Uwe Kamp

Pressesprecher

030-308693-11

22.11.2012

Bundesweiter Wettbewerb „Fit&Ess-Pokal 2012“ – Jetzt zum Thema Bewegung und gesunde Ernährung für Kinder bewerben

Das Deutsche Kinderhilfswerk und der Geflügelproduzent Friki rufen zur Teilnahme am bundesweiten Wettbewerb „Fit&Ess-Pokal 2012“ auf. Thema des Wettbewerbs sind Bewegung und gesunde Ernährung für Kinder. Gesucht wird der Sportverein, in dem die fittesten Esser und die witzigsten Kochteams beeindruckende Höchstleistungen vollbringen. Der Gewinner erhält 5.000 Euro, der zweite Preis ist mit 2.000 Euro und der dritte Preis mit 500 Euro dotiert. Teilnehmen können Sportvereine, die eine Kinder- und Jugendabteilung für Kinder im Alter von 5 bis 15 Jahren haben. Der Wettbewerb endet am 31. Dezember 2012.Der „Fit&Ess-Pokal 2012“ wird von der Botschafterin des Deutschen Kinderhilfswerkes, Enie van de Meiklokjes unterstützt: „Die Ernährungsgewohnheiten vieler Menschen haben sich in den letzten Jahren stark geändert, regelmäßige Mahlzeiten im Kreise der Familie sind für viele Kinder nicht mehr die Regel. Das kann zumindest teilweise durch eine Gesundheitserziehung in Kitas und Schulen ausgeglichen werden, aber auch durch Angebote beispielsweise von Sportvereinen. Hier sind die Kinder in einem gewohnten Umfeld und nehmen Tipps zur gesunden Ernährung gerne auf.“„Wir wollen, dass Kinder in Deutschland gesund aufwachsen. Deshalb engagieren wir uns gemeinsam mit dem Deutschen Kinderhilfswerk schon seit langem für eine gesunde Ernährung von Kindern. Gesundes Essen und gesunde Bewegung gehören einfach zusammen. Aus diesem Grund haben wir uns entschieden, neben Kochkursen auch Sportvereine zu unterstützen, die Angebote für Kinder bis 15 Jahre bieten. Gerade Sportvereine sind es nämlich, die gesunde Bewegung und eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung bieten“, betont Ulrike Rücker, Marketingleiterin von Friki.„Eine gesunde Ernährung kombiniert mit gesunder Bewegung sind wesentliche Grundlagen für die Entwicklung und Gesundheit von Kindern und Jugendlichen. Dabei sind das Ernährungsverhalten und eine sportliche Betätigung zentrale Bestandteile eines gesunden Lebensstils. Dieser wird wesentlich in den ersten zehn Lebensjahren erlernt und gebildet. Die hier erworbenen Muster behalten Kinder und Jugendliche oft ein Leben lang. Deshalb sind Ernährungs- und Gesundheitsbildung von frühester Kindheit an eine wesentliche Voraussetzung für eine gute Entwicklung unserer Kinder“, erklärt Holger Hofmann, Bundesgeschäftsführer des Deutschen Kinderhilfswerkes.Für die Teilnahme am Wettbewerb können Sportvereine lustige Fotos von einem Vereinsevent einreichen, bei dem Kinder gemeinsam kochen, grillen oder einfach zusammen essen. Eine Jury wählt die drei besten Fotos aus. Die genauen Teilnahmebedingungen finden sich im Internet unter www.friki.de.

Weitere Informationen und Rückfragen: Uwe Kamp, Pressesprecher
Telefon: 030-308693-11
Mobil: 0160-6373155
Fax: 030-2795634
Mail: presse@dkhw.de
Internet: www.dkhw.de
Facebook: www.facebook.com/dkhw.de
Twitter: @DKHW_de
Instagram: deutscheskinderhilfswerk_e.v

Das Deutsche Kinderhilfswerk e.V. setzt sich seit 50 Jahren für die Rechte von Kindern in Deutschland ein. Die Überwindung von Kinderarmut und die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen an allen sie betreffenden Angelegenheiten stehen im Mittelpunkt der Arbeit als Kinderrechtsorganisation. Der gemeinnützige Verein finanziert sich überwiegend aus privaten Spenden, dafür stehen seine Spendendosen an ca. 40.000 Standorten in Deutschland. Das Deutsche Kinderhilfswerk initiiert und unterstützt Maßnahmen und Projekte, die die Teilhabe von Kindern und Jugendlichen, unabhängig von deren Herkunft oder Aufenthaltsstatus, fördern. Die politische Lobbyarbeit wirkt auf die vollständige Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention in Deutschland hin, insbesondere im Bereich der Mitbestimmung von Kindern, ihren Interessen bei Gesetzgebungs- und Verwaltungsmaßnahmen sowie der Überwindung von Kinderarmut und gleichberechtigten gesellschaftlichen Teilhabe aller Kinder in Deutschland.

Sie möchten Kinder unterstützen und dies noch in diesem Jahr steuerlich geltend machen?

In diesem Fall können Sie Ihre Spende bis 30.12. per Kreditkarte oder PayPal tätigen oder direkt an uns überweisen. (Bitte beachten Sie die Bearbeitungszeiten Ihrer Bank.)

Lastschriftzusagen können wir aus betrieblichen Gründen erst Anfang 2023 wieder bearbeiten.

Wir danken für Ihr Verständnis – und vor allem für Ihre Unterstützung!

Jetzt Helfen