Uwe Kamp

Pressesprecher

030-308693-11

18.07.2013

Mitarbeiter der Volksbank eG Lehrte-Springe-Pattensen-Ronnenberg unterstützen Sonderfonds „Fluthilfe für Kindereinrichtungen“ des Deutschen Kinderhilfswerkes mit 5.555 Euro

Die Volksbank eG und ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterstützen den Sonderfonds „Fluthilfe für Kindereinrichtungen“ des Deutschen Kinderhilfswerkes mit einer Spende von 5.555 Euro. Das Deutsche Kinderhilfswerk hilft mit diesem Sonderfonds Kindergärten, Jugendfreizeitstätten und Spielplätze nach der Hochwasserkatastrophe bei der Sanierung und beim Wiederaufbau.

 

Die Spende ist das Ergebnis einer Sammlung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Volksbank eG und dem Erlös aus der Beteiligung der Volksbank am Stadtfest in Ronnenberg. Insgesamt konnte ein ansehnlicher fünfstelliger Spendenbetrag gesammelt werden.

 

Dazu erklärt Andreas Meyer-Narten, Betriebsratsvorsitzender der Volksbank eG: „Es ist uns ein besonderes Anliegen, dass die Flutschäden in den Einrichtungen beseitigt werden und die Kinder so schnell wie möglich wieder in ihre Kindergärten und auf ihre Spielplätze zurückkehren können. Deshalb unterstützen wir den Sonderfonds ‚Fluthilfe für Kindereinrichtungen‘ des Deutschen Kinderhilfswerkes, denn hier kommt die Hilfe den Kindern direkt zugute.“

 

„Uns erreichen auch jetzt noch täglich neue Hilferufe von Kitas und Spielplätzen, die völlig verwüstet sind und dringend Unterstützung brauchen. Wir sind sehr dankbar für jede Spende und Aktion, die uns hilft, die betroffenen Kindereinrichtungen in Deutschland zu unterstützen. Die Hilfe, die wir dadurch geben können, wird überall mit großer Freude und Dankbarkeit entgegengenommen“, betont Michael Kruse, Regionale Koordination des Deutschen Kinderhilfswerkes.

 

Die Volksbank eG und das Deutsche Kinderhilfswerk rufen weiter zu Spenden für Kindertageseinrichtungen und Spielplätze in den Hochwassergebieten im Süden und Osten Deutschlands auf. Mit dem Sonderfonds „Fluthilfe für Kindereinrichtungen“ des Deutschen Kinderhilfswerks wird unbürokratische, schnelle Hilfe geleistet. Gemeinsam mit allen Unterstützern hilft das Deutsche Kinderhilfswerk beim Wiederaufbau von Kindergärten, bei der Neuanschaffung von Spielzeug und Spielgeräten und dabei, Spielplätze wieder sicher und nutzbar zu machen. Dazu hat die Volksbank eG Spendendosen des Deutschen Kinderhilfswerkes in all ihren Geschäftsstellen aufgestellt. Der Erlös daraus kommt ausschließlich dem Sonderfonds zu Gute!

 

Weitere Informationen und Rückfragen: Uwe Kamp, Pressesprecher
Telefon: 030-308693-11
Mobil: 0160-6373155
Fax: 030-2795634
Mail: presse@dkhw.de
Internet: www.dkhw.de
Facebook: www.facebook.com/dkhw.de
Twitter: @DKHW_de
Instagram: deutscheskinderhilfswerk_e.v

Das Deutsche Kinderhilfswerk e.V. setzt sich seit 50 Jahren für die Rechte von Kindern in Deutschland ein. Die Überwindung von Kinderarmut und die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen an allen sie betreffenden Angelegenheiten stehen im Mittelpunkt der Arbeit als Kinderrechtsorganisation. Der gemeinnützige Verein finanziert sich überwiegend aus privaten Spenden, dafür stehen seine Spendendosen an ca. 40.000 Standorten in Deutschland. Das Deutsche Kinderhilfswerk initiiert und unterstützt Maßnahmen und Projekte, die die Teilhabe von Kindern und Jugendlichen, unabhängig von deren Herkunft oder Aufenthaltsstatus, fördern. Die politische Lobbyarbeit wirkt auf die vollständige Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention in Deutschland hin, insbesondere im Bereich der Mitbestimmung von Kindern, ihren Interessen bei Gesetzgebungs- und Verwaltungsmaßnahmen sowie der Überwindung von Kinderarmut und gleichberechtigten gesellschaftlichen Teilhabe aller Kinder in Deutschland.

Sie möchten Kinder unterstützen und dies noch in diesem Jahr steuerlich geltend machen?

In diesem Fall können Sie Ihre Spende bis 30.12. per Kreditkarte oder PayPal tätigen oder direkt an uns überweisen. (Bitte beachten Sie die Bearbeitungszeiten Ihrer Bank.)

Lastschriftzusagen können wir aus betrieblichen Gründen erst Anfang 2023 wieder bearbeiten.

Wir danken für Ihr Verständnis – und vor allem für Ihre Unterstützung!

Jetzt Helfen