenskooperationen

030 - 30 86 93-24
Ihr Unternehmen kann jetzt helfen!

Unsere Nothilfe für Kinder in Zeiten von Corona

Die letzten Wochen zeigen deutlich: Die Einschränkungen von Kontakt- und Bewegungsfreiheit haben gravierende Auswirkungen auf Kinder und Jugendliche – besonders wenn sie aus von Armut betroffenen Familien stammen.

Kriseneinrichtungen für Kinder und Jugendliche sind vielerorts überlaufen durch Anrufe und Mails. Erfahrungsberichte aus unseren deutschlandweiten Kontaktstellen und Kinderhäusern zeigen die großen Schwierigkeiten, schulisch nicht abgehängt zu werden. Und wir selbst verzeichnen extrem stark steigende Anfragen an unseren Kindernothilfefonds.

So kann Ihr Unternehmen jetzt helfen

Aus diesem Grund haben wir Nothilfepakete für hilfsbedürftige Familien geschnürt. Das Ziel: Schnelle Hilfe leisten – genau dort, wo sie nötig ist. Um zu verhindern, dass Kinder aus armen oder aus bildungsfernen Familien durch die jetzige Krise noch weiter abgehängt werden.

Kann Ihr Unternehmen kurzfristig helfen und Pakete übernehmen? Wir honorieren Ihre Hilfe gerne mit unseren Fundraising- und Presseleistungen. Bitte sprechen Sie uns dazu an.


Das sind unsere Nothilfepakete für Kinder:

75 Euro: Frühkindliche Bildung

Eine hohe Qualität von Betreuung und Erziehung von Kleinkindern zahlt sich nicht nur für die Kinder, sondern auch für die Gesellschaft aus. Denn eine gute frühkindliche Bildung kann unterschiedliche Startbedingungen und Zukunftschancen ausgleichen. Das Paket „Frühkindliche Bildung“ hilft mit Gedulds- und Gemeinschaftsspielen, Lese- und Hörbüchern sowie Mal-Sets dabei, die Zeit ohne Kita sinnvoll zu überbrücken.

100 Euro: Nachhilfe für ein Kind

Wenn Kinder bei ihren Schulaufgaben Hilfe brauchen, die ihre Eltern ihnen nicht geben können, gleicht individueller Einzelunterricht dieses Defizit aus. Das Paket „Nachhilfe“ beinhaltet Nachhilfeunterricht von einer externen Person, die sich einen Monat lang zwei Mal pro Woche persönlich mit dem Kind trifft – digital oder unter Beachtung der gesundheitlichen Sicherheitsvorkehrungen.

250 Euro: Digitales Lernen

Vielen Familien fehlt es an einem Kinderschreibtisch, Computer oder Internetzugang. Auf Online-Plattformen lernen, Schulaufgaben von Homepages herunterladen oder selbstständig Themen im Internet recherchieren ist so kaum möglich. Die Kinder werden durch eine digitale 2-Klassen-Gesellschaft noch weiter abgehängt. Das Paket „Digitales Lernen“ beinhaltet eine einmalige Unterstützung für eine (digitale) Lernausstattung für eine Familie.

500 Euro: Lernen wie in der Schule in Flüchtlingsunterkünften

Es ist ein wichtiges Anliegen des Deutschen Kinderhilfswerkes, geflüchtete Mädchen und Jungen bei ihrer Integration zu unterstützen. Denn Kinder und Jugendliche, die eine neue Heimat bei uns suchen, stehen vor besonderen schulischen Herausforderungen. Das Paket „Beschulung in Flüchtlingsunterkünften“ ermöglicht für ein Homeschooling die Anschaffung von PC, Drucker und Papier sowie Schreibmaterialien in Flüchtlingsunterkünften.

Die Nothilfepakete werden kurzfristig von unseren Kontaktstellen und Kinderhäusern abgefordert und nach individuellem Bedarf an hilfsbedürftige Familien weitergegeben. Sie können sich als Unternehmen an den Paketen beteiligen – rufen oder mailen Sie uns an! Wir freuen darauf.

Ihre Ansprechpartnerin:

Sabine Immken
Mail: immken@dkhw.de
Tel.: 030 - 30 86 93-24

Das könnte sie auch interessieren