Uwe Kamp

Pressesprecher

030-308693-11

04.03.2010

Gesunde Ernährung für Kinder - Deutsches Kinderhilfswerk startet bundesweite Initiative „Kochen macht Laune“ und finanziert Kinder-Kochkurse in Berlin

Kolja Kleeberg ist Schirmherr und kocht mit Kindern der Kinderküche Einhorn

Um den immer gravierender werdenden Folgen falscher Ernährung bei Kindern vorzubeugen, startet das Deutsche Kinderhilfswerk die große Initiative „Kochen macht Laune“ in Berlin. Gemeinsam mit Friki Deutschland, einem der führenden deutschen Geflügelproduzenten, finanziert das Deutsche Kinderhilfswerk Kochkurse für Kinder in Berlin und vielen weiteren Städten Deutschlands. In Kürze starten Projekte in Hamburg, Stuttgart, Köln und Seesen. Weitere Projekte sind geplant.

Die Berliner Kinderküche Einhorn erhält als eine der ersten Einrichtungen 5.000,- € und führt ab sofort Kochkurse für Kinder durch. Promi-Sterne-Koch Kolja Kleeberg unterstützt die Aktion als Schirmherr und kocht anlässlich der Auftaktveranstaltung gemeinsam mit den Kindern der Kinderküche Einhorn. Das Deutsche Kinderhilfswerk und Friki Deutschland möchten mit ihrem Engagement dazu beitragen, dass Berliner Kinder – vor allem auch aus sozial benachteiligten Schichten - lernen, wie man gesund, lecker, preiswert und mit viel Freude kocht.



"Ich begrüße die Initiative ‚Kochen macht Laune’ sehr," erklärt Sterne-Koch Kolja Kleeberg sein Engagement. "Kindern frühzeitig gesundes Kochen beizubringen ist absolut wichtig und noch dazu eine tolle Erfahrung. Die Youngsters sind so interessiert und offen. Wenn sie an das Thema Kochen entsprechend herangeführt werden, kann man im Kindesalter eine wirkliche Grundlage für ein vernünftiges Ernährungsverhalten schaffen."

Dazu erklärt Michael Kruse, Pressesprecher des Deutschen Kinderhilfswerkes: "In den Kochkursen der Kinderküche Einhorn erfahren Kinder im Alter von 6 - 12 Jahren, wie wichtig gesunde Ernährung ist. Neben einem täglichen Mittagessen können die Kinder an einem gemeinsamen Kochkurs teilnehmen, in dem sie die Schritte vom sparsamen Einkauf bis hin zur Zubereitung einer gesunden Mahlzeit erlernen. So werden Kinder nicht nur früh gefördert, sondern erfahren auch, was im Leben wichtig ist: soziale Kompetenz."

„Rund 3 Mio. Kinder leben in Deutschland unterhalb der Armutsgrenze,“ berichtet Bernhard Lammers, Geschäftsführer von Friki Deutschland. Häufig kennen diese Kinder
kein gemeinsames Essen zusammen mit der Familie. Vor allem Kinder aus sozial schwachen Familien sind immer öfter übergewichtig oder leiden unter Ernährungsmängeln. "Wir engagieren uns hier mit großem Einsatz", so Bernhard Lammers. "Schließlich möchten wir nachhaltig dazu beitragen, möglichst viele Kinder schon von klein auf an eine ausgewogene und gesunde Ernährung heranzuführen."



„Wir möchten im Rahmen des Kochkurses das gemeinsame Kochen und Essen als positives Erlebnis gestalten. Dadurch können wir Kinder für neue Erfahrungen im Bereich Gesundheit, soziales Lernen und Mitbestimmung begeistern. Ziel des Kochkurses ist es, die Eltern mit einzubeziehen, um mit den neuen Anregungen den familiären Alltag zu bereichern,“ betont Klaus Dittmar, Geschäftsführer der Kinderküche Einhorn e.V.

Bei Rückfragen: Michael Kruse, Pressesprecher und Leiter Information und Öffentlichkeitsarbeit (Tel.: 030/308693-11, mail: kruse@dkhw.de)

Jeanette Cotta, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Friki, Tel.:335 39 32

Klaus Dittmar, Kinderküche Einhorn, Tel.: 405054252

Peter Wiese, Pressesprecher von Kolja Kleeberg, Tel.: 69566178

Weitere Informationen und Rückfragen: Uwe Kamp, Pressesprecher
Telefon: 030-308693-11
Mobil: 0160-6373155
Fax: 030-2795634
Mail: presse@dkhw.de
Internet: www.dkhw.de
Facebook: www.facebook.com/dkhw.de
Twitter: @DKHW_de
Instagram: deutscheskinderhilfswerk_e.v

Das Deutsche Kinderhilfswerk e.V. setzt sich seit 50 Jahren für die Rechte von Kindern in Deutschland ein. Die Überwindung von Kinderarmut und die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen an allen sie betreffenden Angelegenheiten stehen im Mittelpunkt der Arbeit als Kinderrechtsorganisation. Der gemeinnützige Verein finanziert sich überwiegend aus privaten Spenden, dafür stehen seine Spendendosen an ca. 40.000 Standorten in Deutschland. Das Deutsche Kinderhilfswerk initiiert und unterstützt Maßnahmen und Projekte, die die Teilhabe von Kindern und Jugendlichen, unabhängig von deren Herkunft oder Aufenthaltsstatus, fördern. Die politische Lobbyarbeit wirkt auf die vollständige Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention in Deutschland hin, insbesondere im Bereich der Mitbestimmung von Kindern, ihren Interessen bei Gesetzgebungs- und Verwaltungsmaßnahmen sowie der Überwindung von Kinderarmut und gleichberechtigten gesellschaftlichen Teilhabe aller Kinder in Deutschland.

Sie möchten Kinder unterstützen und dies noch in diesem Jahr steuerlich geltend machen?

In diesem Fall können Sie Ihre Spende bis 30.12. per Kreditkarte oder PayPal tätigen oder direkt an uns überweisen. (Bitte beachten Sie die Bearbeitungszeiten Ihrer Bank.)

Lastschriftzusagen können wir aus betrieblichen Gründen erst Anfang 2023 wieder bearbeiten.

Wir danken für Ihr Verständnis – und vor allem für Ihre Unterstützung!

Jetzt Helfen