Uwe Kamp

Pressesprecher

030-308693-11

12.12.2014

Deutsches Kinderhilfswerk unterstützt Mira Lobe Grundschule in Hannover mit 5.000 Euro

Die inklusive Mira Lobe Grundschule aus Hannover erhält erstmals eine feste Bühne. Das Deutsche Kinderhilfswerk unterstützt diese Anschaffung mit 5.000 Euro. Die Bühne ist ein wichtiger Bestandteil des Unterrichts an der Grundschule. Hier finden zum Beispiel allwöchentlich Präsentationen der Schülerinnen und Schüler statt, die in besonderem Maße zum Gemeinschaftsgefühl und Selbstbewusstsein der Kinder beitragen. Die inklusive Mira Lobe Grundschule legt einen besonderen Schwerpunkt auf die musisch-künstlerische Erziehung und Bildung. Dem Bereich der Musik und der Kunst fällt im Schulalltag wie bei Präsentationen eine besondere Bedeutung zu. In der Mira Lobe Grundschule bilden jeweils 18 bis 20 Kinder unterschiedlichen Alters eine feste Lerngruppe / Klasse, davon sechs mit unterschiedlichem sonderpädagogischen Förderbedarf.

Dazu erklärt Michael Kruse, Regionale Koordination des Deutschen Kinderhilfswerkes: „Inklusion ist in aller Munde, in der Mira Lobe Grundschule wird sie vorbildlich gelebt. Die neue Bühne haben sich die Kinder ausdrücklich gewünscht. Sie ist ein wichtiger Bestandteil des Unterrichts und unterstützt Lehrer und Schüler gleichermaßen. Inklusion ist wichtig für das gesellschaftliche Miteinander. Das Schulkonzept der Mira Lobe Grundschule ist hier ein wichtiger Baustein und trägt dazu bei, dass gelebte Inklusion den Alltag bereichert. Als Kinderrechtsorganisation freut es uns natürlich besonders, dass die Kinder von Beginn an der Planung der Bühne beteiligt waren!“

„Im inklusiven Unterricht bilden musische Themen eine Grundlage der Gemeinschaft. Hier verändern sich die Leistungsmöglichkeiten eines jeden Kindes, Rollenzuweisungen werden durchbrochen. Das darstellende Spiel in der Grundschule ist eine gute Möglichkeit, die Entwicklung und Lernfähigkeit der Kinder zu fördern. An jedem Freitag bildet die sogenannte ‚Offene Bühne‘ den Wochenabschluss. Jedes Kind darf etwas auf dieser Bühne zeigen. Die Schülerinnen und Schüler erlangen auf diese Weise schon früh die Kompetenz, vor anderen Menschen zu sprechen oder auch nonverbal Arbeitsergebnisse zu präsentieren. Durch das Feedback der Mitschüler steigern sie stetig ihre Fähigkeiten. Wir freuen uns sehr, dass wir ab heute diese ‚Offene Bühne‘ auf einer richtigen Bühne inszenieren können. Dank der großzügigen Spende des Deutschen Kinderhilfswerkes konnte diese Präsentationsfläche gebaut werden. Nun haben wir einen würdigen Rahmen für die Arbeiten der Kinder“, fügt Susanne Röber, Leiterin der Mira Lobe Grundschule hinzu.

Das Deutsche Kinderhilfswerk hat im Jahre 2013 durch seinen Förderfonds 325 Projekte mit insgesamt rund 1.460.000 Euro unterstützt. Durch den Fonds erhalten Projekte, Einrichtungen und Initiativen finanzielle Unterstützung, die die Teilhabe von Kindern und Jugendlichen zum Grundsatz ihrer Arbeit gemacht haben. Dabei geht es vor allem um Beteiligung in Bereichen wie der Entwicklung demokratischer Lebensformen und Umweltbewusstsein, kinderfreundliche Veränderungen in Stadt und Dorf, auf Schulhöfen, im Kita-Außengelände oder bei Spielplätzen. Die Schaffung sinnvoller Freizeitangebote und Möglichkeiten zur Entwicklung einer kulturellen Identität und Medienkompetenz sind ebenso Förderschwerpunkt.

Weitere Informationen und Rückfragen: Uwe Kamp, Pressesprecher
Telefon: 030-308693-11
Mobil: 0160-6373155
Fax: 030-2795634
Mail: presse@dkhw.de
Internet: www.dkhw.de
Facebook: www.facebook.com/dkhw.de
Twitter: @DKHW_de
Instagram: deutscheskinderhilfswerk_e.v

Das Deutsche Kinderhilfswerk e.V. setzt sich seit 50 Jahren für die Rechte von Kindern in Deutschland ein. Die Überwindung von Kinderarmut und die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen an allen sie betreffenden Angelegenheiten stehen im Mittelpunkt der Arbeit als Kinderrechtsorganisation. Der gemeinnützige Verein finanziert sich überwiegend aus privaten Spenden, dafür stehen seine Spendendosen an ca. 40.000 Standorten in Deutschland. Das Deutsche Kinderhilfswerk initiiert und unterstützt Maßnahmen und Projekte, die die Teilhabe von Kindern und Jugendlichen, unabhängig von deren Herkunft oder Aufenthaltsstatus, fördern. Die politische Lobbyarbeit wirkt auf die vollständige Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention in Deutschland hin, insbesondere im Bereich der Mitbestimmung von Kindern, ihren Interessen bei Gesetzgebungs- und Verwaltungsmaßnahmen sowie der Überwindung von Kinderarmut und gleichberechtigten gesellschaftlichen Teilhabe aller Kinder in Deutschland.

Sie möchten Kinder unterstützen und dies noch in diesem Jahr steuerlich geltend machen?

In diesem Fall können Sie Ihre Spende bis 30.12. per Kreditkarte oder PayPal tätigen oder direkt an uns überweisen. (Bitte beachten Sie die Bearbeitungszeiten Ihrer Bank.)

Lastschriftzusagen können wir aus betrieblichen Gründen erst Anfang 2023 wieder bearbeiten.

Wir danken für Ihr Verständnis – und vor allem für Ihre Unterstützung!

Jetzt Helfen