01.09.2021

Deutsches Kinderhilfswerk und GEOLINO unterstützen Kinder aus armen Familien

Das Deutsche Kinderhilfswerk und das Magazin GEOLINO, Verlag Gruner + Jahr starten heute ein gemeinsames Projekt, um von Armut betroffene Kinder auf ihrem Bildungsweg zu unterstützen. Dazu können Interessierte in den nächsten 12 Monaten ein um 50 Prozent vergünstigtes "GEOLINO-Patenabo" erwerben, das an eine vom Deutschen Kinderhilfswerk unterstützte Einrichtung der Kinder- und Jugendhilfe übertragen wird. Über diese Einrichtungen wird das Magazin an interessierte Kinder aus armen Familien weitergeleitet, die so für ein Jahr GEOLINO kostenfrei lesen können.

GEOLINO ist das Magazin für junge Entdeckerinnen und Entdecker von neun bis 13 Jahren. Die Leserinnen und Leser begleitet GEOLINO schon seit 25 Jahren auf ihrer Entdeckungsreise unserer faszinierenden Welt und vermittelt ihnen unterhaltsam, spielerisch und auf Augenhöhe Wissen und Werte. Die Vielfalt der Themen reicht von großartigen Tiergeschichten bis zu spannenden Berichten aus der digitalen Welt. In jeder Ausgabe geht außerdem "Checker Tobi" den Dingen auf den Grund. Gecheckt werden zum Beispiel Blitze, Krankenhäuser oder große Gefühle. Seit jeher unterstützt die Marke GEOLINO mit seinem gesamten Magazinportfolio (MEIN ERSTES GEOLINO von drei bis fünf Jahren, GEOLINO MINI von fünf bis acht Jahren, GEOLINO und GEOLINO EXTRA - das monothematische Heft - ab neun Jahren) aktiv die Leseförderung von Kindern zwischen drei und 13 Jahren.

"Gerade für Kinder aus finanziell benachteiligten Familien ist eine fundierte Bildung wichtig. Sie ist der zentrale Weg aus der Armut. Doch: Bildungserfolg ist nicht für alle Menschen gleichermaßen möglich. Der Besuch einer guten Schule, Nachhilfe, außerschulischer Musik- oder Sportunterricht und auch der Zugang zu informativen Medien - all das trägt zu einer guten Bildung bei. Doch vieles ist nicht zum Nulltarif zu bekommen, sondern kostet Geld. Geld, das Kindern aus armen Familien in Deutschland nicht zur Verfügung steht. Deshalb freuen wir uns über die Initiative des Magazins GEOLINO, das zusammen mit dem Deutschen Kinderhilfswerk dafür sorgen möchte, möglichst vielen Kindern den Zugang zu altersgerechtem Qualitätsjournalismus zu ermöglichen und so ihren Bildungsweg zu fördern", betont Holger Hofmann, Bundesgeschäftsführer des Deutschen Kinderhilfswerkes.

"Wir vermissen an vielen Stellen den politischen Willen, sich dem drängenden, strukturellen Problem der schlechten Bildungschancen der von Armut betroffenen Kinder in Deutschland anzunehmen. Das bittere Problem der Bildungsbenachteiligung ist skandalös und hängt Deutschland nun schon seit so vielen Jahren nach - Fortschritte aber sind nur in homöopathischen Dosen erkennbar. Und das, obwohl Bildung als Schlüssel für gesellschaftliche Teilhabe und für den chancengerechten Zugang zu einer angemessenen beruflichen Entwicklung nachweislich von entscheidender Bedeutung ist. Umso wertvoller sind Unterstützer, wie GEOLINO, um hier wirkungsvoll zu helfen", so Hofmann weiter.

Weitere Infos zur gemeinsamen Aktion des Deutschen Kinderhilfswerkes und des Magazins GEOLINO finden sich unter www.geolino.de/patenabo.