Michael Kruse

Regionale Koordination

030 - 30 86 93-21
Bundeskongress Kinderarmut bekämpfen!

Programm

DONNERSTAG 12. NOVEMBER 2015
13.00 Uhr Begrüßung
  Dr. Friedemann Green, Vorsteher des Rauhen Hauses
  Thomas Krüger, Präsident des Deutschen Kinderhilfswerkes
13.15 Uhr Impulse
  Uwe Lübking, Beigeordneter des Deutschen Städte- und Gemeindebundes
  Kirsten Fehrs, Bischöfin für den Sprengel Hamburg und Lübeck, Nordkirche
14.00 Uhr Vorträge
  Prof. Dr. Ronald Lutz, FH Erfurt: Kindheit und Armut. Daten, Fragen, Alternativen
  Prof. Dr. Johannes Richter, Ev. Hochschule Hamburg: Sozialarbeiterische Armutsprävention zwischen gezielter Dethematisierung und politischer Indienstnahme
15.30 Uhr Kaffeepause
16.00 Uhr World-Café
  Ergebnisse des Projektes KECK: Kommunale Entwicklung - Chancen für Kinder in Gladbeck, durchgeführt von der Bertelsmann Stiftung
  Kommunale Praxisbeispiele gegen Kinderarmut aus Dinslaken, Essen und Gummersbach
anschließend Diskussion
18.00 Uhr Abendessen in der Mensa
19.00 Uhr Hamburger Kulturprogramm organisiert vom SpielTiger
FREITAG 13. NOVEMBER 2015
09.30 Uhr Kurzfilme über Kinderarmut
10.00 Uhr Vorstellung der Referenten/innen und Arbeitsgruppen zu verschiedenen Teilaspekten von Kinderarmut
  AG 1 Katrin Aghamiri: Frühkindliche Bildung
  AG 2 Margherita Zander: Kinderarmut in der Resilienzperspektive
  AG 3 Katrin Haider-Lorentz: Frühkindliche Bildung in Familien
  AG 4 Raimund Menzel: Vernetzung von Kinderzeit
  AG 5 Christoph Beckmann/Tilman Lutz: Sichtweisen von Kindern
  AG 6 Elke Alsago: Kinderarmut und sozialpädagogische Ausbildung
  AG 7 Jan Heidtmann/Jann Willems: Flucht und Kindheit
  AG 8 Franziska Keller/Vera Koritensky: Schule und Kinderarmut
  AG 9 Petra Hofrichter: Gesundheit und Kinderarmut
  AG 10 Ramona Zander: Die Arbeit des Kinderhauses
  AG 11 Dominik Bär: Partizipation und Teilhabe
  AG 12 Ursula Krickl: Disparität Stadt – Land
12.00 Uhr Mittagessen in der Mensa
13.00 Uhr Podiumsdiskussion: Wie statten wir Sozialräume aus?
  N. N., Senator/in für Bildung, Arbeit, Soziales, Familie und Integration der Freien und Hansestadt Hamburg
  Holger Hofmann, Bundesgeschäftsführer des Deutschen Kinderhilfswerkes
  Ursula Krickl, Referatsleiterin Jugendpolitik des Deutschen Städte- und Gemeindebundes
  Dr. Wolfgang Hammer, Hamburg
  Raimund Menzel, Das Rauhe Haus
  Christoph Gilles, Koordinationsstelle Kinderarmut im LVR–Landesjugendamt Rheinland
anschließend offene Diskussion
14.30 Uhr Fachpolitische Forderungen zum Thema Kinderarmut durch die Teilnehmer/innen des Bundeskongresses
15.00 Uhr Ende der Veranstaltung
   
Moderation: Anita Hüseman, Kaleidoskop Hamburg
Sie möchten Kinder unterstützen und dies noch in diesem Jahr steuerlich geltend machen?

In diesem Fall können Sie Ihre Spende bis 30.12. per Kreditkarte oder PayPal tätigen oder direkt an uns überweisen. (Bitte beachten Sie die Bearbeitungszeiten Ihrer Bank.)

Lastschriftzusagen können wir aus betrieblichen Gründen erst Anfang 2023 wieder bearbeiten.

Wir danken für Ihr Verständnis – und vor allem für Ihre Unterstützung!

Jetzt Helfen