16.03.2017

Deutsches Kinderhilfswerk unterstützt Projekt „Lernpaten für Flüchtlingskinder“ in Schönebeck mit 3.500 Euro

Das Deutsche Kinderhilfswerk unterstützt das Projekt „Lernpaten für Flüchtlingskinder“ des Rückenwind e.V. in Schönebeck mit 3.500 Euro. Das Projekt hilft Flüchtlingskindern, die zu neuen Bewohnerinnen und Bewohnern Schönebecks wurden, beim Einleben und beim Spracherwerb, beispielsweise durch ein tägliches Sprachangebot, das sich an unterschiedliche Altersgruppen richtet. Mehrere Ehrenamtliche übernehmen dabei je einen wöchentlichen Einsatz, sei es als Gruppen- oder als Einzelförderung. Zudem unterstützten die ehrenamtlichen Lernpaten die Flüchtlingskinder mit geeignetem Lernmaterial oder mit gemeinsamen Freizeitaktivitäten.

Dazu erklärt Michael Kruse, Regionale Koordination des Deutschen Kinderhilfswerkes: „Es ist ein besonderes Anliegen des Deutschen Kinderhilfswerkes, die Integration von Flüchtlingskindern in unsere Gesellschaft zu befördern. Deshalb unterstützen wir Rückenwind e.V. in Schönebeck sehr gerne, da dieser hier hervorragende Arbeit leistet. Kinder, die vor Krieg, Unterdrückung und Verfolgung zu uns flüchten, brauchen den besonderen Schutz und die Unterstützung von Staat und Gesellschaft. ‚Lernpaten für Flüchtlingskinder‘ ist ein gesellschaftlich bedeutendes Projekt, das zur Nachahmung auffordert.“

Linda Dutschko, Bereichsleiterin der Offenen Jugendarbeit fügt hinzu: „Durch die finanzielle Unterstützung ist es möglich, unsere neuen Bewohnerinnen und Bewohner mit engagierten Ehrenamtlichen zusammenzubringen. Beim Basteln, Kochen und Toben wird Deutsch spielerisch und ganz nebenbei gelernt. Wie schnell das geht, fasziniert mich immer wieder.“

Das Deutsche Kinderhilfswerk hat in den letzten fünf Jahren durch seine Förderfonds 1.862 Projekte mit insgesamt rund 5.859.000 Euro unterstützt. Durch die Fonds erhalten Projekte, Einrichtungen und Initiativen finanzielle Unterstützung, die die Teilhabe von Kindern und Jugendlichen, unabhängig von deren Herkunft oder Aufenthaltsstatus, zum Grundsatz ihrer Arbeit gemacht haben. Dabei geht es vor allem um Beteiligung in Bereichen demokratischer Partizipation, um Chancengerechtigkeit und faire Bildungschancen für benachteiligte Kinder, gesunde Ernährung oder kinder- und jugendfreundliche Veränderungen in Stadt und Dorf, auf Schulhöfen, Kita-Außengeländen oder Spielplätzen. Die Schaffung sinnvoller Freizeitangebote und Möglichkeiten zur Entwicklung einer kulturellen Identität, zu kultureller Bildung und Medienkompetenz sind ebenso Förderschwerpunkte.

Sie möchten Kinder unterstützen und dies noch in diesem Jahr steuerlich geltend machen?

In diesem Fall können Sie Ihre Spende bis 30.12. per Kreditkarte oder PayPal tätigen oder direkt an uns überweisen. (Bitte beachten Sie die Bearbeitungszeiten Ihrer Bank.)

Lastschriftzusagen können wir aus betrieblichen Gründen erst Anfang 2023 wieder bearbeiten.

Wir danken für Ihr Verständnis – und vor allem für Ihre Unterstützung!

Jetzt Helfen