Cornelia Jonas

Koordinierungsstelle Kinderrechte, Referentin Medienbildung

030 - 30 86 93-67
Teilhaben in einer digitalisierten Welt

Dossier zu Kinderrechten und Digitalisierung

Kinder und Jugendliche jeden Alters wachsen heute in Lebenswelten auf, die von digitalen Medien geprägt sind: Kita, Schule, außerschulische Kinder- und Jugendarbeit, Familie oder die Peergroup. Dabei ist klar – Kinderrechte gelten in analogen genauso wie in digitalen oder digitalisierten Umgebungen. Aber wie beeinflussen Digitalisierungsprozesse die Umsetzung von Rechten von Kindern gemäß der UN-Kinderrechtskonvention? Dieser Frage geht das Deutsche Kinderhilfswerk in Zusammenarbeit mit dem Institut für Medienforschung und Medienpädagogik nach. Im Online-Dossier „Teilhaben! Kinderrechtliche Potenziale der Digitalisierung“ diskutieren Autorinnen und Autoren aus Wissenschaft und Praxis, wie Kinder und Jugendliche in einer digitalisierten Gesellschaft teilhaben und ihre Rechte wahrnehmen können.

Interaktives Dossier

Das interaktive Dossier baut sich in Zusammenarbeit mit Autorinnen und Autoren schrittweise auf und versammelt Beiträge, die aus unterschiedlichen Blickwinkeln Chancen auf Bildung und Teilhabe für junge Menschen in den Blick nehmen. Wie können die Potenziale der Digitalisierung und digitaler Medien genutzt werden? Welche Akteure sind verantwortlich und welche positiven Beispiele gibt es bereits?

Hier geht es zum Online-Dossier

Das Dossier dient dazu, Impulse und Perspektiven für eine Stärkung der Teilhabemöglichkeiten junger Menschen an unserer Gesellschaft zu geben – auch indem analysiert wird, was ein gutes Aufwachsen in digital geprägten Gesellschaften auf Grundlage der UN-Kinderrechtskonvention ausmacht und wo die Rechte von Kindern heute begünstigt oder gefährdet sein können.