05.11.2018

Deutsches Kinderhilfswerk und Land Baden-Württemberg unterstützen Kinderkulturprojekt in Konstanz mit 4.505 Euro

Der gemeinsame Länderfonds „Kinder & Kultur Baden-Württemberg“ der Stiftung Kinderland Baden-Württemberg und des Deutschen Kinderhilfswerkes unterstützen das Projekt „Meine Reise oder Anderssein. Echt jetzt?!“ in Konstanz mit 4.505 Euro. 15 bis 20 Grundschulkinder haben dabei die Möglichkeit, mithilfe eines Hörspiels zum Thema Anderssein Sprachbarrieren abzubauen, kreative Erfahrungen zu sammeln und ihren Gemeinschaftssinn zu stärken. Dazu erklärt Michael Kruse, Regionale Koordination des Deutschen Kinderhilfswerkes: „Das Deutsche Kinderhilfswerk unterstützt sehr gerne das Projekt ‚Meine Reise oder Anderssein. Echt jetzt?!‘ in Konstanz. Hier können Kinder nicht nur ihrer Kreativität freien Lauf lassen, sondern auch Sprachbarrieren abbauen und digitale Medien im Schulalltag nutzen.“

Angelika Braumann, Kulturamt der Stadt Konstanz, fügt hinzu: „Die Kinder dürfen nicht nur mitbestimmen, sondern bestimmen Geschichte, Instrumente, Klangkörper und Ergebnis. So wird über das Projekt auch ihre Fähigkeit zur gesellschaftlichen und demokratischen Teilhabe gestärkt. Vielleicht wird ja auch alles ganz anders, als wir Erwachsene erwarten. Ganz nach dem Motto „Anderssein. Echt jetzt?!“.

Der Länderfonds ist das Förderinstrument im Rahmen des Programms „Kinder & Kultur Baden-Württemberg“ der Stiftung Kinderland Baden-Württemberg in Kooperation mit dem Deutschen Kinderhilfswerk e.V. Das Programm hat zum Ziel, Angebote der kulturellen Bildung strukturell aus kommunaler Ebene im Land Baden-Württemberg zu verankern und so ein nachhaltiges Bildungsangebot für Kinder zu schaffen.