18.12.2019

Rossmann unterstützt Deutsches Kinderhilfswerk mit 10.000 Euro – Finanziell benachteiligte Kinder in Hannover erhalten Spielzeug

Die Firma Rossmann unterstützt das Deutsche Kinderhilfswerk mit einem Scheck in Höhe von 10.000 Euro. Damit soll Lego-Spielzeug angeschafft und an finanziell benachteiligte Kinder in der Kontaktstelle „Die Wellenbrecher“ in Hannover verteilt werden. 

„Die besinnliche Zeit um Weihnachten ruft uns in Erinnerung, was uns alle das ganze Jahr über begleiten sollte: unsere Verantwortung als Gesellschaft, füreinander da zu sein und aufeinander Acht zu geben“, so Raoul Roßmann, Geschäftsführer Einkauf & Marketing der Dirk Rossmann GmbH. „Gerade die Jüngsten unter uns, die einen schwierigeren Start ins Leben hatten als andere, brauchen unsere Unterstützung. Mit unserer Spende möchten wir ein Zeichen setzen und zeigen, wie stark wir sind, wenn wir uns gemeinsam engagieren.“

Dazu erklärt Holger Hofmann, Bundesgeschäftsführer  des Deutschen Kinderhilfswerkes: „Für Kinder gibt es kaum etwas Schöneres als zu spielen. Dabei können Kinder ihrer Kreativität freien Lauf lassen, und sich bestenfalls in andere Welten träumen. Deshalb ein großes Dankeschön an Rossmann, das mit seiner Spende die Anschaffung von tollem Spielzeug großzügig unterstützt, mit dem wir viele Kinder glücklich machen können. Dass das gerade jetzt, kurz vor Weihnachten, möglich ist, ist natürlich doppelt schön“, betont Holger Hofmann, Bundesgeschäftsführer des Deutschen Kinderhilfswerkes.

Jürgen Ostertag, Geschäftsführer des Kreisjugendwerkes AWO betont: „Als Jugendverband setzen wir uns für die gesellschaftliche Teilhabe und Chancengleichheit aller Kinder und Jugendlichen ein. Auch in unseren Kinder- und Jugendeinrichtungen bedeutet dies, vielfältige Spiel- und Freizeiterfahrungen zu ermöglichen, insbesondere für Kinder, deren Familien hierfür oft die Möglichkeiten fehlen. Das Deutsche Kinderhilfswerk ist dabei unser verlässlicher und wichtiger Partner. Wir freuen und bedanken uns für die Unterstützung unserer Arbeit durch die Firma Rossmann mit ihrer großzügigen Spende.“

Das Deutsche Kinderhilfswerk hat in den letzten fünf Jahren durch seine Förderfonds 1.983 Projekte mit insgesamt rund 6.116.000 Euro unterstützt. Durch die Fonds erhalten Projekte, Einrichtungen und Initiativen finanzielle Unterstützung, die die Teilhabe von Kindern und Jugendlichen, unabhängig von deren Herkunft oder Aufenthaltsstatus, zum Grundsatz ihrer Arbeit gemacht haben. Dabei geht es vor allem um Beteiligung in Bereichen demokratischer Partizipation, um Chancengerechtigkeit und faire Bildungschancen für benachteiligte Kinder, gesunde Ernährung oder kinder- und jugendfreundliche Veränderungen in Stadt und Dorf, auf Schulhöfen, Kita-Außengeländen oder Spielplätzen. Die Schaffung sinnvoller Freizeitangebote und Möglichkeiten zur Entwicklung einer kulturellen Identität, zu kultureller Bildung und Medienkompetenz sind ebenso Förderschwerpunkte.