Uwe Kamp

Pressesprecher

030-308693-11

02.08.2018

Deutsches Kinderhilfswerk und Land Niedersachsen unterstützen Kinderspielstadt in Hannover mit 5.000 Euro

Der Gemeinschaftsfonds „Kinder stärken“ des Deutschen Kinderhilfswerkes und des Landes Niedersachsen unterstützt das Projekt „Na?nnover – Die Kinderspielstadt“ der DJO – Deutsche Jugend in Europa e.V. mit 5.000 Euro. Bei dem offenen Angebot der Spielstadt werden aus Kindern Bürgerinnen und Bürger ihrer eigenen Stadt. Ob im Rathaus, Radio oder Kunst-Atelier tragen sie aktiv und selbstständig zum Projektverlauf bei. Die Spielstadt ist ein Angebot für Mädchen und Jungen unterschiedlicher nationaler und sozialer Herkunft im Alter zwischen acht und 14 Jahren. Durch die vielfältigen Angebotsstrukturen und das Gemeinschaftserlebnis hat die Spielstadt einen hohen integrativen Charakter.

Dazu erklärt Michael Kruse, Regionale Koordination des Deutschen Kinderhilfswerkes: „Das Deutsche Kinderhilfswerk unterstützt sehr gerne das Projekt ‚ Na?nnover – Die Kinderspielstadt‘ in Hannover. Hier können die Kinder ihrer Kreativität freien Lauf lassen, demokratische Mitbestimmung erfahren, soziale und kulturelle Kompetenzen entwickeln sowie Gemeinschaftssinn und solidarisches Handeln erleben. Ein tolles Projekt, das zur Nachahmung auffordert.“

Stefan Sievers, Bildungsreferent der DJO-Deutsche Jugend in Europa, fügt hinzu: „Die Spielstadt ist seit zwölf Jahren ein fester Bestandteil der Sommerferien für alle Kinder aus Hannover. Dank der Förderung des Deutschen Kinderhilfswerkes ist es auch dieses Jahr wieder möglich, die Spielstadt in der gewohnten Qualität stattfinden zu lassen. Die Kinder freuen sich bereits auf eine Woche voller neuer Erfahrungen, neuer Freundinnen und Freunde und natürlich viel Spaß!“

Der Gemeinschaftsfonds „Kinder stärken“ unterstützt Maßnahmen, die die altersgemäße Mitwirkung von Mädchen und Jungen fördern. Hierbei ist die Beteiligung an Entscheidungsprozessen von ebenso großer Bedeutung wie die Mitwirkung im Rahmen von Projekten im pädagogischen Alltag. Der Fonds unterstützt außerdem Projekte, die insbesondere die Beteiligung und Teilhabe der von Armut betroffenen Kinder und Jugendlichen in den Mittelpunkt stellen. Ziel ist es, diese Kinder und Jugendlichen zu mobilisieren und einzubeziehen, damit sie praktisch erfahren, dass sie nicht am Rande stehen. Nach der UN-Kinderrechtskonvention haben Kinder einen Anspruch auf besondere Fürsorge und Unterstützung, auf Förderung und Schutz, eine gewaltfreie und sie schützende Erziehung, auf Bildung und Ausbildung, auf eine Erziehung zu demokratischen Einwohnerinnen und Einwohnern sowie auf ihre angemessene Beteiligung am politischen und gesellschaftlichen Leben. Insbesondere der letztgenannten dieser Leitlinien entsprechend fördert der Fonds „Kinder stärken“ Projekte der Beteiligung von Kindern und Jugendlichen sowie Projekte, die das Bewusstsein für Kinderrechte vermitteln und ihre Umsetzung unterstützen.

Weitere Informationen und Rückfragen:

Frederike Borchert, stellvertretende Pressesprecherin oder Michael Kruse, Regionale Koordination

Telefon: 030-308693-52 oder 030-308693-21

Mobil: 0173-6043516

Fax: 030-308693-93

Mail: presse@dkhw.de oder kruse@dkhw.de

Internet: www.dkhw.de und www.facebook.com/dkhw.de

Twitter: @DKHW_de

Das Deutsche Kinderhilfswerk e.V. setzt sich seit mehr als 45 Jahren für die Rechte von Kindern in Deutschland ein. Die Überwindung von Kinderarmut und die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen an allen sie betreffenden Angelegenheiten stehen im Mittelpunkt der Arbeit als Kinderrechtsorganisation. Der gemeinnützige Verein finanziert sich überwiegend aus privaten Spenden, dafür stehen seine Spendendosen an ca. 40.000 Standorten in Deutschland. Das Deutsche Kinderhilfswerk initiiert und unterstützt Maßnahmen und Projekte, die die Teilhabe von Kindern und Jugendlichen, unabhängig von deren Herkunft oder Aufenthaltsstatus, fördern. Schwerpunkte sind hierbei insbesondere die Kinderrechte, die Mitbestimmung von Kindern und Jugendlichen und die Überwindung von Kinderarmut in Deutschland.

Spendenkonto IBAN: DE23100205000003331111, BIC: BFSWDE33BER bei der Bank für Sozialwirtschaft Spenden können Sie aber auch online unter www.dkhw.de oder in die Spendendose in Ihrer Nähe.

Geschäftsleuten, Firmen und Unternehmen ebenso wie Privatpersonen stellt das Deutsche Kinderhilfswerk für Geburtstage, bestandene Prüfungen, Hochzeiten, Firmenjubiläen oder andere Anlässe gerne Spendendosen zur Verfügung. Bestellung unter spendendose@dkhw.de

Sie möchten Kinder unterstützen und dies noch in diesem Jahr steuerlich geltend machen?

In diesem Fall können Sie Ihre Spende bis 30.12. per Kreditkarte oder PayPal tätigen oder direkt an uns überweisen. (Bitte beachten Sie die Bearbeitungszeiten Ihrer Bank.)

Lastschriftzusagen können wir aus betrieblichen Gründen erst Anfang 2023 wieder bearbeiten.

Wir danken für Ihr Verständnis – und vor allem für Ihre Unterstützung!

Jetzt Helfen