wertvoll macht schule

Kinder in ihren Alltagskompetenzen stärken

Sich in der heutigen Gesellschaft zurechtzufinden ist nicht immer einfach. Die gilt auch für die Jüngsten. Schon in der Grundschule im Klassenverbund werden Kinder mit unterschiedlichen Wertesystemen und Lebensumständen konfrontiert. Die Bildungsinitiative „WERTvoll macht Schule“ möchte Kinder von klein auf daher mit der Vermittlung von Werte- und Finanzkompetenzen unterstützen.

Mit dem Unterrichtsprogramm von „WERTvoll macht Schule“ werden Kinder bereits in der Grundschule gefördert. Kinder sollen in ihren Fähigkeiten so gestärkt werden, dass sie selbstbewusst und sicher Entscheidungen für sich treffen können und dabei trotzdem respektvoll und wertschätzend mit ihrem Gegenüber und der Umwelt umgehen. Ein gutes Wertebewusstsein und ein gewissenhafter und reflektierter Umgang mit Geld, Konsum und Werbung bieten hierfür die Basis.

Kostenlose Unterrichtsmaterialien für die Schule

Schulen oder Klassen, die am Programm teilnehmen, erhalten kostenlos die „Grundausstattung“ von WERTvoll macht Schule. Diese beinhaltet einen Ordner und ein DVD-Booklet mit allen Unterrichtsmaterialien und dem exklusiven Zugang zum Lehrer-Loginbereich, ein besonderes Sparschwein für jede Klasse sowie das Magazin „WERTvoll“ für jedes Elternhaus.

Lehrkräfte und Eltern bei der Umsetzung unterstützen

Das Unterrichtsprogramm ist so angelegt, dass Kinder nicht nur in der Schule neues Wissen erlernen, sondern dieses auch im Alltag bewusst anwenden. Die Unterrichtsmaterialien von WERTvoll macht Schule können Lehrerinnen und Lehrer einfach in ihren regulären Schulunterricht integrieren. Die mit der Comenius-Medaille ausgezeichneten Unterrichtsmaterialien sind komplett ausgearbeitet, lehrplankonform und kompetenzorientiert. Zudem werden Eltern dazu ermutigt, den Umsetzungsprozess zuhause aktiv zu begleiten und erhalten durch das Elternmagazin „WERTvoll“ nützliche Tipps und Anregungen für die Praxis.

Unsere Inhalte/Themen

Gemeinschaftssinn von Kindern fördern

In sechs Themenkomplexen führt das Unterrichtsprogramm von WERTvoll macht Schule in die Werte- und Finanzbildung ein. Zuerst lernen Kinder sich mit ihren eigenen Wünschen und Bedürfnissen auseinanderzusetzen und ihre Gefühle zu artikulieren und ein gutes Miteinander zu pflegen. Dabei wird besonders wert daraufgelegt, den Gemeinschaftssinn zu aktivieren und daran zu erinnern, dass meine seine Zeit oder Geld auch für andere Menschen oder Anliegen (z.B. Umweltschutz) einsetzen kann. Schon mit kleinen „guten Taten“ Kinder ihr Engagement zeigen, indem sie beispielsweise in der Klasse den Tafeldienst übernehmen oder einen Tag mit der Großmutter verbringen.

Bei Geld, Konsum und Werbung den Überblick behalten

Erst dann geht es mit der Finanzbildung des Programms weiter. Kinder, die wissen, was wichtig und wertvoll für sie ist, und die reflektiert handeln, haben die besten Voraussetzungen verantwortungsvoll zu agieren – auch in finanzieller Hinsicht. Mit dem ersten Taschengeld können Kinder den Umgang mit Geld üben, damit sie als Erwachsene sicher finanzielle Entscheidungen treffen. Sie lernen, dass sie Geld für verschiedene Zwecke nutzen können und es gut einteilen sollten, damit man sich auch einmal größere Wünsche erfüllen kann. Das eigene Geld gut zu managen, ist dabei gar nicht so einfach. Denn die Tricks der Werbung verleiten oft zum Kauf. Werbestrategien zu verstehen und zu hinterfragen, ist deshalb ein wichtiger Aspekt des Programms von WERTvoll macht Schule.

Auf diese Weise entwickeln Kinder ein gutes Selbstwertgefühl, handeln nachthaltig und reifen zu Erwachsenen heran, die die Gesellschaft nach ihren eigenen Vorstellungen mitgestalten.

Das Deutsche Kinderhilfswerk begleitet die öffentliche und fachliche Weiterentwicklung von WERTvoll macht Schule und übernimmt die Verwaltung der Spendengelder.

„Wir können unsere deutschlandweite Arbeit für Kinder nur dank unserer Vereinsmitglieder, zahlreicher Einzelspenderinnen und -spender und Fördererinnen und Förder durchführen. Es ist Grundlage unserer Arbeit, umfassend offen zu legen, wofür wir die uns anvertrauten Mittel verwenden.“

"Kinder stark zu machen, ihnen zu helfen, tägliche Herausforderungen besser zu meistern, ist uns beim Deutschen Kinderhilfswerk wichtig. Diese Zielstellung sehen wir auch mit dem Unterrichtsprogramm von WERTvoll macht Schule verwirklicht und freuen uns, Partner einer Aktion zu sein, die Kindern wertvolle Alltagskompetenzen vermittelt. Besonders die Herangehensweise, finanzielle Inhalte über die Vermittlung von Wertekompetenzen zu fördern und der Anspruch, den Gedanken der "guten Tat" an Kinder weiterzugeben, hat uns gutgefallen."

Holger Hofmann, Bundesgeschäftsführer des Deutschen Kinderhilfswerkes