Uwe Kamp

Pressesprecher

030-308693-11

17.10.2018

„Mobile Aktion Ernährung und Bewegung“ mit rund 10.000 teilnehmenden Kindern ein voller Erfolg

Das Deutsche Kinderhilfswerk und die ALDI Nord Stiftungs GmbH ziehen eine positive Zwischenbilanz des Projekts „Mobile Aktion Ernährung und Bewegung“ (MAEB). Im ersten Jahr haben rund 10.000 Kinder teilgenommen. Bei diesem Projekt des Deutschen Kinderhilfswerkes, das durch die ALDI Nord Stiftungs GmbH gefördert wird, erlernen Kinder und Jugendliche spielerisch Grundlagen einer gesunden Ernährung ebenso wie die Freude an Bewegung.

Seit Herbst letzten Jahres machen eigens für das Projekt gestaltete Auto-Anhänger regelmäßig auf öffentlichen Plätzen oder Schulhöfen in verschiedenen deutschen Städten Halt, so in Dortmund, Hamburg, Torgelow, Bremerhaven oder Hannover. Bis Ende 2018 werden hier rund 250 Aktionen umgesetzt. Die Bilanz der „Mobilen Aktion Ernährung und Bewegung“ ist beeindruckend: 13.000 Tomaten, 6.100 Zwiebeln, 11.500 Möhren, 3.700 Gurken, 2.100 Bund Radieschen und mehr als eine Tonne Kartoffeln und Nudeln wurden von den Kindern verarbeitet ebenso wie 7.500 Äpfel, 3.100 Bananen, 2.900 Pfirsiche, 2.900 Kiwis, 1.600 Mangos, 1.300 Orangen und eine halbe Tonne Weintrauben und Erdbeeren.

„Es ist schön zu sehen, wie kreativ die Kinder beim Gestalten von Salatgesichtern werden. Mit den Essperimenten ist es wirklich leicht das Thema gesunde Ernährung spielerisch näher zu bringen“, sagt Jan Heidtmann vom SpielTiger e.V., lokaler Partner der Aktion in Hamburg. Rayk Mende, Geschäftsführer der ALDI Nord Stiftungs GmbH ergänzt: „Es ist wichtig, schon früh ein Bewusstsein für Ernährung und Bewegung zu schaffen, um eine gesunde Entwicklung von Kindern zu unterstützen. Dass allein 2018 rund 10.000 Kinder an der MAEB teilnehmen konnten, ist ein toller Erfolg, der für das nächste Jahr weiter anspornt.“

Ausblick 2019

„Nach der erfolgreichen Startphase wird die Anzahl der Projektpartner jetzt verdoppelt. Es ist toll, dass wir dann in zehn Städten unterwegs sind und Kindern zeigen können, dass gesunde Ernährung eigentlich ganz einfach ist“, sagt Holger Hofmann, Bundesgeschäftsführer des Deutschen Kinderhilfswerkes.

Da das Projekt von den Kindern und Jugendlichen so gut angenommen wird, geht es mit einigen neuen Extras weiter:

• Neue Stationen in Berlin, Dresden, Görmin, Gotha und Magdeburg

• Verteilung von Brot- und Spielboxen inkl. kindgerechtem Rezeptheft an teilnehmende Schulen

• Essperimente-Kisten und Bewegungsbaustellen werden 20 Schulen dauerhaft zur Verfügung gestellt

• Pilotprojekt „Gesundes Schulfrühstück“ startet, um Kindern zu zeigen, wie sich leicht ein gesundes Schulfrühstück machen lässt.

Pressekontakt:
Deutsches Kinderhilfswerk e. V.
Uwe Kamp, Pressesprecher
Telefon: 030-308693-11
Mail: presse@dkhw.de

ALDI Nord Stiftungs GmbH
Anna Steinweger
Telefon: 0201-8593-179
Mail: stiftungs-gmbh@aldi-nord.de

Das Deutsche Kinderhilfswerk e.V. setzt sich seit mehr als 45 Jahren für die Rechte von Kindern in Deutschland ein. Die Überwindung von Kinderarmut und die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen an allen sie betreffenden Angelegenheiten stehen im Mittelpunkt der Arbeit als Kinderrechtsorganisation. Der gemeinnützige Verein finanziert sich überwiegend aus privaten Spenden, dafür stehen seine Spendendosen an ca. 40.000 Standorten in Deutschland. Das Deutsche Kinderhilfswerk initiiert und unterstützt Maßnahmen und Projekte, die die Teilhabe von Kindern und Jugendlichen, unabhängig von deren Herkunft oder Aufenthaltsstatus, fördern. Die politische Lobbyarbeit wirkt auf die vollständige Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention in Deutschland hin, insbesondere im Bereich der Mitbestimmung von Kindern, ihren Interessen bei Gesetzgebungs- und Verwaltungsmaßnahmen sowie der Überwindung von Kinderarmut und gleichberechtigten gesellschaftlichen Teilhabe aller Kinder in Deutschland.

www.dkhw.de

Die ALDI Nord Stiftungs GmbH fördert das gesellschaftliche Engagement der Unternehmensgruppe ALDI Nord und stellt dieses dauerhaft sicher. Die ALDI Nord Stiftungs GmbH hat einen internationalen Arbeitsauftrag und orientiert sich an den festgelegten Satzungszwecken, die entlang des Kerngeschäftes von ALDI Nord gewählt wurden. Die Satzungszwecke bestimmen, welche Projekte gefördert werden können. Darüber hinaus achtet die ALDI Nord Stiftungs GmbH bei der Auswahl der Partner und Projekte auf Langfristigkeit, Wirksamkeit und Redlichkeit sowie darauf, dass sie dem Gemeinwohl dienen.

https://www.aldi-nord.de/verantwortung/gesellschaftliches-engagement.html

Sie möchten Kinder unterstützen und dies noch in diesem Jahr steuerlich geltend machen?

In diesem Fall können Sie Ihre Spende bis 30.12. per Kreditkarte oder PayPal tätigen oder direkt an uns überweisen. (Bitte beachten Sie die Bearbeitungszeiten Ihrer Bank.)

Lastschriftzusagen können wir aus betrieblichen Gründen erst Anfang 2023 wieder bearbeiten.

Wir danken für Ihr Verständnis – und vor allem für Ihre Unterstützung!

Jetzt Helfen