02.11.2021

Spatenstich der Aktion „Schulhofträume“: Deutsches Kinderhilfswerk, ROSSMANN und Procter & Gamble spenden 5.000 Euro für die Ludwig-Dürr-Schule in Friedrichshafen

Mit einem feierlichen Spatenstich beginnt heute an der Ludwig-Dürr-Schule in Friedrichshafen die Gestaltung eines zukunftsweisenden Schulhofes. Mit dem Projekt „Naturnaher und erlebnisreicher Pausenhof“ sollen Kinder an ihrer Schule Natur erfahren können. Das Deutsche Kinderhilfswerk, ROSSMANN und Procter & Gamble fördern die Aktion mit 5.000 Euro. Eine Projektgruppe der Ludwig-Dürr-Schule aus Schülerinnen und Schülern, Lehrerinnen und Lehrern sowie Eltern hatte sich mit ihrem Konzept in einem Wettbewerb gegenüber mehr als 400 Mitbewerberinnen und -bewerbern behauptet.

Mit der Aktion „Schulhofträume“ fördern das Deutsche Kinderhilfswerk, ROSSMANN und Procter & Gamble deutschlandweit die nachhaltige Umgestaltung von Schulhöfen und die Errichtung „grüner Klassenzimmer“. Ziel der Aktion ist es, die oft vernachlässigten Außenbereiche von Schulen mit neuen Aufenthaltsbereichen im Freien, naturnahen Arealen und altersgerechten Rückzugsräumen umzugestalten. Die gesamte Schule, allen voran die Schülerinnen und Schüler selbst, sind daran beteiligt.

„Da die Schülerinnen und Schüler der Ludwig-Dürr-Schule in ihrem sozialen Umfeld nur sehr bedingt vielfältige Naturerfahrungen und ökologisches Handeln erleben, machten sich diese mit viel Begeisterung an die Planung eines sinnvollen ökologischen Schulhofgeländes. Gemeinsam konnten sie sich auf den Bau von Beeten, Bepflanzungen und Holzliegen einigen. Auf diesem Weg können die Schülerinnen und Schüler auf ihrem Schulhof wichtige Naturerfahrungen sammeln und in diesem Zusammenhang die Aufenthaltsqualität des sehr eintönigen und überwiegend gepflasterten Pausenhofes verbessern“, beschreibt Juliana Rohmer, Beauftragte des Gartenprojektes, das Projekt.

„Die eingereichten Projekte zeigen ganz deutlich, dass der Kreativität und der Bereitschaft, auch selbst mit anzupacken, fast keine Grenzen gesetzt sind. Die Corona-Krise führt uns deutlich vor Augen, wie wichtig es ist, naturnah gestaltete Außenräume zur Verfügung zu stellen, die einen Aufenthalt und sogar Unterricht an der frischen Luft, in grüner und anregender Umgebung gewährleisten. Hierzu zählen neben der Einrichtung von grünen Klassenzimmern auch die naturnahe Umgestaltung von Schulhöfen oder die Einrichtung von Schulgärten mit vielfältigen Möglichkeiten zum Naturerleben und mit hoher Aufenthaltsqualität“, betont Holger Hofmann, Bundesgeschäftsführer des Deutschen Kinderhilfswerkes.

„Insbesondere im Ganztagsschulbetrieb braucht es Schulhöfe, die kreativ und kindgerecht gestaltet sind. Unser gemeinsames Ziel ist die Verbesserung der Schulhöfe, um die Außenbereiche als Klassenzimmer nutzen zu können. Wir freuen uns sehr drauf, gemeinsam mit unseren Partnern Schulen bei ihren Projekten zu unterstützen“, so Astrid Teckentrup, Geschäftsführerin Vertrieb von Procter & Gamble.

„Seit vielen Jahren setzt sich ROSSMANN gemeinsam mit dem Deutschen Kinderhilfswerk für die Einhaltung und Umsetzung der Kinderrechte in Deutschland ein. Wir wollen damit ein deutliches Signal für mehr Kinderfreundlichkeit in Deutschland setzen. Mit dem Projekt ,Schulhofträume‘ möchten wir asphaltierte Flächen in Schulhöfe mit Aufenthaltscharakter verwandeln, von denen nicht nur die Schülerinnen und Schüler, sondern auch die Natur deutlich profitieren“, erklärt Raoul Roßmann, Geschäftsführer Einkauf & Marketing der Dirk Rossmann GmbH.

Bei der Aktion „Schulhofträume“ hatten sich deutschlandweit rund 400 Schulen, Schülergruppen, Elterninitiativen, Vereine oder Kommunen beworben. Gefördert wird eine naturnahe Umgestaltung der Schulhöfe, insbesondere durch die Einrichtung grüner Klassenzimmer oder das Anlegen von Schulgärten. Die Gesamtfördersumme der Aktion beträgt 100.000 Euro, verteilt auf 15 Projekte. Die Hauptförderung ist mit 15.000 Euro dotiert.

Sie möchten Kinder unterstützen und dies noch in diesem Jahr steuerlich geltend machen?

In diesem Fall können Sie Ihre Spende bis 30.12. per Kreditkarte oder PayPal tätigen oder direkt an uns überweisen. (Bitte beachten Sie die Bearbeitungszeiten Ihrer Bank.)

Lastschriftzusagen können wir aus betrieblichen Gründen erst Anfang 2023 wieder bearbeiten.

Wir danken für Ihr Verständnis – und vor allem für Ihre Unterstützung!

Jetzt Helfen