Uwe Kamp

Pressesprecher

030-308693-11

14.05.2009

Das Deutsche Kinderhilfswerk ist neuer Kooperationspartner von „Netzwerk Nachbarschaft“, Deutschlands größtem Bündnis für engagierte Nachbarn

Die rund 800 Initiativen vom „Netzwerk Nachbarschaft“ setzen sich tatkräftig für ein besseres Wohnumfeld ein. Sie schaffen Begegnungsstätten für Jung und Alt, organisieren die Betreuung der Kinder im Viertel oder stellen Einkaufsgemeinschaften auf die Beine. „Netzwerk Nachbarschaft“ wurde 2004 ins Leben gerufen und steht unter der Schirmherrschaft von Bundesfamilienministerin Dr. Ursula von der Leyen. Zu seinen Förderern zählen neben den Landessozialministern auch Künstler wie z.B. der Schriftsteller Janosch.

Am 1. Mai hat „Netzwerk Nachbarschaft“ den Wettbewerb „Aktion Spielplatz“ gestartet, der von der Praktiker Bau- und Heimwerkermärkte AG unterstützt wird. Am Wettbewerb teilnehmen können alle engagierten Bürger, die bereits in Eigenregie Kinderspielplätze in ihrem Wohnumfeld gestaltet haben oder in den nächsten vier Monaten bauen werden. Dies gilt für Modernisierungs-Aktionen an vorhandenen Plätzen wie auch für den Bau neuer Anlagen - in öffentlicher, gemeinnütziger, oder privater Trägerschaft. Einsendeschluss für vorbildliche Spielplatz-Projekte ist der 31. August 2009.

Das Deutsche Kinderhilfswerk unterstützt als neuer Kooperationspartner von „Netzwerk Nachbarschaft“ den Wettbewerb durch fachkundige Beratung. Holger Hofmann, Leiter der Programmabteilung und Referent für Spielraum im Deutschen Kinderhilfswerk, wird der „Aktion Spielplatz“ als Mitglied der Wettbewerbs-Jury zur Seite stehen. „In Deutschland gibt es bei abnehmender Tendenz rund 40.000 Spielplätze, die sich teilweise in einem verwahrlosten Zustand befinden und oft langweilig gestaltet sind. Durch Bürgerengagement kann hier viel erreicht werden. Eine Renovierung oder die Bereitstellung von zusätzlichen Materialien kann so einen Spielplatz zu neuem Leben erwecken, “ sagt Holger Hofmann.

Dass Tatkraft gefragt ist, bestätigt auch eine von der Praktiker Bau- und Heimwerkermärkte AG in Auftrag gegebene Emnid-Umfrage. Demnach finden 25 Prozent der Deutschen die ihnen bekannten Spielplätze langweilig, fast ebenso viele beurteilen die Spielstätten als schmutzig und ungepflegt. Aber 60 Prozent sind auch bereit, selbst Hand anzulegen, wenn den Kommunen die Mittel zu deren Erneuerung fehlen.

Diese Eigeninitiative soll sich lohnen: Die ersten 100 Teilnehmer des Wettbewerbs bekommen mit ihrer Online-Anmeldung von Praktiker Warengutscheine in Höhe von jeweils 500 Euro. Alle weiteren Teilnehmer erhalten eine Spielplatz-Karte, die 10 Prozent Preisvorteil auf die Materialien bietet, die sie für ihr Spielplatz-Projekt benötigen. Für jedes Bundesland wird die Fachjury einen Landessieger auswählen. Die 16 Sieger gewinnen Geldpreise in Höhe von insgesamt 50.000 Euro, die sie für den Ausbau und die Pflege ihres Projektes einsetzen können. Aus dem Kreis der Landessieger wird schließlich der Bundessieger gekürt, dem eine Prämie in Höhe von 10.000 Euro winkt.


Weitere Informationen zum Wettbewerb sowie das Anmeldeformular sind unter www.praktiker.netzwerk-nachbarschaft.net abrufbar.


Weitere Informationen und Rückfragen: Uwe Kamp, Pressesprecher
Telefon: 030-308693-11
Mobil: 0160-6373155
Fax: 030-2795634
Mail: presse@dkhw.de
Internet: www.dkhw.de
Facebook: www.facebook.com/dkhw.de
Twitter: @DKHW_de
Instagram: deutscheskinderhilfswerk_e.v

Das Deutsche Kinderhilfswerk e.V. setzt sich seit 50 Jahren für die Rechte von Kindern in Deutschland ein. Die Überwindung von Kinderarmut und die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen an allen sie betreffenden Angelegenheiten stehen im Mittelpunkt der Arbeit als Kinderrechtsorganisation. Der gemeinnützige Verein finanziert sich überwiegend aus privaten Spenden, dafür stehen seine Spendendosen an ca. 40.000 Standorten in Deutschland. Das Deutsche Kinderhilfswerk initiiert und unterstützt Maßnahmen und Projekte, die die Teilhabe von Kindern und Jugendlichen, unabhängig von deren Herkunft oder Aufenthaltsstatus, fördern. Die politische Lobbyarbeit wirkt auf die vollständige Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention in Deutschland hin, insbesondere im Bereich der Mitbestimmung von Kindern, ihren Interessen bei Gesetzgebungs- und Verwaltungsmaßnahmen sowie der Überwindung von Kinderarmut und gleichberechtigten gesellschaftlichen Teilhabe aller Kinder in Deutschland.

Sie möchten Kinder unterstützen und dies noch in diesem Jahr steuerlich geltend machen?

In diesem Fall können Sie Ihre Spende bis 30.12. per Kreditkarte oder PayPal tätigen oder direkt an uns überweisen. (Bitte beachten Sie die Bearbeitungszeiten Ihrer Bank.)

Lastschriftzusagen können wir aus betrieblichen Gründen erst Anfang 2023 wieder bearbeiten.

Wir danken für Ihr Verständnis – und vor allem für Ihre Unterstützung!

Jetzt Helfen