Uwe Kamp

Pressesprecher

030-308693-11

03.08.2012

Deutsches Kinderhilfswerk unterstützt WEP e.V. in Berlin-Hellersdorf

Das Deutsche Kinderhilfswerk unterstützt das Projekt „Werkstatt für Engagement & Partizipation (WEP e.V.)“ in Berlin-Hellersdorf mit 3.850 Euro. WEP e.V. will mit ihrem Büro der jungen Ideen ihr Angebot als regionale Servicestelle für Jugendbeteiligung ausbauen. Dazu gehören Seminare für Schülervertretungen ebenso wie Sommercamps für junge Leute, die sich in ihrem Umfeld engagieren möchten. Außerdem berät und fördert WEP Jugendliche und deren Projekte durch verschiedene Netzwerke und Programme.Dazu erklärt Uwe Kamp, Pressesprecher des Deutschen Kinderhilfswerkes: „Die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen ist eine der zentralen Forderungen des Deutschen Kinderhilfswerkes. Deshalb unterstützen wir die Idee, die regionale Servicestelle für Jugendbeteiligung weiter auszubauen. Hier können Jugendliche wie die Profis arbeiten und Projekte durchführen und zeigen, was in ihnen steckt und was sie alles auf die Beine stellen können.“Das Deutsche Kinderhilfswerk hat allein im Jahre 2011 durch seinen Förderfonds 260 Projekte mit insgesamt rund 535.000 Euro unterstützt. In diesem Jahr erhöht das Deutsche Kinderhilfswerk sein Engagement für Kinder in Deutschland auf zwei Millionen Euro. Das wird vor allem durch ein erhöhtes Spendenaufkommen und die Unterstützung zahlreicher Unternehmen möglich. Dabei werden sowohl zahlreiche Kinder- und Jugendinitiativen unterstützt als auch eigene Projekte durchgeführt. Außerdem wird über den Kindernothilfefonds des Deutschen Kinderhilfswerkes vielen Familien mit Kindern in schwierigen sozialen Verhältnissen finanzielle Hilfe gewährt.

Weitere Informationen und Rückfragen: Uwe Kamp, Pressesprecher
Telefon: 030-308693-11
Mobil: 0160-6373155
Fax: 030-2795634
Mail: presse@dkhw.de
Internet: www.dkhw.de
Facebook: www.facebook.com/dkhw.de
Twitter: @DKHW_de
Instagram: deutscheskinderhilfswerk_e.v

Das Deutsche Kinderhilfswerk e.V. setzt sich seit 50 Jahren für die Rechte von Kindern in Deutschland ein. Die Überwindung von Kinderarmut und die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen an allen sie betreffenden Angelegenheiten stehen im Mittelpunkt der Arbeit als Kinderrechtsorganisation. Der gemeinnützige Verein finanziert sich überwiegend aus privaten Spenden, dafür stehen seine Spendendosen an ca. 40.000 Standorten in Deutschland. Das Deutsche Kinderhilfswerk initiiert und unterstützt Maßnahmen und Projekte, die die Teilhabe von Kindern und Jugendlichen, unabhängig von deren Herkunft oder Aufenthaltsstatus, fördern. Die politische Lobbyarbeit wirkt auf die vollständige Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention in Deutschland hin, insbesondere im Bereich der Mitbestimmung von Kindern, ihren Interessen bei Gesetzgebungs- und Verwaltungsmaßnahmen sowie der Überwindung von Kinderarmut und gleichberechtigten gesellschaftlichen Teilhabe aller Kinder in Deutschland.

Sie möchten Kinder unterstützen und dies noch in diesem Jahr steuerlich geltend machen?

In diesem Fall können Sie Ihre Spende bis 30.12. per Kreditkarte oder PayPal tätigen oder direkt an uns überweisen. (Bitte beachten Sie die Bearbeitungszeiten Ihrer Bank.)

Lastschriftzusagen können wir aus betrieblichen Gründen erst Anfang 2023 wieder bearbeiten.

Wir danken für Ihr Verständnis – und vor allem für Ihre Unterstützung!

Jetzt Helfen