Uwe Kamp

Pressesprecher

030-308693-11

02.04.2012

Deutsches Kinderhilfswerk und Sparda-Bank unterstützen Kinderstadt e.V. in Halle (Saale)

Das Deutsche Kinderhilfswerk und die Sparda-Bank unterstützen den Kinderstadt Halle e.V. in Halle (Saale) mit 5.000 Euro. Die "Kinderstadt Halle an Salle" ist ein umfangreiches, pädagogisch betreutes Großspielprojekt. Mit der Unterstützung durch das Deutsche Kinderhilfswerk und die Sparda-Bank soll es ermöglicht werden, dass möglichst viele Kinder und Jugendliche an diesem Projekt teilnehmen können.

„In der Kinderstadt Halle geht es im Sommer 2012 wissenschaftlich zu. Berufe wie Forscher und Erfinder haben Hochkonjunktur. Ob es nun darum geht, die Wasserqualität des Pools zu untersuchen, zu schauen, welche Insekten es in der Kinderstadt gibt und wie man ihren Gesang imitieren kann oder ob man flugfähige Transportobjekte erfindet: Dieses Mal ist die Kinderstadt eine Art Großraumlabor, dessen Geheimnisse es zu erforschen gilt. Das Deutsche Kinderhilfswerk unterstützt dieses Projekt besonders gerne, denn auf die Kinder kommt es an!“, so Andreas Keune vom Deutschen Kinderhilfswerk.

„Wir freuen uns, dieses kreative und innovative Projekt zu unterstützen“, betont Guido Kühnert, Filialleiter der Sparda-Bank in Halle (Saale). „Wir sind überzeugt, dass Kinder auf spielerische Weise ihre Fähigkeiten, ihre Talente und ihre besondere Persönlichkeit entdecken können. Das wird in diesem Projekt gefördert und deshalb tragen wir gern zum Gelingen bei.“

„Es ist schon eine beachtliche Leistung, dass trotz aller Sparzwänge das Projekt des Thalia Theaters ‚Kinderstadt Halle an Salle’ alle zwei Jahre durchgeführt werden konnte. Dafür waren Sponsoren immer unverzichtbar. Ich danke dem Deutschen Kinderhilfswerk und der Sparda-Bank, dass sie die ‚Kinderstadt Halle an Salle’ in diesem Jahr großzügig unterstützen. Für unsere Kinder ist es wichtig, frühzeitig zu lernen, was Demokratie ausmacht und wie sie sich selbst aktiv einbringen können, um Demokratie auch zu leben“, betont Dagmar Szabados, Oberbürgermeisterin der Stadt Halle (Saale).

Weitere Informationen und Rückfragen: Uwe Kamp, Pressesprecher
Telefon: 030-308693-11
Mobil: 0160-6373155
Fax: 030-2795634
Mail: presse@dkhw.de
Internet: www.dkhw.de
Facebook: www.facebook.com/dkhw.de
Twitter: @DKHW_de
Instagram: deutscheskinderhilfswerk_e.v

Das Deutsche Kinderhilfswerk e.V. setzt sich seit 50 Jahren für die Rechte von Kindern in Deutschland ein. Die Überwindung von Kinderarmut und die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen an allen sie betreffenden Angelegenheiten stehen im Mittelpunkt der Arbeit als Kinderrechtsorganisation. Der gemeinnützige Verein finanziert sich überwiegend aus privaten Spenden, dafür stehen seine Spendendosen an ca. 40.000 Standorten in Deutschland. Das Deutsche Kinderhilfswerk initiiert und unterstützt Maßnahmen und Projekte, die die Teilhabe von Kindern und Jugendlichen, unabhängig von deren Herkunft oder Aufenthaltsstatus, fördern. Die politische Lobbyarbeit wirkt auf die vollständige Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention in Deutschland hin, insbesondere im Bereich der Mitbestimmung von Kindern, ihren Interessen bei Gesetzgebungs- und Verwaltungsmaßnahmen sowie der Überwindung von Kinderarmut und gleichberechtigten gesellschaftlichen Teilhabe aller Kinder in Deutschland.

Sie möchten Kinder unterstützen und dies noch in diesem Jahr steuerlich geltend machen?

In diesem Fall können Sie Ihre Spende bis 30.12. per Kreditkarte oder PayPal tätigen oder direkt an uns überweisen. (Bitte beachten Sie die Bearbeitungszeiten Ihrer Bank.)

Lastschriftzusagen können wir aus betrieblichen Gründen erst Anfang 2023 wieder bearbeiten.

Wir danken für Ihr Verständnis – und vor allem für Ihre Unterstützung!

Jetzt Helfen