18.06.2019

Deutsches Kinderhilfswerk und Plukon Food Group unterstützen Schloßbergschule in Döbeln mit 2.000 Euro

Das Deutsche Kinderhilfswerk und die Plukon Food Group unterstützen die Schloßbergschule in Döbeln bei ihrem Frühstücksprojekt „Alle suchen es. Wir haben es gefunden. Das super Frühstück für ausgeschlafene Kinder“ mit 2.000 Euro. Ziel des Projektes ist es, dass Kinder und Jugendliche gemeinsam frühstücken und dabei lernen und ausprobieren können, wie gesunde Ernährung funktioniert und vor allem, wie gut sie schmeckt. Durch die Zubereitung und den Genuss eines gemeinsamen Frühstücks sollen die Kinder viel über gesunde Zutaten erfahren und selbst erleben, wie fit ein gesundes Frühstück macht und wie „ausgeschlafen“ man damit in den Tag starten kann.

Dazu erklärt Michael Kruse, Regionale Koordination des Deutschen Kinderhilfswerkes: „Es ist ein besonderes Anliegen des Deutschen Kinderhilfswerkes, die gesundheitliche Entwicklung von Kindern und Jugendlichen zu fördern. Denn das Ernährungsverhalten wird bereits im Kindesalter erlernt und gebildet. Die hier erworbenen Ernährungsmuster behalten Kinder und Jugendliche oft ein Leben lang. Bei dem Projekt in Döbeln lernen die Kinder, wie wichtig eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist. Auch das gemeinsame Erleben am Frühstückstisch spielt eine große Rolle. Ein tolles Projekt, das zur Nachahmung auffordert.“

Ulrike Rücker, Plukon-Marketingleiterin in Deutschland, fügt hinzu: „Eine gesunde Ernährung von Kindern liegt uns als Geflügelhersteller in Deutschland am Herzen. Dafür engagieren wir uns seit vielen Jahren gemeinsam mit dem Deutschen Kinderhilfswerk mit der Förderung zahlreicher Aktionen. Als in Döbeln ansässiges Unternehmen, das sich für die Menschen in der Region engagiert,  ist das Projekt mit der Schloßbergschule für uns ein ganz besonderes. Ein gesundes Frühstück ist gerade für Kinder eine wichtige Voraussetzung, um gut durch den Tag zu kommen. Lernen und Spielen kosten Energie. Mit Hunger im Bauch und knurrendem Magen kann man den schulischen Anforderungen nicht gerecht werden. Viel zu viele Kinder bekommen von Zuhause aus hier auch leider nicht die richtige Unterstützung. Deshalb sind wir froh, dass die Schlossbergschule dieses Thema aufgreift und wir das Projekt unterstützen dürfen.“

Hans-Joachim Egerer, Oberbürgermeister der Stadt Döbeln, betont: „Gesunde Ernährung ist ein wichtiges Thema, das uns unser Leben lang begleitet. Ich freue mich, dass sich die Schloßbergschule Döbeln, das Deutsche Kinderhilfswerk und die Plukon Food Group für die Thematik engagieren, und dass sich das Deutsche Kinderhilfswerk und die Plukon Food Group die Schloßbergschule Döbeln für ein gemeinsames Projekt ausgewählt haben. Allen, die zum Gelingen des Projektes beitragen, danke ich sehr herzlich.“

Dagmar Dettke, Leiterin der Schloßbergschule, fügt hinzu: „Wir sind glücklich, dass das Deutsche Kinderhilfswerk und die Plukon Food Group uns mit dieser großzügigen Spende ermöglichen, dass sich unsere Schülerinnen und Schüler über einen längeren Zeitraum intensiv mit dem Thema ‚Gesunde Ernährung‘ auseinandersetzen können. Die dadurch gegebene Nachhaltigkeit des Projektes soll bei möglichst vielen Kindern und Jugendlichen bewirken, dass sie ihre Ernährungsgewohnheiten kritisch hinterfragen und diese gegebenenfalls positiv verändern. Mit dem vom Deutschen Kinderhilfswerk und der Plukon Food Group finanzierten Einbau unserer modernen Hauswirtschaftsküche wurde bereits 2015 der Grundstein für diese neue Projektidee gelegt. Seit dieser Zeit gehört der Hauswirtschaftsunterricht zu dem beliebtesten Fach unser Schülerinnen und Schüler. Die moderne Küche wird darüber hinaus für viele außerunterrichtliche Veranstaltung genutzt und ist aus unserem Schulalltag nicht mehr wegzudenken. Ich bedanke mich im Namen der Schülerschaft, der Eltern und des Kollegiums der Schloßbergschule Döbeln bei den Initiatoren für ihr Engagement.“

Das Deutsche Kinderhilfswerk hat in den letzten fünf Jahren durch seine Förderfonds 1983 Projekte mit insgesamt rund 6.116.000 Euro unterstützt. Durch die Fonds erhalten Projekte, Einrichtungen und Initiativen finanzielle Unterstützung, die die Teilhabe von Kindern und Jugendlichen, unabhängig von deren Herkunft oder Aufenthaltsstatus, zum Grundsatz ihrer Arbeit gemacht haben. Dabei geht es vor allem um Beteiligung in Bereichen demokratischer Partizipation, um Chancengerechtigkeit und faire Bildungschancen für benachteiligte Kinder, gesunde Ernährung oder kinder- und jugendfreundliche Veränderungen in Stadt und Dorf, auf Schulhöfen, Kita-Außengeländen oder Spielplätzen. Die Schaffung sinnvoller Freizeitangebote und Möglichkeiten zur Entwicklung einer kulturellen Identität, zu kultureller Bildung und Medienkompetenz sind ebenso Förderschwerpunkte.

Sie möchten Kinder unterstützen und dies noch in diesem Jahr steuerlich geltend machen?

In diesem Fall können Sie Ihre Spende bis 30.12. per Kreditkarte oder PayPal tätigen oder direkt an uns überweisen. (Bitte beachten Sie die Bearbeitungszeiten Ihrer Bank.)

Lastschriftzusagen können wir aus betrieblichen Gründen erst Anfang 2023 wieder bearbeiten.

Wir danken für Ihr Verständnis – und vor allem für Ihre Unterstützung!

Jetzt Helfen