Kinderfotos im Netz teilen

#DenkenFragenPosten

Es ist okay, mit der Smartphone-Kamera tolle Momente im Alltag mit Kindern festzuhalten. Und es ist auch okay, diese Fotos mit anderen zu teilen. Es ist nicht okay, wenn dabei die Rechte von Kindern auf Privatsphäre, Schutz und Beteiligung verletzt werden.

Aber was muss ich beachten, bevor ich ein Foto meines Kindes über WhatsApp, Instagram oder Facebook mit anderen teile? Mit unserer Kampagne #DenkenFragenPosten möchten wir insbesondere Eltern Wege aufzeigen, einen verantwortungsvollen Umgang mit Kinderfotos in der Familie zu finden. Und das ist gar nicht so schwer, wenn man 3 Schritte beachtet:

Denken: Überlegen Sie, wie Ihr Kind gezeigt werden soll. Machen Sie sich bewusst, dass Sie mit einem Foto möglicherweise sehr persönliche, private oder gar intime Dinge über Ihr Kind preisgeben könnten. Oft finden Kinder auch peinlich, was wir Erwachsenen süß finden.

Fragen: Fragen Sie Ihr Kind, ob Sie ein Foto von ihm posten oder veröffentlichen dürfen – und zwar immer! Denn Kinder haben ein Recht darauf, hier mitzubestimmen. Bereits Kindergartenkinder können äußern, ob ihnen ein Foto von sich gefällt oder nicht. Sprechen Sie mit Ihrem Kind darüber, was für oder gegen das Teilen eines Fotos im Netz spricht und über mögliche Folgen. Und ganz wichtig: Respektieren Sie auch ein Nein Ihres Kindes und veröffentlichen Sie Bilder nicht ohne seine Zustimmung.

Posten: Beachten Sie, wer und wie viele Menschen das Foto wahrscheinlich sehen können! Ist ein Foto einmal online, ist es ein Leichtes, dieses zu speichern oder weiterzuverbreiten. Nutzen Sie die Privatsphäre-Einstellungen der Dienste, um einzuschränken, wer Zugriff auf Ihre Fotos hat. Das Netz vergisst nichts und jedes geteilte Foto hinterlässt Datenspuren – einen „digitalen Fußabdruck“. Manche Kinderfotos gehören dann vielleicht doch eher ins Familienalbum.

Sie fragen sich, wie Sie das in Ihrer Familie umsetzen können?

Mit unseren Elterntipps möchten wir Eltern ganz konkrete Unterstützung für den verantwortungsvollen Umgang mit Kinderfotos im digitalen Familienalltag geben. Was muss ich genau beachten, wenn ich ein Foto meines Kindes posten möchte? Und wie kann ich mein Kind altersgemäß einbeziehen?

Tipps für Eltern von Kindern von 0 bis 5 Jahren
Tipps für Eltern von Kindern von 6 bis 9 Jahren
Tipps für Eltern von Kindern von 10 bis 13 Jahren

Für die im Rahmen der Kampagnenmotive verwendeten Fotos liegt dem Deutschen Kinderhilfswerk  das Einverständnis der abgebildeten Kinder vor. Wir bedanken uns dabei ganz herzlich bei www.photocase.de für die engagierte Unterstützung unseres Anliegens, die Zustimmung der Kinder für die verwendeten Fotos einzuholen.