Uwe Kamp

Pressesprecher

030-308693-11

07.01.2009

Safer Internet Day 2007: Deutsches Kinderhilfswerk präsentiert Internetangebot www.kindersache.de mit neuem Chatkonzept und Special zum Thema Sicherheit im Chat

Am 6. Februar 2007 findet bereits zum vierten Mal der Safer Internet Day in Europa statt. Er soll das öffentliche Bewusstsein für den sicheren Umgang der Kinder mit dem Internet schärfen. Aus diesem Anlass gibt es unter www.kindersache.de ein neues Special zum Thema Sicherheit im Chat.

Mit mehr als 110.0000 Besuchern und Besucherinnen betreibt das Deutsche Kinderhilfswerk seit 1998 erfolgreich eines der beliebtesten nichtkommerziellen Angebote für Kinder im Netz. Neben Mitmachangeboten und Informationen zum Thema Kinderrechte und Partizipation erfreut sich der von Kindern moderierte Schwatzraum großer Nachfrage. Dies zeigt, dass das Medium Internet Kindern neue Partizipationsmöglichkeiten und Interaktionschancen bereitstellt und Teil der kindlichen Lebenswelt geworden ist. Allerdings birgt es auch Risiken, die sich negativ auf die Identitätsentwicklung der Heranwachsenden auswirken können. Daher ist es Ziel, den Kindern bereits frühzeitig einen kompetenten, selbstbestimmten und bewussten Umgang mit dem Internet zu vermitteln. Hierzu gehören nicht allein die technische Handhabe, sondern vor allem auch die kritische Urteilsfähigkeit der dargebotenen Inhalte und ein Bewusstsein für die eigene Sicherheit. Besonders beim Chatten ist es wichtig, dass Kinder begreifen, dem unsichtbaren „Gegenüber“ nicht blind zu vertrauen und das Wahren der eigenen Identität als höchste Sicherheitsstufe zu verstehen. Dass bei einer virtuellen Kommunikation im Netz neben allgemeinen ´Benimmregeln“ (Chattikette) weitere Aspekte zu beachten sind, als in einer face to face Kommunikation, muss Kindern aufgezeigt werden.

Diese lassen sich kindgerecht im neuen Special auf www.kindersache.de nachlesen. Auf der Eintrittsseite zum Chat werden die wichtigsten Aspekte noch einmal zusammengefasst. Aber nicht allein der Text zum Thema Sicherheit im Chat soll Kindern zu einem kompetenten und sicheren Chat im Netz verhelfen. Kinder können sich auch als Kindermoderator oder -moderatorin für den Schwatzraum bewerben. Nach einer Einführung ins Thema und einer spielerischen Wissensabfrage in einem Quiz, bekommen sie nach einer Einverständniserklärung der Eltern Zugangsdaten für die Moderatorenkonsole und können sich als Kindermoderator/in betätigen.


Das Deutsche Kinderhilfswerk (www.dkhw.de), Interessenvertreter für ein kinderfreundliches Deutschland, wurde 1972 in München gegründet. Als Initiator und Förderer setzt sich der gemeinnützige Verein seit über 30 Jahren für die Umsetzung der Rechte der Kinder in Deutschland ein.

Bitte helfen Sie: Spendenkonto 333 11 11, Bank für Sozialwirtschaft, BLZ 100 205 00

Spenden können Sie aber auch unter www.dkhw.de

Weitere Informationen und Rückfragen: Uwe Kamp, Pressesprecher
Telefon: 030-308693-11
Mobil: 0160-6373155
Fax: 030-2795634
Mail: presse@dkhw.de
Internet: www.dkhw.de
Facebook: www.facebook.com/dkhw.de
Twitter: @DKHW_de
Instagram: deutscheskinderhilfswerk_e.v

Das Deutsche Kinderhilfswerk e.V. setzt sich seit 50 Jahren für die Rechte von Kindern in Deutschland ein. Die Überwindung von Kinderarmut und die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen an allen sie betreffenden Angelegenheiten stehen im Mittelpunkt der Arbeit als Kinderrechtsorganisation. Der gemeinnützige Verein finanziert sich überwiegend aus privaten Spenden, dafür stehen seine Spendendosen an ca. 40.000 Standorten in Deutschland. Das Deutsche Kinderhilfswerk initiiert und unterstützt Maßnahmen und Projekte, die die Teilhabe von Kindern und Jugendlichen, unabhängig von deren Herkunft oder Aufenthaltsstatus, fördern. Die politische Lobbyarbeit wirkt auf die vollständige Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention in Deutschland hin, insbesondere im Bereich der Mitbestimmung von Kindern, ihren Interessen bei Gesetzgebungs- und Verwaltungsmaßnahmen sowie der Überwindung von Kinderarmut und gleichberechtigten gesellschaftlichen Teilhabe aller Kinder in Deutschland.

Sie möchten Kinder unterstützen und dies noch in diesem Jahr steuerlich geltend machen?

In diesem Fall können Sie Ihre Spende bis 30.12. per Kreditkarte oder PayPal tätigen oder direkt an uns überweisen. (Bitte beachten Sie die Bearbeitungszeiten Ihrer Bank.)

Lastschriftzusagen können wir aus betrieblichen Gründen erst Anfang 2023 wieder bearbeiten.

Wir danken für Ihr Verständnis – und vor allem für Ihre Unterstützung!

Jetzt Helfen