Uwe Kamp

Pressesprecher

030-308693-11

07.02.2011

Deutsches Kinderhilfswerk und E-Plus suchen die besten Handyclips zu neuen Spielorten

Anlässlich des Safer Internet Day am 08. Februar 2011 will das Deutsche Kinderhilfswerk wissen, welche Spielorte Kindern am wichtigsten sind. In Partnerschaft mit der E-Plus-Gruppe richtet das Deutsche Kinderhilfswerk aus diesem Grund einen Wettbewerb aus: Gesucht werden die besten Handy-Filme, in denen Kinder und Jugendliche ihre beliebtesten oder neu entdeckten Spielorte darstellen. Die Clips sollten nicht länger dauern als fünf Minuten. Bis zum 1. Mai 2011 können sich junge Leute zwischen 8 und 16 Jahren bewerben. Dazu wird der fertige Film einfach mit dem Kennwort „Neue Spielorte" als Beschreibung auf dem Videoportal des Deutschen Kinderhilfswerkes www.clipklapp.de hochgeladen.

Die Geschäftsführerin des Deutschen Kinderhilfswerkes, Dr. Heide-Rose Brückner, erklärt: „Spielen, chatten, surfen – am PC oder mit dem Mobiltelefon – das lässt sich bei Kindern alles nicht mehr so leicht trennen. Immer jedoch entdecken Kinder ihre Welt spielerisch. Verändert haben sich allerdings die Spielorte von Kindern. Wir wollen wissen, wo Kinder spielen, was ihnen dort gefällt und sie anregen, neue Spielorte zu entdecken. Diese Entdeckungsreise können sie mit ihrem Handy dokumentieren und dabei auch noch Kompetenzen und Kreativität im Umgang mit diesem Medium entwickeln."

Wir freuen uns sehr, als Partner des Deutschen Kinderhilfswerks diesen Wettbewerb begleiten zu dürfen und sind gespannt auf die Ergebnisse. Als Kommunikationsunternehmen ist uns aber auch der Lerneffekt im Umgang mit neuen Medien wichtig. Denn im spielerischen Umgang mit den Werkzeugen erarbeiten sich die Kinder die heute unerlässliche Medienkompetenz", erläutert Martin Reinicke, Manager Corporate Social Responsibility, die Bedeutung des Wettbewerbs für die E-Plus Gruppe.

Für alle, die zeigen wollen, was und wo heute gespielt wird, gibt es attraktive Preise zu gewinnen, die am Weltspieltag, dem 28. Mai 2011, feierlich in Berlin überreicht werden. Es sollte beim Drehen der Filme jedoch genau abgewogen werden, wie viel man öffentlich von sich selbst und seinen Freunden zeigen möchte.

Weitere Informationen unter:
http://www.kindersache.de/bereiche/aktionen/wettbewerb-%E2%80%9Eneue-spielorte-entdecken%E2%80%9C

Der Safer Internet Day rückt jedes Jahr das Thema Sicherheit im Internet und in den neuen Medien weltweit in den Fokus.


Bei Rückfragen: Michael Kruse, Pressesprecher und Leiter Information und Öffentlichkeitsarbeit, kruse@dkhw.de, 030 – 308 693 11

Das Deutsche Kinderhilfswerk (www.dkhw.de), Interessenvertreter für ein kinderfreundliches Deutschland, wurde 1972 in München gegründet. Als Initiator und Förderer setzt sich der gemeinnützige Verein seit über 35 Jahren für die Umsetzung der Rechte der Kinder in Deutschland ein.

Spendenkonto 333 11 03, Bank für Sozialwirtschaft, BLZ 100 205 00

Spenden können Sie aber auch online unter www.dkhw.de oder in die Spendendose in Ihrer Nähe

Weitere Informationen und Rückfragen: Uwe Kamp, Pressesprecher
Telefon: 030-308693-11
Mobil: 0160-6373155
Fax: 030-2795634
Mail: presse@dkhw.de
Internet: www.dkhw.de
Facebook: www.facebook.com/dkhw.de
Twitter: @DKHW_de
Instagram: deutscheskinderhilfswerk_e.v

Das Deutsche Kinderhilfswerk e.V. setzt sich seit 50 Jahren für die Rechte von Kindern in Deutschland ein. Die Überwindung von Kinderarmut und die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen an allen sie betreffenden Angelegenheiten stehen im Mittelpunkt der Arbeit als Kinderrechtsorganisation. Der gemeinnützige Verein finanziert sich überwiegend aus privaten Spenden, dafür stehen seine Spendendosen an ca. 40.000 Standorten in Deutschland. Das Deutsche Kinderhilfswerk initiiert und unterstützt Maßnahmen und Projekte, die die Teilhabe von Kindern und Jugendlichen, unabhängig von deren Herkunft oder Aufenthaltsstatus, fördern. Die politische Lobbyarbeit wirkt auf die vollständige Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention in Deutschland hin, insbesondere im Bereich der Mitbestimmung von Kindern, ihren Interessen bei Gesetzgebungs- und Verwaltungsmaßnahmen sowie der Überwindung von Kinderarmut und gleichberechtigten gesellschaftlichen Teilhabe aller Kinder in Deutschland.

Sie möchten Kinder unterstützen und dies noch in diesem Jahr steuerlich geltend machen?

In diesem Fall können Sie Ihre Spende bis 30.12. per Kreditkarte oder PayPal tätigen oder direkt an uns überweisen. (Bitte beachten Sie die Bearbeitungszeiten Ihrer Bank.)

Lastschriftzusagen können wir aus betrieblichen Gründen erst Anfang 2023 wieder bearbeiten.

Wir danken für Ihr Verständnis – und vor allem für Ihre Unterstützung!

Jetzt Helfen