Uwe Kamp

Pressesprecher

030-308693-11

24.06.2012

Deutsches Kinderhilfswerk unterstützt die Anschaffung von Turn- und Übungsgeräten für den TuS Niedershausen

Der TuS Niedershausen bietet für alle Altersklassen, insbesondere für Kinder, ein umfangreiches Sportangebot an. Aus diesem Anlass hat sich das Deutsche Kinderhilfswerk entschlossen, die Anschaffung neuer Sportgeräte mit 600 Euro zu unterstützen, um es so zu ermöglichen, dass möglichst viele Kinder und Jugendliche an den Sportveranstaltungen teilnehmen können. Dazu erklärt Uwe Kamp, Pressesprecher des Deutschen Kinderhilfswerkes: „Der TuS Niedershausen bietet ein vielfältiges Spektrum zur sportlichen Betätigung an. Doch zu einem zeitgemäßen und attraktiven Sportbetrieb gehören entsprechende Turn- und Übungsgeräte. Das Deutsche Kinderhilfswerk unterstützt den TuS Niedershausen gerne bei der Anschaffung dieser Geräte, denn die Bewegungsförderung von Kindern und Jugendlichen hilft diesen in ihrer körperlichen und kognitiven Entwicklung.“Dr. Frank Schmidt, Bürgermeister von Löhnberg, fügt hinzu: „Ich freue mich, dass das Deutsche Kinderhilfswerk unser Anliegen, Kinder und Jugendliche bewegungssicher zu machen, unterstützt. Denn der TuS Niedershausen ist ein Verein, der ein großartiges Angebot für Kinder und Jugendliche aus unserer Gemeinde anbietet und das sehr umfänglich genutzt wird.“Isolde Hartung, 1. Vorsitzende des TuS Niedershausen, bedankt sich ausdrücklich für die finanzielle Unterstützung. Denn gerade das Kinderturnen mit seinen qualifizierten Übungsleiterinnen sei eine der wichtigsten Abteilungen des Vereins. "Der Spaß am Turnen und Spielen ist den jungen Sportlern Woche für Woche ganz besonders anzumerken. Viele von ihnen stoßen auf diese Weise überhaupt erst zum TuS Niedershausen und bleiben ihm dann auch später treu", betont die Vorsitzende. Die neuen Geräte könnten daher einen entscheidenden Beitrag dazu leisten, auch weiterhin den Ansprüchen an einen abwechslungsreichen Übungs- und Spielbetrieb gerecht zu werden.Das Deutsche Kinderhilfswerk hat allein im Jahre 2011 durch seinen Förderfonds 260 Projekte mit insgesamt rund 535.000 Euro unterstützt. In diesem Jahr erhöht das Deutsche Kinderhilfswerk sein Engagement für Kinder in Deutschland auf zwei Millionen Euro. Das wird vor allem durch ein erhöhtes Spendenaufkommen und die Unterstützung zahlreicher Unternehmen möglich. Dabei werden sowohl zahlreiche Kinder- und Jugendinitiativen unterstützt als auch eigene Projekte durchgeführt. Außerdem wird über den Kindernothilfefonds des Deutschen Kinderhilfswerkes vielen Familien mit Kindern in schwierigen sozialen Verhältnissen finanzielle Hilfe gewährt.

Weitere Informationen und Rückfragen: Uwe Kamp, Pressesprecher
Telefon: 030-308693-11
Mobil: 0160-6373155
Fax: 030-2795634
Mail: presse@dkhw.de
Internet: www.dkhw.de
Facebook: www.facebook.com/dkhw.de
Twitter: @DKHW_de
Instagram: deutscheskinderhilfswerk_e.v

Das Deutsche Kinderhilfswerk e.V. setzt sich seit 50 Jahren für die Rechte von Kindern in Deutschland ein. Die Überwindung von Kinderarmut und die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen an allen sie betreffenden Angelegenheiten stehen im Mittelpunkt der Arbeit als Kinderrechtsorganisation. Der gemeinnützige Verein finanziert sich überwiegend aus privaten Spenden, dafür stehen seine Spendendosen an ca. 40.000 Standorten in Deutschland. Das Deutsche Kinderhilfswerk initiiert und unterstützt Maßnahmen und Projekte, die die Teilhabe von Kindern und Jugendlichen, unabhängig von deren Herkunft oder Aufenthaltsstatus, fördern. Die politische Lobbyarbeit wirkt auf die vollständige Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention in Deutschland hin, insbesondere im Bereich der Mitbestimmung von Kindern, ihren Interessen bei Gesetzgebungs- und Verwaltungsmaßnahmen sowie der Überwindung von Kinderarmut und gleichberechtigten gesellschaftlichen Teilhabe aller Kinder in Deutschland.

Sie möchten Kinder unterstützen und dies noch in diesem Jahr steuerlich geltend machen?

In diesem Fall können Sie Ihre Spende bis 30.12. per Kreditkarte oder PayPal tätigen oder direkt an uns überweisen. (Bitte beachten Sie die Bearbeitungszeiten Ihrer Bank.)

Lastschriftzusagen können wir aus betrieblichen Gründen erst Anfang 2023 wieder bearbeiten.

Wir danken für Ihr Verständnis – und vor allem für Ihre Unterstützung!

Jetzt Helfen