Uwe Kamp

Pressesprecher

030-308693-11

18.09.2016

„Kindern ein Zuhause geben“ - Bundeszentrales Weltkindertagsfest in Berlin

In Berlin feiern rund um den Potsdamer Platz zehntausende Menschen auf dem bundeszentralen Weltkindertagsfest des Deutschen Kinderhilfswerkes. Das Weltkindertagsfest steht in diesem Jahr unter dem Motto „Kindern ein Zuhause geben“. Damit rufen das Deutsche Kinderhilfswerk und UNICEF Deutschland dazu auf, in Deutschland die Rechte und Bedürfnisse aller Kinder in das Zentrum von Politik und Gesellschaft zu stellen.

Auf dem Weltkindertagsfest forderte der Präsident des Deutschen Kinderhilfswerkes, Thomas Krüger, einen stärkeren Fokus auf die Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention in Deutschland. „Wir sehen hier Defizite beispielsweise bei den Bildungschancen für von Armut betroffene Kinder, in der mangelnden Umsetzung des Kinderrechts auf Spiel, Freizeit und Erholung und bei der Versorgung und Integration von Flüchtlingskindern. Daneben müssen aber auch Eltern in Deutschland besser unterstützt werden, ihren Kindern ein Zuhause geben zu können, das ihre vielfältigen Fähigkeiten und Begabungen fördert“, so Thomas Krüger.

Bundeskinderministerin Manuela Schwesig erklärte: „Kinder sind unsere Zukunft. Wir müssen dafür sorgen, dass ihre Rechte beachtet werden – egal, wo sie aufwachsen und herkommen, wie alt sie sind, wie sie aussehen oder welcher Religion sie angehören. Kindern ein Zuhause zu geben, heißt, Kindern ein gutes Aufwachsen in einer kindergerechten Lebenswelt zu ermöglichen. Für mich heißt das ganz konkret auch, dass wir Kinderrechten ein Zuhause geben müssen – und zwar dort, wo sie bis jetzt nicht hinreichend berücksichtigt sind, nämlich im Grundgesetz!“

„Alle Kinder in Deutschland haben das Recht geschützt aufzuwachsen und gefördert zu werden – auch Flüchtlingskinder. Das Motto des diesjährigen Weltkindertags ist eine Aufforderung an uns alle, Räume und Lebenssituationen zu schaffen, damit Kinder, die vor Gewalt und Krieg fliehen, bei uns in Deutschland ‚ankommen‘ können“, sagte Dr. Heike Maria von Joest, Mitglied des deutschen Komitees für UNICEF.

Das Weltkindertagsfest in Berlin ist das größte nichtkommerzielle Kinderfest in Deutschland und die bundeszentrale Hauptveranstaltung zum Weltkindertag. Kooperationspartner des Berliner Weltkindertagsfestes des Deutschen Kinderhilfswerkes ist UNICEF Deutschland. Das Motto „Kindern ein Zuhause geben“ für den diesjährigen Weltkindertag wurde vom Deutschen Kinderhilfswerk gemeinsam mit UNICEF Deutschland festgelegt. Dazu finden bundesweit viele hundert Aktionen statt. Das Deutsche Kinderhilfswerk und UNICEF Deutschland nutzen den Weltkindertag am 20. September gemeinsam mit zahlreichen anderen Kinder- und Jugendorganisationen, um mit Aktionen, Festen und anderen Veranstaltungen auf die Situation der Kinder und ihre Rechte aufmerksam zu machen. Die Kinderrechte sind seit 1989 in der UN-Kinderrechtskonvention festgeschrieben. Danach hat jedes Kind das Recht auf Überleben und persönliche Entwicklung, einen angemessenen Lebensstandard sowie Schutz und Beteiligung.

Weitere Informationen zum Weltkindertag und zum Motto „Kindern ein Zuhause geben“ unter <link http: www.weltkindertag.de _blank external-link-new-window external link in new>www.weltkindertag.de.

Weitere Informationen und Rückfragen:

Uwe Kamp, Pressesprecher Deutsches Kinderhilfswerk
Telefon: 030-308693-11
Mobil: 0160-6373155
Fax: 030-2795634
Mail: <link mail window for sending>presse@dkhw.de
Internet: <link http: www.dkhw.de _blank external-link-new-window external link in new>www.dkhw.de und <link http: www.facebook.com dkhw.de _blank external-link-new-window external link in new>www.facebook.com/dkhw.de Twitter: @DKHW_de

Das Deutsche Kinderhilfswerk e.V. setzt sich seit mehr als 40 Jahren als Interessenvertreter für ein kinderfreundliches Deutschland bundesweit für die Rechte der Kinder und die Überwindung von Kinderarmut in Deutschland ein. Der gemeinnützige Verein finanziert sich überwiegend aus privaten Spenden, dafür stehen seine Spendendosen an ca. 40.000 Standorten in Deutschland. Das Deutsche Kinderhilfswerk initiiert und unterstützt Maßnahmen und Projekte, die die Teilhabe von Kindern und Jugendlichen, unabhängig von deren Herkunft oder Aufenthaltsstatus, fördern. Schwerpunkte sind hierbei insbesondere die Kinderrechte, die Mitbestimmung von Kindern und Jugendlichen und die Überwindung von Kinderarmut in Deutschland.

Rudi Tarneden, Sprecher UNICEF Deutschland
Telefon: 0221-93650-315
Fax: 0221 - 93650-279
Mail: <link mail window for sending>presse@unicef.de
Internet: <link http: www.unicef.de _blank external-link-new-window external link in new>www.unicef.de und <link http: www.facebook.com unicefdeutschland _blank external-link-new-window external link in new>www.facebook.com/UNICEFdeutschland

Seit 70 Jahren setzt sich das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen, UNICEF, dafür ein, die Kinderrechte für jedes Kind zu verwirklichen. In rund 150 Ländern und Krisengebieten der Erde versorgt UNICEF jedes dritte Kind mit Impfstoffen, baut Brunnen und stellt Schulmaterial für Millionen Kinder bereit. UNICEF hilft auch, Kinder vor Ausbeutung und Gewalt zu schützen. Mit konkreten Projekten und politischer Einflussnahme erzielt UNICEF nachhaltige Fortschritte für Kinder.

Sie möchten Kinder unterstützen und dies noch in diesem Jahr steuerlich geltend machen?

In diesem Fall können Sie Ihre Spende bis 30.12. per Kreditkarte oder PayPal tätigen oder direkt an uns überweisen. (Bitte beachten Sie die Bearbeitungszeiten Ihrer Bank.)

Lastschriftzusagen können wir aus betrieblichen Gründen erst Anfang 2023 wieder bearbeiten.

Wir danken für Ihr Verständnis – und vor allem für Ihre Unterstützung!

Jetzt Helfen