04.03.2021

Unternehmen MAKECAKE spendet 5.000 Euro an das Deutsche Kinderhilfswerk

Das Unternehmen MAKECAKE aus Eschwege unterstützt den Kindernothilfefonds des Deutschen Kinderhilfswerkes mit einer Spende von 5.000 Euro. Damit soll Kindern und Jugendlichen aus finanziell benachteiligten Familien geholfen werden, die in der Corona-Krise unter besonderen Problemen leiden. Für sie hat das Deutsche Kinderhilfswerk verschiedene Hilfspakete beispielsweise in den Bereichen "Digitales Lernen", "Nachhilfe" und "Ausgewogene Ernährung" aufgesetzt.

"Mit MAKECAKE Schokoladendrops im Kampf gegen Kinderarmut in Deutschland. Wir - die Gründerinnen von MAKECAKE Joana & Mayra - haben im Zeichen des ,Monats der Liebe' einen Euro pro verkauften Beutel unserer zuckerfreien Schokoladendrops gespendet. Es war und ist uns eine wahre Herzensangelegenheit beispielsweise digitales Lernen und gesunde Ernährung von sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen zu unterstützen", sagen Joana Wöhl und Mayra Werner von der MAKECAKE UG.

"Ein großes Dankeschön an das Unternehmen MAKECAKE, das mit seiner Spende unsere Corona-Hilfe für Kinder und Jugendliche großzügig unterstützt. Durch geschlossene Schulen und Kitas und die starken Einschränkungen der Angebote der Kinder- und Jugendarbeit ist für Kinder ein auf Dauer nicht tragbarer Zustand entstanden. Und für Kinder aus armen Familien ist dieser Zustand auf vielen Ebenen eine Katastrophe. Deshalb helfen wir über unseren Kindernothilfefonds beispielsweise mit digitalen Lernausstattungen und Nachhilfeunterricht oder mit direkten Zuschüssen an Familien, damit diese ihre Kinder mit ausreichend Obst und Gemüse versorgen können", betont Holger Hofmann, Bundesgeschäftsführer des Deutschen Kinderhilfswerkes.

Der Kindernothilfefonds des Deutschen Kinderhilfswerkes hat mit seiner Einzelfallhilfe seit seiner Gründung in Not geratenen Familien mit mehr als zwei Millionen Euro geholfen. Zur Koordinierung der Hilfen steht das Deutsche Kinderhilfswerk in regelmäßigem Austausch mit seinen deutschlandweiten Kontaktstellen und Kinderhäusern.