06.11.2018

Deutsches Kinderhilfswerk und Freistaat Thüringen unterstützten Partizipationsprojekt in Saalfeld mit 4.496 Euro

Der Förderfonds „Kinderrechte“ des Deutschen Kinderhilfswerkes und des Landes Thüringen unterstützen das Projekt „KUJA engagiert sich in Saalfeld“ der Stadtverwaltung Saalfeld mit 4.496 Euro. Ziel des Projektes ist die Stärkung der Beteiligung von Kindern und Jugendlichen in der Stadt Saalfeld. Mithilfe verschiedener Projekte, wie zum Beispiel einem Graffitiworkshop, einem Mutmacher-Projekt und der Neugestaltung eines Häuschens an der Skateranlage ist es gelungen, dass Kinder und Jugendliche ihre Interessen stärker in die Stadt Saalfeld einbringen und so mehr Selbstbewusstsein gewinnen.

Dazu erklärt Michael Kruse, Regionale Koordination des Deutschen Kinderhilfswerkes: „Es ist ein besonderes Anliegen des Deutschen Kinderhilfswerkes, die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen zu fördern. Deshalb unterstützen wir das Projekt ‚KUJA engagiert sich in Saalfeld‘  besonders gerne. Denn hier lernen Kinder verschiedene Formen der Beteiligung kennen. Ein tolles Projekt, das zur Nachahmung auffordert.“

Peter Seifert, Amt für Jugendarbeit, Sport und Soziales der Stadtverwaltung Saalfeld, fügt hinzu: „Durch die Unterstützung des Deutschen Kinderhilfswerkes war es Saalfelder Kindern und Jugendlichen möglich, mehrere Projekte zur Stärkung der Kinderrechte selbst zu planen und durchzuführen. Dadurch konnten Kinder und Jugendliche aus allen gesellschaftlichen Schichten erreicht und somit eine Inklusion aller Teilnehmenden in das gesellschaftliche Leben der Stadt Saalfeld ermöglicht werden. Beteiligung steht dabei stets im Vordergrund, die Mitglieder des KUJAs erleben und leben durch Beteiligung demokratische Grundwerte und wurden so im Umgang mit ihren Rechten gestärkt.“

Mit dem Gemeinschaftsfonds streben das Land Thüringen und das Deutsche Kinderhilfswerk an, ein stärkeres Bewusstsein für Kinderrechte und deren Umsetzung zu vermitteln. Durch den Förderfonds „Kinderrechte stärken“ können Projekte, Einrichtungen und Initiativen in Thüringen finanzielle Unterstützung erhalten, die die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen zum Grundsatz ihrer Arbeit machen. Vorrangig werden solche Projekte gefördert, die sich für die Verbreitung und Durchsetzung von Kinderrechten engagieren und bei denen Kinder und Jugendliche von Anfang an mit entscheiden können. Die Projekte sollen beispielgebend für die fachliche Weiterentwicklung in Thüringen sein.