19.06.2020

30.000 Euro für Neues Städtisches Gymnasium in Halle (Saale): Feierlicher Spatenstich der Aktion „Schulhofträume“ und große Scheckübergabe an das Deutsche Kinderhilfswerk

Mit einem feierlichen ersten Spatenstich beginnt heute am Neuen Städtischen Gymnasium in Halle (Saale) die Umgestaltung des Schulhofes: Im Rahmen der Aktion „Schulhofträume“ fördern das Deutsche Kinderhilfswerk, ROSSMANN und Procter & Gamble die Sanierung des Schulgeländes mit 30.000 Euro. Der Förderverein des Gymnasiums konnte sich gegenüber den Mitbewerbern behaupten und den ersten Platz des Wettbewerbs belegen. Mit der Förderung soll unter Beteiligung der Schülerinnen und Schüler ein Kletterturm mit Kletternetz als Spiel-, Bewegungs- und Rückzugsort entstehen.

Aus Anlass des Spatenstichs wird heute auch der Gesamtscheck der Aktion „Schulhofträume“ in Höhe von 270.000 Euro an das Deutsche Kinderhilfswerk überreicht. Bei der Aktion „Schulhofträume“ hatten sich deutschlandweit rund 280 Schulen, Schülergruppen, Elterninitiativen und Vereine oder Kommunen beworben.

„In der Mitte des Schulhofes des Neuen Städtischen Gymnasiums soll eine Natur-Oase mit phantasievollen Holzkonstruktionen entstehen. In Kooperation mit angehenden Spielplatzdesignerinnen und -designern entwickelten die Schülerinnen und Schüler im Rahmen eines schulinternen Wettbewerbs die Idee eines Kletterturmes mit Kletternetz als Spiel-, Bewegungs- und Rückzugsort. Mit Hilfe eines Holzkünstlers und viel Eigenleistung wird das Gemeinschaftsprojekt umgesetzt“, beschreibt Jan Riedel, Schulleiter des Neuen Städtischen Gymnasiums, die Planungen.

„Das Vorhaben am Neuen Städtischen Gymnasium in Halle (Saale) hat uns von Anfang an überzeugt. So wie bei allen eingereichten Projekten zeigt sich auch hier ganz deutlich, dass der Kreativität und der Bereitschaft, auch selbst mit anzupacken, fast keine Grenzen gesetzt sind. Sehr viele Schulen legen auf Nachhaltigkeit und hier insbesondere auf ökologische Aspekte besonders großen Wert. Das verdient unsere Anerkennung und unseren Respekt“, betont Holger Hofmann, Bundesgeschäftsführer des Deutschen Kinderhilfswerkes.

„Die Projekte, die wir im Rahmen der Aktion ‚Schulhofträume‘ fördern, zeigen, wie aus asphaltierten Flächen mit Randbepflanzung und wenigen Bäumen ein Schulhof mit Aufenthaltscharakter entstehen kann, auf dem das Lernen und Spielen gleichermaßen Freude bereitet“, erklärt Raoul Roßmann, Geschäftsführer Einkauf & Marketing der Dirk Rossmann GmbH.

„Es ist toll, dass so viele Schulen, Initiativen und Vereine an der Aktion teilgenommen haben und wir diese jetzt bei ihren Projekten unterstützen können. Wir gratulieren mit unseren Partnern dem Neuen Städtischen Gymnasium ganz herzlich zu der Förderung“, sagt Astrid Teckentrup, Geschäftsführerin Vertrieb von Procter & Gamble.

Die Gesamtfördersumme der Aktion beträgt 270.000 Euro, verteilt auf 15 Projekte. Die Hauptförderung ist mit 30.000 Euro dotiert. Gefördert wird die Sanierung bzw. Schaffung von Spielangeboten auf Schulhöfen, wie zum Beispiel Kletterwände oder ein Balancierparcours, die Gestaltung naturnaher Außenräume, beispielsweise durch Kräuterbeete oder Insektenhotels sowie die Errichtung von Rückzugsräumen, etwa durch Sitzgelegenheiten, Weidentipis oder Spielhäuschen.